Inhaltsverzeichnis in Word erstellen – Eine Anleitung

Lesedauer: 5 Minuten
So hilfreich ist dieser Beitrag 5
Bewertung abgeben 1 Kundenbewertungen
Inhaltsverzeichnis Word-Definition

Seit der Version Word 2010 ist die Arbeit mit dem Inhaltsverzeichnis und dazugehörigen Überschriften deutlich übersichtlicher geworden. Am besten definierst du von Beginn an die Überschriften im Dokument, da sich damit schon beim Verfassen der Arbeit die Navigation durch das Dokument und das Erstellen des Inhaltsverzeichnisses in Word deutlich vereinfacht. Wenn du so vorgehst, wirst du mit unserer Anleitung schnell dein Inhaltsverzeichnis anlegen.

Inhaltsverzeichnis in Word „einfach erklärt“

Du kannst ein Inhaltsverzeichnis in Word erstellen, indem du zunächst die Überschriften definierst, formatierst und nummerierst und anschließend ein automatisches Inhaltsverzeichnis in Word einfügst. Das Inhaltsverzeichnis in Word musst du bei Veränderungen in deiner Arbeit aktualisieren, um falsche Überschriften und Seitenzahlen zu vermeiden.

Inhaltsverzeichnis in Word erstellen: Kurzanleitung

So kannst du ganz einfach ein Inhaltsverzeichnis mit Word erstellen.

Schritte
Erklärung
Schritt 1 Navigationsbereich in Word aktivieren
Schritt 2 Überschriften mit den Formatvorlagen definieren
Schritt 3 Gestaltung der Überschriften formatieren
Schritt 4 Überschriften durchgängig nummerieren
Schritt 5 Automatisches Inhaltsverzeichnis in Word einfügen
Schritt 6 Inhaltsverzeichnis bei Veränderungen in deiner Arbeit aktualisieren

Inhaltsverzeichnis in Word erstellen: Anleitung

Im Folgenden haben wir eine Anleitung mit Screenshots für dich vorbereitet, die dir zeigt, wie du ein Inhaltsverzeichnis in Word erstellst.

Inhaltsverzeichnis in Word erstellen – Schritt 1:
Navigationsbereich anzeigen

Der Navigationsbereich erleichtert dir das Erstellen des Inhaltsverzeichnisses in Word und gibt dir zudem einen guten Überblick über deine wissenschaftliche Arbeit.

Um den Navigationsbereich zu aktivieren, befolge die folgenden Schritte:

  1. Wähle die Registerkarte „Ansicht“ aus.
  2. Setze den Haken bei „Navigationsbereich“.

Wenn das Häkchen aktiviert ist, öffnet sich auf der linken Seite in Word Bereich mit dem Titel „Navigation“.

Inhaltsverzeichnis-Word-Navigationsbereich-1
Inhaltsverzeichnis-Word-Navigationsbereich-2
Inhaltsverzeichnis-Word-Navigationsbereich-3

Hier findest du eine Ansicht aller Überschriften deiner wissenschaftlichen Arbeit, sobald du diese definiert hast.

Inhaltsverzeichnis in Word erstellen – Schritt 2:
Überschriften definieren

Wichtig beim Erstellen von automatischen Inhaltsverzeichnissen in Word ist die Definition der Gliederungsebenen. Du musst deine Überschriften definieren, damit sie von Word als Überschriften erkannt werden und in dein automatisches Inhaltsverzeichnis übernommen werden. Um die Überschriften für dein Inhaltsverzeichnis in Word zu definieren, gehst du folgendermaßen vor:

  1. Wähle die Registerkarte „Start“ aus.
  2. Markiere die Überschrift, die du definieren möchtest.
  3. Klicke auf die zutreffende Formatvorlage.

Achte darauf, deinen Überschriften die richtige Formatvorlage zuzuweisen. Die Formatvorlage „Überschrift 1“ ist für Überschriften der ersten Gliederungsebene. Die Formatvorlage „Überschrift 2“ ist für Überschriften der zweiten Gliederungsebene und darunter.

Inhaltsverzeichnis-Word-Überschriften-definieren-1
Inhaltsverzeichnis-Word-Überschriften-definieren-2

Jetzt haben sich zwei Dinge verändert:

Erstens: Die Überschrift hat eine neue Gestaltung und hat sich in Bezug auf Farbe, Schriftgröße etc. verändert.

Zweitens: Die Überschrift wird jetzt im Navigationsbereich angezeigt.

Falls du mehr als zwei Gliederungsebenen hast, kannst du im Navigationsbereich die Überschriften der dritten Gliederungsebene anlegen. Dazu gehst du folgendermaßen vor:

  1. Du markierst die Überschrift.
  2. Du wendest die Formatvorlage „Überschrift 2“ auf die Überschrift an.
  3. Die Überschrift wird jetzt im Navigationsbereich angezeigt.
  4. Du klickst im Navigationsbereich mit der rechten Maustaste auf die Überschrift.
  5. In dem Menü, das sich öffnet, klickst du auf  „Tiefer stufen“.
  6. Die Überschrift wird eine Gliederungsebene nach unten gestuft.
Inhaltsverzeichnis-Word-Gliederungsebenen

Inhaltsverzeichnis in Word erstellen – Schritt 3:
Überschriften formatieren

Nachdem du die Überschriften deiner wissenschaftlichen Arbeit für das Inhaltsverzeichnis in Word den entsprechenden Formatvorlagen zugewiesen hast, kannst du sie noch formatieren. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten.

