Studienarbeit bequem online drucken.

Studenten BAföG

Alles Wissenswerte zum Studenten BAföG

Häufig gestellte Fragen zum Studenten BAföG

Wer ist für das Studenten BAföG berechtigt?Berechtigt für das Studenten BAföG sind Studenten innerhalb Deutschlands mit
• deutscher Staatsangehörigkeit
• oder Bleibeperspektive
(Mehr zum BAföG für Ausländer)
Welche Formblätter werden für das Studenten BAföG benötig?Folgende BAföG Formblätter & Formulare
BAföG Formblatt 1, Formblatt 1 – Anlage 1
• BAföG Formblatt 2
BAföG Formblatt 3
Wie groß ist der Höchstsatz beim Studenten BAföG?735 €
Wie hoch ist das Maximum der BAföG Rückzahlung beim Studenten BAföG?Die maximale BAföG Rückzahlung beträgt 10.000 €!
Gibt es einen Nachlass bei der BAföG Rückzahlung des Studenten BAföGs?Es sind bis zu 50 % möglich beim Studenten BAföG.

Jetzt BAföG online beantragen! ~ in nur 30 Min.

Sichere dir bis zu 735 € pro Monat für dein Studium.

Voraussetzungen Studenten BAföG

Eine der Voraussetzungen, um Studenten BAföG zu beantragen, ist selbstverständlich, dass du an einer Universität oder Hochschule studieren. Bei anderen Arten von Ausbildungen, hast du die Möglichkeit Schüler-BAföG oder Meister BAföG zu beantragen.

Um Studenten BAföG zu erhalten, darfst du bei einem Bachelorstudium nicht älter als 30 Jahre und bei einem Masterstudium nicht älter als 35 Jahre sein. Nur in Ausnahmefällen dürfen diese Altersgrenzen überschritten werden. Z. B. wenn

  • Du den zweiten Bildungsweg absolviert hast
  • Du aus familiäre Gründe an einem früheren Start des Studiums gehindert wurdest
  • Du eine schwere Krankheit oder Behinderung hast bzw. hattest
Studenten BAföG

Auch ohne deutsche Staatsbürgerschaft hast du die Möglichkeit Studenten BAföG zu erhalten. Dafür musst du eine Bleibeperspektive in Deutschland haben, diese hast du, wenn du EU-Bürger bist, eine Niederlassungserlaubnis hast oder belegen kannst, dass du sehr gut integriert bist. Informiere dich am besten frühzeitig beim BAföG Amt, ob einer dieser Fälle auf dich zutrifft.

Studenten BAföG beantragen

Für den Studenten BAföG Antrag musst du dich an dein zuständiges BAföG Amt wenden. Im Falle des Studenten BAföG ist das meistens an die Hochschule angegliedert. Eine Liste aller Hochschulstandorte mit dem zugehörigen BAföG Amt findest du in unserem Beitrag. Zum BAföG Amt

Für Studenten BAföG musst du im Erstantrag folgende Formblätter beim BAföG Amt einreichen:

Zusätzlich kommen noch Belege hinzu mit denen du deinen Angaben auf den BAföG Formblättern beweist.

Ob du auf einer Fachhochschule oder Universität bist, entscheidet darüber, wann du deinen BAföG Antrag abgeben musst. Da an Fachhochschulen das Semester früher startet musst du auch dein Studenten BAföG früher beantragen.

AusbildungsstätteStudenten BAföG FristErklärung
Fachhochschule30.06. (Wintersemester)Für Förderung von Vorlesungsbeginn an
30.09. (Wintersemester)Für rückwirkende Förderung
31.12. (Sommersemester)Für Förderung von Vorlesungsbeginn an
31.03. (Sommersemester)Für rückwirkende Förderung
Universität31.07. (Wintersemester)Für Förderung von Vorlesungsbeginn an
31.10. (Wintersemester)Für rückwirkende Förderung
31.01. (Sommersemester)Für Förderung von Vorlesungsbeginn an
30.04. (Sommersemester)Für rückwirkende Förderung

Studenten BAföG Höhe

Es gibt beim Studenten BAföG vier unterschiedliche BAföG Sätze. Der Satz hängt davon ab, ob du noch bei deinen Eltern wohnst und bereits Kranken- und Pflegeversicherung selbst zahlst. So ist ein Höchstsatz von 735 € beim Studenten BAföG möglich.

