Referatsthemen – So findest du das perfekte Thema

Lesedauer: 7 Minuten
So hilfreich ist dieser Beitrag 0
Bewertung abgeben 0 Kundenbewertungen
Referatsthemen-Definition

Bei der Referatsgestaltung ist die Wahl des richtigen Themas entscheidend für den Erfolg deines Referats. Es erleichtert den Rechercheprozess und gibt dir Sicherheit im Vortrag, wenn du ein passendes Thema hast. Wir haben diesen Ratgeber zusammengestellt, um dich bei deiner Themenfindung zu unterstützen. Darunter befinden sich Tipps und Themenvorschläge für Referate in der Schule und im Studium, die deiner Orientierung dienen sollen.

Referatsthemen „einfach erklärt“

Referatsthemen sind die Grundlage eines jeden Referats, denn sie geben den Inhalt und die Richtung vor, die das Referat behandelt. Daher ist es wichtig, dass dein Thema präzise und themenrelevant formuliert ist, sodass es alle Anforderungen, die an dein Referat gestellt werden, erfüllt.

Definition: Referatsthemen

Das Referatsthema bestimmt den inhaltlichen Rahmen des Referats, die zu beantwortenden Fragen und seinen Umfang. Ferner erzeugt die Ausformulierung des Referatsthemas eine Erwartungshaltung, die das Referat erfüllen sollte. Die Wahl des Referatsthemas steht am Anfang jeder Referatsvorbereitung. Hierbei ist zwischen der Auswahl des Themenfeldes und der finalen Ausformulierung des Themas zu unterscheiden.

Referatsthemen-Themenfindung

Suche nach dem Themenfeld deines Referatsthemas

Die Auswahl des Themenfelds bestimmt die Ausrichtung der Referatsvorbereitung. Die Referatsvorbereitung spielt sich wiederum im Spannungsfeld zwischen dem Recherchevorhaben (Wonach suche ich?), dem Rechercheerfolg (Was habe ich gefunden?) und der Auswahl des Gegenstandsbereichs (Welche Funde möchte ich präsentieren?) ab.

Die Ausformulierung des Referatsthemas sollte erst erfolgen, wenn die Referatsvorbereitung so weit vorangeschritten ist, dass die tatsächlichen Inhalte des Referats feststehen. Ansonsten droht das Referatsthema falsche Erwartungen zu wecken und/oder einen nicht bewältigbaren Anspruch an die Referatsvorbereitung zu stellen.1

  • Wonach suche ich?
  • Womit möchte ich mich beschäftigen?
  • Was habe ich gefunden?
  • Welche Funde möchte ich präsentieren?

Ausformulierung deines Referatsthemas

Ein Referatsthema sollte zuverlässig über den Inhalt des Referats informieren. Das bedeutet, dass es auf einen bestimmten Aspekt des Themenbereichs eingegrenzt ist. Gleichwohl muss es, ausgerichtet am Bedarf der Zuhörerschaft, Grundwissen über den Themenbereich vermitteln, um Zugänge zu den spezifischeren Abschnitten des Referats zu bieten. Der Bedarf der Zuhörerschaft misst sich an ihrem Vorwissen. Hierbei ist es wichtig, das allgemeine Fundament auf den spezifischen Inhalt auszurichten.2

  • zuverlässige Information über den Inhalt des Referats
  • Erwähnung des allgemeinen Themenbereichs
  • Erwähnung des spezifischen Referatsthemas
  • das Referatsthema am Vorwissen der Zuhörerschaft orientieren

Eine häufig gewählte Formel bei der Gestaltung von Referatsthemen ist die Benennung des allgemeinen Themenbereichs in Kombination mit einem konkreten Beispiel.

Beispiel

Sturm und Drang: Die Eigenschaften einer Literaturepoche am Beispiel von Goethes Leiden des jungen Werther

Referatsthemen in der Schule vs. an der Uni

Es gibt zwei Unterschiede zwischen Schulreferaten und akademischen Referaten. Der erste Unterschied besteht im Anlass des Referats. In einem Schulreferat sind inhaltliche Aspekte oft nur Mittel zum Zweck. Der Zweck besteht darin, die Präsentationsfähigkeit und Selbstorganisation des referierenden Schülers zu erproben. Dazu gehört das Einstudieren eines Vortrags, die sinnvolle Aufbereitung eines Themas, freies Sprechen vor der Klasse und der Umgang mit etwaigen Hilfsmitteln wie PowerPoint. Ein akademisches Referat dient hingegen vorrangig der Inhaltsvermittlung und der anschließenden Diskussion etwaiger Forschungsthesen.

