Audiotranskription

Alles für ein korrektes Audiotranskript!

In unserer heutigen Zeit findest du Wissen in allen möglichen Medienformaten: Nicht nur Texte, sondern auch immer mehr Audio- und Videoplattformen können dir beim Studium nützlich sein und Informationen liefern. In diesem Beitrag erfährst du, was eine Audiotranskription ist, wie sie neue Medienformate mit der klassischen Textform zusammenbringt und somit verfügbar für wissenschaftliches Arbeiten macht.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Audiotranskription

Was ist Audiotranskription?Das Wort setzt sich zusammen aus dem lateinischen "audio" (ich höre), "trans" (über) und "scribere" (umschreiben). Insofern kannst du unter einer Transkription die umgeschriebene Textform einer Audio- oder Videodatei verstehen.
Welchen Zweck erfüllt eine Audiotranskription?Eine Audiotranskription hilft dir, beispielsweise Redebeiträge aus einem Interview dauerhaft als Text verfügbar zu machen. Dadurch werden die Inhalte auch für Querverweise in wissenschaftlichen Arbeiten einfacher zugänglich gemacht und können direkt im Anhang hinzugefügt werden.
Für wen ist Audiotranskription geeignet?Audiotranskription ist vor allem für Schülerinnen und Schüler, Studierende und wissenschaftlich Tätige hervorragend geeignet. Die Verfassung wissenschaftlicher Arbeiten basiert auf Quellen, die in der Regel in Textform dargereicht werden und dank Audiotranskription musst du nicht auf das Interview verzichten.
Wie funktioniert eine automatische Audiotranskription?Die automatische Audiotranskription basiert auf einer Transkriptionssoftware und arbeitet mit künstlicher Intelligenz. Diese analysiert die zugrundeliegenden Audiokanäle der Datei, unterscheidet zwischen verschiedenen Stimmlagen und erstellt so eine Textdatei, in der beschrieben steht, welche Person was gesagt hat.
Wo findet man ein Programm zur Audiotranskription?Kostenlose sowie kostenpflichtige Programme für eine Audiotranskription findest du als Download im Internet. Außerdem stellen manche Anbieter ihre kostenpflichtigen Programme für einen gewissen Probezeitraum kostenlos zur Verfügung.
Wie kann der Erfolg einer Audiotranskription positiv beeinflusst werden?Achte darauf, dass du für eine Audiotranskription eine hochqualitative Datei verwendest (guter Ton) damit problemlos die Audiodatei in Text umgewandelt werden kann.

Definition: Die Audiotranskription

Eine Audiotranskription ist eine Verschriftlichung hörbarer Inhalte, quasi Sprache zu Text. Ausgehend von einer Quelldatei, die eine Audio- oder Videodatei sein kann, werden die sprachlichen Bestandteile der Datei analysiert und in Schriftform gespeichert.

Diese Formen von Audio- oder Videodateien können als Quelle verwendet werden:

  • Interview (Transkription vom Interview)
  • Redebeitrag (beispielsweise im Radio oder einer TV-Dokumentation)
  • persönliche Sprachmitteilungen
  • Lieder (Songtexte)

Insbesondere im Studium kannst du von einer Audiotranskription profitieren, denn hier arbeitest du hin und wieder mit Audioquellen bei der Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten. Doch unabhängig davon, ob du dabei bist, eine Seminararbeit, einen Essay oder eine Bachelorarbeit zu schreiben gilt: Sobald du eine Quelle hinzuziehst, die nicht in Textform vorliegt, ist eine Audiotranskription notwendig.

Diese Möglichkeiten hast du zur Audiotranskription

Zwar solltest du gerade für eine Abschlussarbeit eine Audiotranskription z.B. eines Interviews haben, ob du diese Audiotranskription jedoch selbst angefertigt hast, mit einer oder ohne Transkriptionssoftware etc. ist ganz dir überlassen. Du hast diese Möglichkeiten:

Audiotranskription Anbieter

Den richtigen Anbieter mit einer Audiotranskription beauftragen

  • Audiotranskription mit professioneller Software
  • Audiotranskription händisch vom Profi

Im Internet findest du viele Anbieter, die die Transkription der von dir gewünschten Datei vornehmen. Das spart dir wichtige Zeit, ist jedoch in jedem Fall kostenpflichtig, wenn du ein sauberes Ergebnis haben möchtest. Die Audiotranskription kann von einer Transkriptionsoftware erstellt werden, die dank künstlicher Intelligenz die Inhalte der Datei verschriftlicht. Aber auch klassische Audiotranskriptionen, die von realen Personen angefertigt werden, kannst du in Auftrag geben.