Der einfachste Weg, die Überschriften im Inhaltsverzeichnis in Word anzupassen, ist, indem du eine Überschrift exemplarisch anpasst und diese Formatierung für alle anderen Überschriften der gleichen Gliederungsebene für das Inhaltsverzeichnis in Word übernimmst.

Dazu gehst du folgendermaßen vor:

  1. Markiere eine Überschrift.
  2. Gestalte die Überschrift hinsichtlich Farbe, Schriftart, Schriftgröße etc.
  3. Klicke mit der rechten Maustaste auf die ausgewählte Formatvorlage.
  4. Klicke auf „Überschrift aktualisieren, um der Auswahl zu entsprechen“.
  5. Alle Überschriften dieser Formatvorlage haben nun das ausgewählte Design.
Inhaltsverzeichnis-Word-Überschriften-formatieren

Inhaltsverzeichnis in Word erstellen – Schritt 4:
Überschriften durchgängig nummerieren

Das Einfügen einer Nummerierung der Überschriften im Inhaltsverzeichnis in Word funktioniert ähnlich wie die Formatierung der Überschriften. Auch hier gibt es mehrere Wege, eine Nummerierung für das Inhaltsverzeichnis in Word zu erstellen. Der einfachste Weg, die Überschriften in Word zu nummerieren, ist der folgende:

  1. Gehe zur ersten Überschrift einer Gliederungsebene in deiner wissenschaftlichen Arbeit.
  2. Schreibe „1.“ vor die Überschrift und setze ein Leerzeichen.
  3. Word erkennt die Eingabe als Nummerierung an und macht automatisch einen Einzug.
  4. Klicke nun mit der rechten Maustaste auf die entsprechende Formatvorlage.
  5. Klicke auf „Überschrift aktualisieren, um der Auswahl zu entsprechen“.
Inhaltsverzeichnis-Word-Überschriften-nummerieren

Inhaltsverzeichnis in Word erstellen – Schritt 5:
Automatisches Inhaltsverzeichnis in Word erstellen

Hast du die vorherigen Schritte bereits befolgt, kannst du mit nur wenigen Klicks dein Inhaltsverzeichnis einfügen.

  1. Klicke an die Stelle, an der das Inhaltsverzeichnis platziert werden soll.
  2. Gehe auf die Registerkarte „Referenzen“.
  3. Klicke auf „Inhaltsverzeichnis“.
  4. Wähle eine der Vorlagen aus und klicke auf deine Auswahl, um das Inhaltsverzeichnis einzufügen.

Alternativ kannst du auch ein „Benutzerdefiniertes Inhaltsverzeichnis“ einfügen. Dabei hast du die Möglichkeit, dein Inhaltsverzeichnis in Word zu konfigurieren und eigene Einstellungen vorzunehmen.

Inhaltsverzeichnis-Word-einfügen-1
Inhaltsverzeichnis-Word-einfügen-2

Inhaltsverzeichnis in Word erstellen – Schritt 6:
Inhaltsverzeichnis kontrollieren und aktualisieren

Veränderst du nach dem Erstellen des Inhaltsverzeichnisses nochmal etwas an deiner wissenschaftlichen Arbeit oder an deinen Überschriften, dann musst du dein Inhaltsverzeichnis aktualisieren. Bei deinem Inhaltsverzeichnis in Word geht das mit nur wenigen Klicks:

  1. Klicke auf dein Inhaltsverzeichnis in Word.
  2. Klicke auf „Inhaltsverzeichnis aktualisieren“
  3. Wähle aus, was aktualisiert werden soll.
  4. Das Inhaltsverzeichnis aktualisiert die Informationen danach automatisch.
Inhaltsverzeichnis-Word-aktualisieren-1
Inhaltsverzeichnis-Word-aktualisieren-2

Häufig gestellte Fragen

Das Inhaltsverzeichnis ist ein essenzieller Bestandteil einer wissenschaftlichen Arbeit. Das Inhaltsverzeichnis ist dient nicht nur dem schnellen Finden von Inhalten, sondern gibt dem Leser auch einen Einblick in die Struktur und die Schwerpunkte deiner Arbeit. Das Inhaltsverzeichnis ist Pflichtbestandteil jeder wissenschaftlichen Arbeit und gibt dem Leser einen Gesamtüberblick.

Du musst die Überschriften definieren, formatieren und durchgängig nummerieren. Danach kannst du ein automatisches Inhaltsverzeichnis einfügen.

Du kannst dein Inhaltsverzeichnis in Word jederzeit aktualisieren, wodurch Änderungen eingefügt werden.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?