Groß- und Kleinschreibung – Alle Regeln im Überblick

29.04.23 Allgemeines zur Groß- und Kleinschreibung Lesedauer: 9min

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

0 Bewertungen


Groß--und-Kleinschreibung-01

Wissenschaftliche Arbeiten werden nicht nur nach inhaltlichen, sondern auch nach formalen und sprachlichen Kriterien beurteilt. Dabei spielt auch die Rechtschreibung eine Rolle, inklusive der korrekten Groß- und Kleinschreibung. Dies zählt zu den absoluten Grundlagen der Rechtschreibung. Aus diesem Grund haben wir die wichtigsten Regeln zum Thema Großschreibung/Kleinschreibung in diesem Artikel für dich zusammengefasst.1,2,3

Groß- und Kleinschreibung „einfach erklärt“

Eigennamen, Substantive und Satzanfänge werden immer großgeschrieben. Aber auch Adjektive mit entsprechenden substantivischen Endungen (z.B. -heit, -keit, ung) und Verben im substantivischen Gebrauch (z.B. das Schreiben) müssen immer großgeschrieben werden.

Die Grundregel

Als Grundregel der deutschen Groß- und Kleinschreibung kannst du dich an folgendem Prinzip orientieren: Die meisten Wörter werden kleingeschrieben – für die Ausnahmen gelten bestimmte Regeln.8 Diesbezüglich ist zu beachten, dass die deutsche Sprache die Großschreibung nicht nur für Namen und Satzanfänge vorsieht.9

Die Großschreibung als Ausnahme gilt in folgenden Bereichen4,9:

  • Satzanfänge
  • Substantive und Substantivierungen
  • Namen
  • Überschriften (Titel von Werken usw.)
  • Eigennamen mit nicht-substantivistischen Bestandteilen
  • bestimmte feste Wortverbindungen mit nicht-substantivistischen Bestandteilen
  • Anredepronomen (hier vor allem die Höflichkeitsform)
Drucke deine Arbeit mit BachelorPrint
Bei BachelorPrint kannst du deine Arbeit ganz bequem online konfigurieren und anschließend drucken und binden lassen. Und das Ganze schon ab 7,90 €. Bestelle jetzt und erhalte deine Arbeit schon morgen mit unserem kostenlosen Express-Versand.

Großschreibung von Eigennamen und Nomen

Substantive werden großgeschrieben. Von dieser Regel umfasst sind auch Überschriften, Werktitel und Namen. Bei Eigennamen kann sich die Großschreibung auch auf nicht-substantivistische Wörter erstrecken. Substantive werden auch dann großgeschrieben, wenn sie einen Teil von Zusammensetzungen mit Bindestrich bilden. Werden Tageszeiten nach den entsprechenden Adverbien bezeichnet, gilt auch hierbei die Großschreibung (Beispiel: heute Morgen).4

Beispiele

Falsch: Darüber habe ich in der Frankfurter allgemeinen Zeitung gelesen.
Richtig: Darüber habe ich in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung gelesen.

Falsch: Der Bundeskanzler gehört der sozialdemokratischen Partei Deutschlands an.
Richtig: Der Bundeskanzler gehört der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands an.

Falsch: Schwarz veröffentlichte sein Werk „die Bachelorarbeit“ im Jahr 2020.
Richtig: Schwarz veröffentlichte sein Werk „Die Bachelorarbeit“ im Jahr 2020.

Falsch: Morgen vormittag schreibe ich meine letzte Klausur in diesem Semester.
Richtig: Morgen Vormittag schreibe ich meine letzte Klausur in diesem Semester.

Was die Ableitung von Adjektiven von Eigennamen anbelangt, so schreibt man diese klein.

Ausnahme: Die Ableitung endet auf -(i)sch und die Basisform des zugrundeliegenden Personennamens wird durch ein Apostroph hervorgehoben, dann gilt die Großschreibung.

Beispiele

Falsch: marx’sche Theorie
Richtig: Marx’sche Theorie

Falsch: Kantische Ethik
Richtig: kantische Ethik

Falsch: Darwinsche Weltanschauung
Richtig: darwinistische Weltanschauung

Nominalisierungen werden großgeschrieben

Nominalisierungen sorgen häufig für Unklarheit im Hinblick auf Groß- und Kleinschreibung. Eine Nominalisierung liegt vor, wenn Formen anderer Wortarten (zum Beispiel Adjektive, Zahlen, Partizipien oder Pronomen) wie ein Substantiv gebraucht werden. Dies wird häufig durch einen vorangehenden Artikel oder ein dekliniertes Adjektiv angezeigt.4 Nominalisierungen werden wie Substantive behandelt und unterliegen somit der Großschreibung.