Besonders wenn du sehr viel Material hast, lohnt es sich auf jeden Fall, dass du die Audiotranskription professionell anfertigen lässt.

Audiotranskription selber machen

Audiotranskription selbst anfertigen

Eine weitaus günstigere Variante, um zu einer Audiotranskription zu gelangen, ist, diese selbst in die Hand zu nehmen. Du kannst hierfür selbstverständlich den vorinstallierten Mediaplayer auf deinem Computer verwenden, doch dieser ist nicht optimal zum Transkribieren geeignet. Es fehlt die Möglichkeit, die Abspielgeschwindigkeit verändern und Rücklauf-Intervalle einfügen zu können. Aber auch hier wirst du im Internet fündig, denn hier stehen immer mehr kostenlose Transkriptionsprogramme zum Download bereit.

Wenn du nur ein Interview hast und dieses relativ kurz ist, kannst du die Audiotranskription ruhig selbst übernehmen und dir das Geld für die Nutzung einer Transkriptionssoftware sparen. Wenn du aber mehr Transkriptionen von einem Interview brauchst, solltest du  diese in die Hände von einem guten Anbieter geben.

Unterstützung bei der Audiotranskription

Die Audiotranskription von Interviewmaterial für die eigene Abschlussarbeit kann oftmals viel Zeit in Anspruch nehmen und dich in deinem Plan zur Abgabe ganz schön nach hinten werfen. Sich selbst hinzusetzen und alles zu transkribieren ist dabei nicht nur zeitaufwendig, sondern auch mühevoll.

Die Arbeit kannst du dir erleichtern, wenn du auf eine Transkriptionssoftware setzt. Hier lädst du einfach deine Audiodatei hoch und bekommst das fertige Transkript schon wenige Minuten später.

So sparst du dir viel Arbeit und Zeit bei der Audiotranskription!

Vorteile einer Audiotranskription

Neben der rein formellen Eignung zur Verwendung innerhalb einer wissenschaftlichen Arbeit, hat eine Audiotranskription noch weitere Vorteile. So kannst du jederzeit auf alle Inhalte der ursprünglichen Datei zugreifen und beim schnellen Nachschauen einer bestimmten Passage auch einfacher und zielsicher die gesuchte Stelle finden. In Textform liegen dir die Inhalte zudem störungsfrei vor: ohne Hintergrundrauschen oder schwer verständliche Aussprachen wie Dialekte oder Akzente. Die Wandlung von Sprache zu Text macht dir die Arbeit mit dem Inhalt leichter!

Außerdem kann es beim Verfassen deiner Arbeit vorkommen, dass du etwas gegenprüfen willst oder dir noch eine weitere Stelle aus der Aufnahme einfällt, die du zitieren könntest. Mit einer Audiotranskription kannst du einfach den Text auf bestimmte Schlüsselwörter überprüfen, statt in der Audiodatei hin- und herspringen zu müssen. Denn gerade da kann es sein, dass du die wichtigsten Passagen überhörst oder überspringst. Auf die Art kann dir eine Audiotranskription sehr viel Zeit und Frustration beim Zitieren ersparen.

Darauf musst du bei der Audiotranskription achten!

Du kannst dir die Arbeit mit einer Transkriptionssoftware oder die Erstellung einer manuellen Audiotranskription wirklich erleichtern, indem du folgendes beachtest:

Nicht immer läuft eine Audiotranskription problemlos ab. So stellen Grammatikfehler im gesprochenen Original eine Herausforderung für die Audiotranskription dar. Auch Interpretations- oder Verständnisfehler aufgrund von Dialekten, Akzenten oder Störungen bei der Aufnahme können hinderlich bei der Transkription sein.

Fehler wie diese kannst du vermeiden, indem du genau hinhörst und gegebenenfalls die Wiedergabegeschwindigkeit anpasst. Auch solltest du gerade bei Dialekten schwer verständliche Wörter in jedem Fall in einem Wörterbuch nachschlagen.

Wenn die Transkriptionssoftware selbstständig arbeitet, solltest du auf jeden Fall das fertige Transkript noch einmal kontrollieren.