Der zweite Unterschied besteht in der Zuhörerschaft. Während eine Schulklasse in der Regel kein Vorwissen zum Thema hat (und daher mit grundlegenden Informationen versorgt werden muss), sind die Teilnehmer eines akademischen Seminars mindestens mit den fachlichen Grundlagen (wenn nicht sogar mit Vorwissen zum Seminar und der entsprechenden Forschungsliteratur) ausgestattet.

Referatsthemen für das Studium

Die nachfolgenden Beispiele dienen dir als Orientierungshilfe bei der Themenwahl für dein Referat an der Universität/Hochschule. Sie decken ein breites Spektrum unterschiedlicher Fachbereiche ab.

Referatsthemen: Marketing

  • Anforderungen und Chancen von Crowdfunding-Projekten im Kulturmanagement
  • Kontraintuitive Kaltakquise durch Influencer-Marketing
  • Zielgruppenorientiertes Marketing durch den Youtube-Algorithmus

Referatsthemen: BWL

  • Potenziale einer horizontalen Führungsstruktur in jungen Unternehmen
  • Vor- und Nachteile der Rechtsformen GmbH und AG
  • Perspektiven und Finanzierungskonzepte des ökologischen Wandels in der Schwerindustrie

Referatsthemen: Germanistik

  • Heimat als literarisches Konzept in der Epoche des Biedermeier
  • Konventionen des Discours am Beispiel der Mise en Cadre im zeitgenössischen deutschen Kino
  • Die Morde in der Rue Morgue: Initialzündung des modernen Kriminalromans

Referatsthemen: Geschichte

  • Die zeitgenössische Rezeption der Schlacht von Agincourt
  • Staatengründung in der Antike am Beispiel des attischen Seebunds
  • Die Wirkungsmacht der protestantischen Kirche in der Hochphase des wilhelminischen Kaiserreichs

Referatsthemen: Philosophie

  • Ludwig von Wittgensteins Einfluss auf die moderne Sprachphilosophie
  • Der Begriff der Sympathy im Werk von David Hume
  • Gott ist tot – Nietzsches nihilistische Gesellschaftsdiagnose

Referatsthemen: Soziologie

  • Strukturmerkmale des Neoliberalismus in öffentlichen Einrichtungen
  • Kommunikation als sozialer Operationstyp bei Niklas Luhmann
  • Die Diskrepanz von öffentlicher und veröffentlichter Meinung

Referatsthemen: Biologie

  • Motorische Nervenbahnen als Teil des peripheren Nervensystems
  • Alkoholabbau im menschlichen Körper
  • Potenziale der Stammzellenforschung für die Neo-Organzüchtung

Referatsthemen: Jura

  • Das Völkerrecht und seine Transformation ins deutsche Recht
  • Wetten im deutschen Zivilrecht
  • Vorsatz und Fahrlässigkeit: Probleme der Abgrenzungskriterien und ihre Folgen

Referatsthemen: Physik

  • Wegbereiter der Relativitätstheorie: Das Michelson-Morley-Experiment
  • Theoretische Methoden zur Identifikation von dunkler Materie
  • Gegenwärtige Perspektiven auf die Belastbarkeit von Brennstoffzellen

Referatsthemen: Kunstgeschichte

  • Kunst und Aktivismus: Transformations- und Austauschprozesse
  • Theatralische Elemente in Raffaels Sixtinischer Madonna
  • Die Emblematik in Kupferstichen des Barock

Referatsthemen: Politikwissenschaften

  • Die politische Mitte als populistische Selbstbezeichnung
  • China und die Neue Seidenstraße im Jahr 2022
  • Neuer Journalismus – Die Auswirkungen des Exposed-Formats auf das Wahlverhalten in Deutschland

Referatsthemen für die Schule

Unsere Beispiele für Schulreferate helfen dir bei der Themenfindung und zeigen, welche thematischen Schwerpunkte du setzen kannst (vorausgesetzt, der Lehrplan lässt es zu). Wir bieten dir Beispiele für die gängigsten Schulfächer.