Beispiele

Falsch: Ich wünsche dir alles gute.
Richtig: Ich wünsche dir alles Gute.

Falsch: Ich habe dir viel erfreuliches mitzuteilen!
Richtig: Ich habe dir viel Erfreuliches mitzuteilen!

Falsch: Das auf und ab des Lebens umfasst Siege wie Niederlagen.
Richtig: Das Auf und Ab des Lebens umfasst Siege wie Niederlagen.

Falsch: Ich habe bei der Klausur mein bestes gegeben.
Richtig: Ich habe bei der Klausur mein Bestes gegeben.

Groß- und Kleinschreibung von Zahlen

Für die Groß- und Kleinschreibung von Zahlen gilt: Grundzahlen unter einer Million werden kleingeschrieben.4

Beispiel

Falsch: Die Klausur dauert bis halb Vier.
Richtig: Die Klausur dauert bis halb vier.

Im Falle einer Substantivierung gilt auch für Zahlen die Großschreibung.4

Beispiel

Falsch: In Mathe war ich immer eine null.
Richtig: In Mathe war ich immer eine Null.

Großschreibung von „Sie“ und „Ihr“

Bei Pronomen gilt die Kleinschreibung; eine Ausnahme gilt aber für die Höflichkeitsanrede „Sie“ und das Possessivpronomen „Ihr“.11,4 Die Höflichkeitsformen von „Sie“ und „Ihr“ unterliegen der Großschreibung, bei anderen Verwendungen der Wörter gilt die Kleinschreibung. Die Höflichkeitsformen sollten nicht mit anderen grammatikalischen Konstellationen verwechselt werden.

Beispiele

Morgen wird sie ein Referat halten.
⇒ 3. Personal Singular ⇒ Kleinschreibung

Ich habe ihnen gesagt, dass sie mich kontaktieren sollen.
⇒ 3. Person Plural ⇒ Kleinschreibung

Entschuldigen Sie, darf ich Sie etwas fragen?
⇒ Höflichkeitsform ⇒ Großschreibung

Ich rate euch, dass ihr das Tutorium besucht.
⇒ 2. Person Plural ⇒ Kleinschreibung

Tut mir leid, ich wusste nicht, dass das Ihr Platz ist.
⇒ Höflichkeitsform ⇒ Großschreibung

Nominalisierte Pronomen werden ebenfalls großgeschrieben4, wobei solche Sätze in der Praxis seltener vorkommen.

Beispiele

Darf ich Ihnen das Du anbieten?

Der Hund ist ein Er.

Groß- oder Kleinschreibung nach  Doppelpunkt

Für die Groß- und Kleinschreibung nach einem Doppelpunkt gilt: Selbstständige Sätze werden großgeschrieben, unselbstständige klein.4

Beispiele

Falsch: Die Fragestellung lautet: welchen Einfluss hat Variable X auf Variable Y?
Richtig: Die Fragestellung lautet: Welchen Einfluss hat Variable X auf Variable Y?

Falsch: So kam es dann auch: wir mussten umziehen.
Richtig: So kam es dann auch: Wir mussten umziehen.

Falsch: Ich sah drei Personen: Einen Mann, eine Frau und ein Kind.
Richtig: Ich sah drei Personen: einen Mann, eine Frau und ein Kind.

Kleinschreibung von Einschüben

Einschübe in Gedankenstrichen oder Klammern werden kleingeschrieben, auch wenn es sich um einen selbstständigen Satz handelt.4Dies gilt nicht, wenn am Anfang ein Nomen steht.

Beispiele:

Falsch: Ich habe das schon gewusst – Sogar schon seit gestern –, aber sprich weiter.
Richtig: Ich habe das schon gewusst – sogar schon seit gestern –, aber sprich weiter.

Falsch: Sie fand sich kaum zurecht – Es war ja ihr erster Tag –, aber sie fasste schnell Tritt.
Richtig: Sie fand sich kaum zurecht – es war ja ihr erster Tag –, aber sie fasste schnell Tritt.

Falsch: Das Thema behandeln wir bald genauer (Es ist sehr umfassend).
Richtig: Das Thema behandeln wir bald genauer (es ist sehr umfassend).