Bei der einfachen Transkription gilt es, die gehörten Inhalte wortgenau wiederzugeben. Das heißt, alles Gehörte wird dem Hochdeutschen angepasst, wann immer es möglich ist. Auch so genannte Abbrüche, beispielsweise bei Gedankensprüngen oder Unterbrechungen mitten im Wort, Stottern oder Füllwörter wie „Ähm“ werden nach Möglichkeit ausgelassen oder geglättet. Beim Glätten geht es darum, sprachliche Stolpersteine beim Verschriftlichen auszumerzen, ohne den ursprünglichen Inhalt in seiner Form zu verändern. Hast du dich auch schon einmal gewundert, wieso Interviews in Magazinen immer so wirken, als würden alle Beteiligten mühelos ohne Unterbrechungen oder Pausen sprechen? Vermutlich wurde hier die einfache Transkription des Audiomitschnitts veröffentlicht.

Die erweiterte Transkription hingegen hat eine buchstabengetreue Wiedergabe als Ziel. Demnach werden Dialekte auch in der transkribierten Form wiedergegeben, Füllwörter werden aufgeschrieben und auch Unterbrechungen werden gekennzeichnet. Ebenfalls werden Verkürzungen und Verschleifungen wie „rauf“ statt „herauf“ übernommen.

Transkribierst du eine Aufnahme, die du selbst angefertigt hast, beispielsweise indem du eine Person interviewt hast, ist eine hohe Aufnahmequalität unabdingbar. Achte hier auf ein Aufnahmegerät, das geeignet für deine Zwecke ist und im Optimalfall Hintergrundgeräusche unterdrückt. Die meisten Smartphones mit einer App für Sprachaufnahmen erfüllen diese Zwecke heutzutage.

Wenn du wirklich auf Nummer sicher gehen willst, achte auf eine rauschfreie Umgebung. Beispielsweise kannst du die Aufnahme in einem Raum mit geschlossenen Fenstern stattfinden lassen. Eher ungeeignet sind Umgebungen wie beispielsweise ein gut besuchtes Café oder draußen im Park. So kannst du bereits bei der Erstellung der Originaldatei sicherstellen, dass auch die Audiotranskription erfolgreich abläuft.

Bei der Audiotranskription gilt ganz eindeutig, je besser die Ausgangsquelle ist, desto besser, schneller und einfacher wird das Transkript angefertigt. Gerade wenn du eine Transkriptionssoftware verwendet, die selbstständig die Audiodatei in Sprache umwandelt, solltest du dir dessen bewusst sein. Denn du kannst nicht erwarten, dass eine minderwertige Audio einen sauberen Text hervorbringt. Achte also bereits bei der Aufnahme, dass du die günstigsten Bedingungen für die Audiotranskription schaffst.

1) Die Bestpreisgarantie gilt nur in Verbindung mit dem Druck-Service auf BachelorPrint.de. Das Mitbewerber-Angebot muss im Hinblick auf den vollständigen Gesamtpreis des kompletten Druck-Auftrags gleich oder günstiger sein. Der vollständige Gesamtpreis umfasst ein absolut gleichwertiges Produkt hinsichtlich der Beschaffenheit und Qualität der Bindung, der Prägung, der Grammatur und Gewicht des verwendeten Papiers, aller Extras und Zubehörartikel, der Versandkosten sowie etwaiger Produktionsaufschläge. Die Bestpreisgarantie ist nicht auf einzelne Attribute einer Bindungskonfiguration anwendbar, wie bspw. auf den bloßen Papierpreis etc. Die Bestpreisgarantie bezieht sich nur auf Studien- bzw. Abschlussarbeiten. Skripte, Abizeitungen und sonstige Bücher sind von der Bestpreisgarantie ausgeschlossen. Das konkrete Angebot muss schriftlich vor der Durchführung der Bestellung bspw. als Screenshot / PDF mit Verlinkung vorgelegt werden. Die nachträgliche Vorlage eines Mitbewerber-Angebots und die damit verbundene nachträgliche Rückerstattung sind nicht möglich. Akzeptiert werden sämtliche Angebote von deutschen Online-Shops oder Ladengeschäfte in privatem Besitz. Druck-Services von öffentlichen Einrichtungen oder Universitäten sind ausgeschlossen. Weitere Infos findest du hier.

2) Der 24-Express-Versand ist für Lieferungen innerhalb Deutschlands komplett kostenfrei. Für Lieferungen ausserhalb Deutschlands werden Versandkosten fällig. Weitere Infos in der Versandübersicht.

3) 50% Rabatt sichern: gilt nur bei einem ursprünglichen Verkaufspreis bis max. 300€
AUSGEZEICHNET.ORG
Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in unserer Datenschutzerklärung. OK