Referatsthemen: Deutsch

  • Die Todesfälle in Thomas Manns Buddenbrooks
  • Das Bürgertum und der Adel in Friedrich Schillers Kabale und Liebe
  • Merkmale der Trümmerliteratur am Beispiel von Wolfgang Borcherts Draußen vor der Tür

Referatsthemen: Mathe

  • Nullpunkte, Hoch- und Tiefpunkte in der Kurvendiskussion
  • Die P-Q-Formel und ihr Nutzen
  • Herleitung der binomischen Formeln

Referatsthemen: Englisch

  • Das britische Schulsystem
  • Martin-Luther Kings Einfluss auf die Gleichberechtigung in den USA
  • Das Konzept des American Dreams

Referatsthemen: Erdkunde

  • Die Klimazonen der Erde
  • Raumnutzungskonflikte im Ruhrgebiet
  • Auswirkungen des Klimawandels in Indonesien

Referatsthemen: Geschichte

  • Einflüsse von Thukydides auf die heutige Geschichtswissenschaft
  • Sturm auf die Bastille: Ursache und Folgen
  • Die Wilhelminische Flottenpolitik im frühen 20. Jahrhundert

Referatsthemen: Politik

  • Die deutsche Legislative
  • Die Funktionsweise des Europaparlaments
  • Vermögensverteilung in Deutschland

Referatsthemen: Biologie

  • Die Funktion von roten und weißen Blutkörperchen
  • Der Ablauf der Photosynthese
  • Die Wirkung von Koffein im menschlichen Körper

Referatsthemen: Physik

  • Die Zentrifugal- und Zentripetalkräfte
  • Lichtgeschwindigkeit als physikalische Konstante
  • Die Newtonschen Gesetze als Grundlage moderner Physik

Referatsthemen: Philosophie

  • Der kategorische Imperativ von Immanuel Kant
  • Der Utilitarismus
  • Positive Freiheit und negative Freiheit

Referatsthemen: Kunst

  • Komplementärfarben im Werk von Friedensreich Hundertwasser
  • Merkmale der Barock-Epoche
  • Die Avantgarde der 1920er-Jahre

Referatsthemen: Musik

  • Geschichte des Deutschraps
  • Die Rolle der Musik im Filmtrailer
  • Der Einfluss der Beatles auf die Popmusik des 20. Jahrhunderts

Häufig gestellte Fragen

Bei der Wahl des Referatsthemas sollte (soweit möglich) dein persönliches Interesse ausschlaggebend sein. Es motiviert dich zu einer gründlichen Recherche und schafft Zugang zu spezifischen Fragestellungen, die über bloßes Überblickswissen hinausgehen. Konzentriere dich bei der Wahl des Referatsthemas auf konkrete Aspekte/Thesen, um deinen Vortrag auch über die bloße Wissensvermittlung hinaus mit relevanten Zusatzinformationen anzureichern.

Gute Referatsthemen beleuchten keinen allgemeinen Themenkomplex, sondern gehen auf bestimmte Fragestellungen innerhalb eines Diskurses/Themenbereichs ein. Diese Fragestellung muss so weit eingegrenzt sein, dass sie im Rahmen des Vortrags zufriedenstellend beantwortbar ist und gleichzeitig eine Einführung in die wichtigsten Diskursgegenstände bietet.

Schulische Referatsthemen tendieren dazu, ein Überblickswissen zu einem bestimmten Themenbereich zu vermitteln, während akademische Referatsthemen spezifische Fragestellungen innerhalb eines Diskurses aufgreifen und beantworten. Oft haben schulische Referate den Zweck, die rhetorischen Fähigkeiten und die Selbstorganisation von Schülern zu erproben, anstatt auf einen unmittelbaren Erkenntnisgewinn abzuzielen.

Referatsthemen, die eher allgemein formuliert sind, erschweren dir die Auswahl der Inhalte. Sie schüren die Erwartung, dass der Vortrag einen vollständigen Überblick über das Thema vermittelt. Daher ist es wichtig, Referatsthemen auf bestimmte Aspekte einzugrenzen.

Um ein Referatsthema einzugrenzen, kannst du dich nach bestehenden Diskursen erkundigen und versuchen, die gegenüberstehenden Positionen darzustellen. Eine andere Möglichkeit besteht darin, dich auf einen bestimmten Teilaspekt (zum Beispiel beschränkt auf ein bestimmtes Gebiet, einen bestimmten Zeitraum oder Einflussfaktor) zu konzentrieren. Allerdings solltest du begründen, inwieweit der gewählte Teilaspekt forschungsrelevant ist.

Quellen

1 Justus-Liebig-Universität Giessen: Hinweise zur Gestaltung von Referaten, in: allpsych.uni-giessen.de, Datum, [online] https://www.allpsych.uni-giessen.de/thomas/teaching/pdf/referate.pdf (zuletzt abgerufen am 16.12.2022)

2 Woltermann, G./Graefe, J.: Das Referat, in: uni-muenster.de, o. D., [online] https://www.uni-muenster.de/imperia/md/content/geschichte/ufg/pdf/das_referat.pdf (zuletzt abgerufen am 16.12.2022)