Studenten BAföG Satz
bei den Eltern wohnen451 €
inkl. KV- und PV Zuschlag537 €
nicht bei den Eltern wohnen649 €
Höchstsatz inkl. KV- und PV-Zuschlag735 €

Dieser Höchstsatz gilt natürlich nur, wenn du mit deinen Einkünften und Vermögen innerhalb des Freibetrages liegst. Ebenso geprüft werden die finanziellen Verhältnisse deiner Eltern oder deines Ehepartners. Bei beiden sind unterschiedliche Überprüfungszeiträume festgelegt. Bei dir kommt es darauf an, wie viel du zum Zeitpunkt des BAföG-Antrags besitzt und wie viel du im Antragsjahr einnehmen wirst. Bei deinen Eltern oder deinem Ehepartner kommt es auf das vorletzte Jahr vor dem Antrag an. Als Beleg wird hier meistens der Steuerbescheid des betroffenen Jahres eingereicht.

Freibeträge beim Studenten BAföG

Die Freibeträge beim Studenten BAföG hängen stark von der familiären Situation ab. Sind deine Eltern beispielsweise geschieden, wird ein anderer Freibetrag angesetzt wie, wenn sie noch verheiratet wären. Monatlich liegen die Freibeträge bei:

  • Verheiratete Eltern: 715 Euro
  • Elternteil, alleinstehend: 145 Euro
  • Stiefelternteil: 570 Euro
  • Pro Geschwisterkind und andere unterhaltsberechtigte Personen, die nicht durch BAföG gefördert werden: 520 Euro

Nach Abzug dieser Freibeträge bleiben 50 Prozent des Einkommens deiner Eltern, sowie für jedes Förderungsfähige Kind weitere fünf Prozent, anrechnungsfrei. Wenn du Geschwister hast, die bereits BAföG beziehen, wird das anrechnungsfähige Einkommen eurer Eltern unter euch aufgeteilt.

Beispiel:

Ihr seid vier Geschwister die alle Schüler BAföG oder Studenten BAföG beziehen und eure Eltern haben ein anrechnungsfähiges Einkommen von 1.600 Euro. Das bedeutet, dass bei jeden von euch 400 Euro angerechnet werden.

Wenn du bereits verheiratet bist, wird für das Einkommen deines Ehepartners ein Freibetrag von monatlich 1.145 Euro angesetzt. Sollte dein Partner noch Kinder haben, die nicht in einer förderungsfähigen Ausbildung sind, werden pro Kind noch einmal 520 Euro angerechnet.

Bereits vorhandenes Vermögen bleibt sowohl bei deinen Eltern als auch bei deinem Ehepartner unberücksichtigt. Sollten daraus jedoch Miet- oder Zinserträge entstehen gelten diese wieder als Einkünfte und müssen angegeben werden.

Als Antragsteller des Studenten BAföG darfst du ein Vermögen von 7.500 Euro haben. Alles was darüber liegt wird durch die Anzahl der Kalendermonate im Bewilligungszeitraum geteilt und auf deine monatlichen Einkünfte angerechnet. Wenn du einen Ehepartner und/oder Kinder hast, erhöht sich dieser Betrag pro Person um 2.100 Euro.

Was deine monatlichen Einkünfte angeht, sind beim Studenten BAföG pro Kalenderjahr 5.416,32 Euro anrechnungsfrei. Dieser Betrag geteilt durch zwölf Monate ergibt einen Anrechnungsfreibetrag von 451,36 Euro pro Monat. Du kannst also ohne Probleme einen Mini-Job haben und ohne Abzüge Studenten BAföG beziehen.

Vorsicht! Wenn dein Job nicht als geringfügige Beschäftigung angemeldet ist und du familienversichert bist darf dein monatliches Einkommen 425 Euro nicht übersteigen.

Jetzt BAföG online beantragen! ~ in nur 30 Min.

Sichere dir bis zu 735 € pro Monat für dein Studium.

Elternunabhängiges Studenten BAföG

Du hast bei Studenten BAföG die Möglichkeit elternunabhängiges BAföG zu erhalten. Es gibt verschiedene Optionen die du nutzen kannst, wenn sie auf dich zutreffen:

  • Du warst vor dem Studium mindestens fünf Jahre erwerbstätig
  • Du hast bereits eine Ausbildung und warst auch schon erwerbstätig, insgesamt sechs Jahre
  • Du weißt nicht wo sich deine Eltern bzw. ein Elternteil aufhält und kannst somit auch nichts über ihre Einkünfte sagen
  • Du bist Vollwaise
  • Du bist über 30 Jahre alt
  • Sonderfall: Deine Eltern haben dir bereits deine erste Ausbildung finanziert und wollen oder können dir dein geplantes Studium nicht auch noch finanzieren.

Bei diesem Sonderfall kannst du beantragen, dass das BAföG Amt in Vorleistung geht und du während des Semester schon Studenten BAföG bekommst. Das BAföG Amt prüft in der Zwischenzeit, ob deine Eltern unterhaltspflichtig sind und fordern ggf. bereits gezahlte Leistungen bei ihnen ein. Sollte sich herausstellen, dass deine Eltern wirklich nicht unterhaltspflichtig dir gegenüber sind, erhältst du ab diesem Zeitpunkt elternunabhängiges BAföG.