Falsch: Die Hypothese konnte nicht bestätigt werden (Kein statistisch signifikanter Effekt).
Richtig: Die Hypothese konnte nicht bestätigt werden (kein statistisch signifikanter Effekt).

Abkürzungen – Groß- oder Kleinschreibung

Es gibt unterschiedliche Arten von Abkürzungen, darunter solche mit Großbuchstaben, Kleinbuchstaben, einer Kombination aus beiden und mit einem Punkt. Im Hinblick auf die Groß- und Kleinschreibung gibt es keine klaren Regeln, sie wird oft vom ausgeschriebenen Wort übernommen.12

Der Punkt in einer Abkürzung kann nach dem ersten oder nach mehreren Buchstaben gesetzt werden. Sind Leerzeichen vorhanden, solltest du diese in abgekürzter Form beibehalten.12

Beispiel

Falsch: In vielen Studienfächern, z. b. Psychologie, sind statistische Verfahren allgegenwärtig.
Richtig: In vielen Studienfächern, z. B. Psychologie, sind statistische Verfahren allgegenwärtig.

Alternativ gibt es aber Abkürzungen, bei denen mehrere Buchstaben aneinandergereiht und mit einem Punkt geschlossen werden.12

Beispiel

Falsch: Hiervon betroffen sind Industrieländer wie Deutschland, Frankreich, Italien u. s. w.
Richtig: Hiervon betroffen sind Industrieländer wie Deutschland, Frankreich, Italien usw.

Abkürzungen ohne Punkt kommen vor allem bei Maßeinheiten zur Anwendung, im Hinblick auf die Groß- und Kleinschreibung musst du die gängige Schreibweise wählen.11 In diesen Fällen werden häufig Anfangs- und weitere Buchstaben aus der Mitte des Wortes kombiniert.

Beispiel

Falsch: Es wurde ein Gewicht von 67 Kg. festgestellt.
Richtig: Es wurde ein Gewicht von 67 kg festgestellt.

Einige Abkürzungen kombinieren Groß- und Kleinschreibung – auch hierbei musst du dich am Sprachgebrauch ausrichten.

Beispiel

Falsch: Die Mehrwertsteuer (MWST) beträgt 19 %.
Richtig: Die Mehrwertsteuer (MwSt.) beträgt 19 %.

Übungsaufgaben zu Groß- und Kleinschreibung

Welche Form ist korrekt? Wähle die richtige Variante im Hinblick auf Groß- und Kleinschreibung:

  • Ich reise dieses Jahr in die vereinigten/Vereinigten Staaten.
  • Sie war in der Schule immer die Klügste/klügste.
  • Im Wettbewerb wurde ich Zweiter/zweiter.
  • Darf ich Sie/sie kurz um einen Gefallen bitten?
  • Ich habe es dir doch gesagt: sie/Sie wird dir nicht treu bleiben.
  • Die Prüfung ist gut ausgefallen – Ich/ich selbst habe einen Zweier –, mach dir keine Sorgen.
  • In den internationalen Beziehungen gibt es verschiedene Theorien, u. a./u.a. den Realismus.
  • Ich reise dieses Jahr in die Vereinigten Staaten.
  • Sie war in der Schule immer die Klügste.
  • Im Wettbewerb wurde ich Zweiter.
  • Darf ich Sie kurz um einen Gefallen bitten?
  • Ich habe es dir doch gesagt: Sie wird dir nicht treu bleiben.
  • Die Prüfung ist gut ausgefallen – ich selbst habe einen Zweier -, mach dir keine Sorgen.
  • In den internationalen Beziehungen gibt es verschiedene Theorien, u. a. den Realismus.

Häufig gestellte Fragen

Die Kleinschreibung stellt den Normalfall dar, die Großschreibung hingegen gilt nur für bestimmte Bereiche.4 Eigennamen und Substantive werden immer großgeschrieben. In manchen Fällen können aber auch Adjektive bzw. Verben zu einem Substantiv werden und unterliegen somit der Regeln der Großschreibung.

Die Anredepronomen werden zum Teil großgeschrieben – insbesondere, wenn es sich um Höflichkeitsformen (Sie/Ihr/Ihnen) handelt.4,5

Die Gewichtung von inhaltlichen und sprachlichen Kriterien kann zwischen verschiedenen Hochschulen variieren. Korrekte Rechtschreibung fließt aber so gut wie immer in die Bewertung mit ein.6

Adjektive sind in der Regel klein zu schreiben. Es gibt jedoch Ausnahmen, etwa wenn ein Adjektiv wie ein Substantiv verwendet wird.