Rückzahlung von Studenten BAföG

Studenten BAföG wird dir zu 50 Prozent als Zuschuss und zu 50 Prozent als Darlehen ausgezahlt. Das heißt nach dem Ende deines Studiums musst du nur die Hälfte von dem Betrag zurückzahlen, den du erhalten hast. Maximal musst du 10.000 Euro zahlen, alles was über dieser Grenze liegt, musst du nicht zurückzahlen. Wenn du dein Studium abbrichst, musst du den Darlehensteil des Studenten BAföG, welches du bis zu diesem Zeitpunkt erhalten hast, zurückzahlen.

Für Studenten BAföG fallen keine Zinsen an, deshalb zahlst du wirklich nur das zurück, was du auch tatsächlich während des Studiums erhalten hast.

Die Rückzahlung des Studenten BAföG startet fünf Jahre nach dem Ende deiner Förderhöchstdauer. Die normale Rate für eine Studenten BAföG Rückzahlung liegt bei circa 105 Euro im Monat. Das Darlehen kann bis zu 20 Jahre laufen. Es ist auch möglich, dass du sein Studenten BAföG auf einen Schlag oder zumindest in mehreren großen Raten abbezahlst. Du kannst hier einen Teilerlass von bis zu 50 Prozent erhalten. Du darfst dabei aber nicht vergessen einen Antrag auf (Teil-)Erlass zu stellen.

Jetzt BAföG online beantragen! ~ in nur 30 Min.

Sichere dir bis zu 735 € pro Monat für dein Studium.

Tipps fürs Studenten BAföG

  • Beantrage auf jeden Fall Studenten BAföG am Anfang deines Studiums. Du verlierst dadurch höchstens ein paar Stunden Freizeit beim Ausfüllen des BAföG Antrages. Selbst wenn du nicht den Höchstsatz erhältst, kannst du andere Vergünstigen nutzen wie z. B. die Befreiung von der Rundfunkgebühr.
  • Achte auf die Fristen um rechtzeitig zum Semesterbeginn Studenten BAföG zu erhalten
  • Mach dir bereits am Ende deines Studiums Gedanken, wie du den Darlehens-Anteil zurückzahlen willst. Möglicherweise bietet sich für dich eine komplette Tilgung an und du erhältst so einen Erlass.

Das könnte dich auch interessieren

Zu den BAföG Formblättern & Formularen

Alle BAföG Formblätter, mit dazugehörigen PDF-Download, findest du hier.
Zu den BAföG Formblättern & Formularen

Zur BAföG Rückzahlung

Wie die BAföG Rückzahlung abläuft, erfährst du in diesem Beitrag.
Zur BAföG Rückzahlung

BAföG Leistungsnachweis BAföG Antrag

Du hast noch Fragen zum BAföG-Antrag? Kein Problem, wir liefern die Antworten!
Zum BAföG-Antrag

1) Die Bestpreisgarantie gilt nur in Verbindung mit dem Druck-Service auf BachelorPrint.de. Das Mitbewerber-Angebot muss im Hinblick auf den vollständigen Gesamtpreis des kompletten Druck-Auftrags gleich oder günstiger sein. Der vollständige Gesamtpreis umfasst ein absolut gleichwertiges Produkt hinsichtlich der Beschaffenheit und Qualität der Bindung, der Prägung, der Grammatur und Gewicht des verwendeten Papiers, aller Extras und Zubehörartikel, der Versandkosten sowie etwaiger Produktionsaufschläge. Die Bestpreisgarantie ist nicht auf einzelne Attribute einer Bindungskonfiguration anwendbar, wie bspw. auf den bloßen Papierpreis etc. Die Bestpreisgarantie bezieht sich nur auf Studien- bzw. Abschlussarbeiten. Skripte, Abizeitungen und sonstige Bücher sind von der Bestpreisgarantie ausgeschlossen. Das konkrete Angebot muss schriftlich vor der Durchführung der Bestellung bspw. als Screenshot / PDF mit Verlinkung vorgelegt werden. Die nachträgliche Vorlage eines Mitbewerber-Angebots und die damit verbundene nachträgliche Rückerstattung sind nicht möglich. Akzeptiert werden sämtliche Angebote von deutschen Online-Shops oder Ladengeschäfte in privatem Besitz. Druck-Services von öffentlichen Einrichtungen oder Universitäten sind ausgeschlossen. Weitere Infos findest du hier.

2) Der 24-Express-Versand ist für Lieferungen innerhalb Deutschlands komplett kostenfrei. Für Lieferungen ausserhalb Deutschlands werden Versandkosten fällig. Weitere Infos in der Versandübersicht.

3) 50% Rabatt sichern: gilt nur bei einem ursprünglichen Verkaufspreis bis max. 300€
Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in unserer Datenschutzerklärung. OK