Wenn Superlative wie ein Nomen gebraucht werden, kannst du sie großschreiben. Adjektive im Superlativ mit dem Zusatz „am“ schreibt man klein, wenn sie sich
a) mit „wie?“ erfragen lassen und
b) das „am“ nicht durch „an dem“ ersetzt werden kann.7

Quellen

1 Universität Wien: Leitfaden für schriftliche Arbeiten im Bachelorstudium Philosophie, in: StudienServiceCenter, 2021, [online] https://ssc-phil.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/s_philosophie/Wissenschaftliches_Arbeiten/Leitfaden_schriftliche_Arbeiten.pdf (abgerufen am 06.11.2022).

2 Universität Ulm: Wissenschaftliches Arbeiten: Einführung zu den inhaltlichen, formalen, sprachlichen und stilistischen Anforderungen einer wissenschaftlichen Arbeit,  o. D., [online] https://www.uni-ulm.de/fileadmin/website_uni_ulm/mawi.inst.150/lehre/ss09/seminar/budapest_wiss_arb_2_.pdf  (abgerufen am 06.11.2022).

3 Universität Trier: Leitfaden für wissenschaftliche Arbeiten, [online]  https://www.uni-trier.de/fileadmin/fb4/prof/INF/WI1/Fuer_schriftliche_Ausarbeitungen/Leitfaden_fuer_wissenschaftliche_Arbeiten.pdf (abgerufen am 06.11.2022).

4 Dudenredaktion: Groß- und Klein­schrei­bung, o. D., [online] https://www.duden.de/sprachwissen/rechtschreibregeln/Gro%C3%9F-%20und%20Kleinschreibung (abgerufen am 06.11.2022).

5 Gesellschaft für deutsche Sprache e. V.: Du, dich, dein, dir – Groß- oder Kleinschreibung bei den Anredepronomen?, o. D.,  [online] https://gfds.de/du-dich-dein-dir-gross-oder-kleinschreibung-bei-den-anredepronomen/#:~:text=Die%20f%C3%B6rmlichen%20Anredepronomen%20Sie%2C%20Ihr,Plural%2C%20werden%20sie%20nat%C3%BCrlich%20kleingeschrieben (abgerufen am 06.11.2022).

6 Dudenredaktion: Recht­schreib­regeln, o. D., [online] https://www.duden.de/sprachwissen/rechtschreibregeln (abgerufen am 06.11.2022).

7 Der Lehrerfreundredaktion: Groß- und Kleinschreibung von Adjektiven – die wichtigsten Regeln + Übung, 14.11.2016, [online] https://www.lehrerfreund.de/schule/1s/grossschreibung-adjektive-regeln/3125 (abgerufen am 06.11.2022).

8 Learnattackredaktion: Groß- und Kleinschreibung, o. D., [online] https://learnattack.de/deutsch/gross-und-kleinschreibung (abgerufen am 06.11.2022).

9 Lernhelferredaktion: Groß- und Kleinschreibung, o. D., [online] https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/deutsch/artikel/gross-und-kleinschreibung# (abgerufen am 06.11.2022).

10 Ortho und Graf Redaktion: Groß- und Kleinschreibung: Eigennamen,   in: Universität Essen Duisburg, Wikis, 27. 07.2018, [online] https://wiki.uni-due.de/orthoundgrafshowroom/index.php/Gro%C3%9F-_und_Kleinschreibung:_Eigennamen_(%C2%A7_59_-_%C2%A7_62)#.C2.A7_61:_Ableitungen_von_geografischen_Eigennamen_auf_-er  (abgerufen am 06.11.2022).

11 Dudenredaktion: Groß- oder Klein­schreibung von „du/Du“ und „ihr/Ihr“, o. D., [online] https://www.duden.de/sprachwissen/sprachratgeber/Gross-oder-Kleinschreibung-von-duDu-und-ihrIhr (abgerufen am 06.11.2022).

12 Lingoliaredaktion: Groß- und Kleinschreibung von Abkürzungen und Akronymen im Deutschen, o. D., [online] https://deutsch.lingolia.com/de/gross-kleinschreibung/abkuerzungen-akronyme  (abgerufen am 06.11.2022).