0800 – 777 21 00

Studienarbeit bequem online drucken.

BAFÖG

Alles zum BAföG auf einen Blick

Zum BAföG Antrag

BAföG Antrag

Der BAföG Antrag ist für dich relevant, wenn du BAföG zur Förderung deiner Ausbildung beziehen möchtest. Dabei gibt es jedoch einige Aspekte zu beachten. Welche Formulare du für deinen BAföG Antrag brauchst, bis wann du deinen Antrag spätestens eingereicht haben solltest und wie lange du dann auf eine Antwort von deinem zuständigen BAföG-Amt warten musst, erfährst du auf dieser Seite. Tipp: BAföG-Antrag online ausfüllen und von Profis bearbeiten lassen. Zum BAföG-Antrag

Zum BAföG-Folgeantrag

BAföG Folgeantrag

Der BAföG Weiterförderungsantrag, im allgemeinen Sprachgebrauch BAföG Folgeantrag genannt, ist der Antrag, den du jährlich wieder stellen musst, um weiterhin während deinem Studium oder anderen Ausbildung BAföG zu erhalten, da jeder BAföG-Antrag immer nur für ein Jahr gültig ist. Wann du den BAföG Folgeantrag stellen musst, was du dafür benötigst und worauf du beim BAföG Folgeantrag noch achten solltest, erklären wir dir hier. Zum BAföG Folgeantrag

Zur BAföG Rückzahlung

BAföG Rückzahlung

Die BAföG Rückzahlung gehört zum BAföG wie das Ying zum Yang. Dabei gibt es verschiedene Regelungen, je nach Art der BAföG-Leistung. Die BAföG Rückzahlung regelt also vor allem, wer BAföG zurückzahlen muss, wann und wie lange die BAföG Rückzahlung geleistet werden soll und wie viel und in welchen Raten der Staat vom geleisteten BAföG zurück möchte. Die gute Nachricht: so schlimm wie sich BAföG Rückzahlung anhört, ist es bei weiten nicht! Zur BAföG Rückzahlung

Zum Schüler-BAföG

Schüler-BAföG

Nicht nur als Student an einer Uni sondern auch als Schüler kannst du BAföG beantragen. Wichtig ist, dass du die Voraussetzungen dafür kennst, z. B ist die Art deiner Ausbildungsstätte entscheidend, aber auch andere Punkte gilt es zu beachten. Auch die Höhe der Leistungen sowie der Antrag selbst, fallen beim Schüler-BAföG etwas anders aus. Hier sagen wir dir, worauf du genau achten musst und was es zu wissen gilt, wenn du Schüler-BAföG beantragen möchtest. Zum Schüler-BAföG

Zum elternunabhängigen BAföG

Elternunabhängiges BAföG

Normalerweise ist zur Errechnung deines BAföG-Anspruchs nicht nur dein Einkommen, sondern auch das deiner Eltern bzw. deines Ehepartners relevant. Es gibt jedoch Möglichkeiten elternunabhängig BAföG zu beantragen. Dafür musst du jedoch einige Voraussetzungen erfüllen, die wir dir hier erklären. Zudem erfährst du, wie du einen elternunabhängigen BAföG-Antrag stellst und wo die Unterschiede zum normalen BAföG liegen. Zum elternunabhängigen BAföG

Zum AuslandsBAföG

AuslandsBAföG

Du möchtest ein Semester im Ausland verbringen, dort ein Praktikum machen oder dein ganzes Studium im Ausland absolvieren? Dann solltest du dich auf jeden Fall über die Möglichkeit informieren, dieses Vorhaben durch AuslandsBAföG zu finanzieren. Welche Voraussetzungen du hierfür erfüllen musst, wie die BAföG-Leistungen ausfallen und was es beim Stellen eines Antrags für Auslands-Bafög zu beachten gibt, sagen wir dir hier. Zum AuslandsBAföG

Zum BAföG Leistungsnachweis

BAföG Leistungsnachweis

Der BAföG Leistungsnachweis wird dir ab dem vierten Semester begegnen. Wenn du während des kompletten Studiums BAföG beziehen willst, musst du ab dem vierten Semester den BAföG Leistungsnachweis bei deinem zuständigen BAföG-Amt abgeben, um zu belegen, dass du ernsthaft studierst. Was der BAföG Leistungsnachweis ist, wie du ihn bekommst und welche Fristen du dabei einhalten musst, sagen wir dir auf dieser Seite. Zum BAföG Leistungsnachweis

Zum Meister BAföG

Meister BAföG

Du kannst auch BAföG beantragen, wenn du mitten im Berufsleben stehst. Das Meister BAföG bietet dir die Möglichkeit eine berufliche Fortbildung, wie zum Beispiel die Meisterschule, zu finanzieren. Anders als beim Studenten BAföG oder Schüler BAföG ist das Meister BAföG vermögens- und einkommensunabhängig.  Was du beachten musst, was das Meister BAföG überhaupt ist und wie du es beantragen kannst, liest du hier. Zum Meister BAföG

Zu den BAföG Formblättern & Formularen

BAföG Formblätter

Was muss alles in Formblatt 1, ab wann benötige ich Formblatt 5 und was mache ich, wenn ich AuslandsBAföG beantragen will? Diese und mehr Fragen klären wir in unserem Beitrag. Wir haben den BAföG Antrag für dich in seine Einzelteile zerlegt und haben uns jedes Formblatt einzeln vorgenommen. Was du beim Ausfüllen beachten musst und welche BAföG Formblätter überhaupt benötigst kannst du hier nachlesen. Zu den BAföG Formblättern & Formularen

Zum BAföG Amt

BAföG Amt

Im Kampf mit dem BAföG ist das BAföG Amt ein entscheidender Mitspieler. Das BAföG Amt entscheidet darüber, ob du BAföG bekommst und wie hoch dein Satz ist. Ob du Studenten BAföG, Schüler BAföG, AuslandsBAföG oder Meister BAföG beantragst entscheidet darüber, welches BAföG Amt zuständig ist. An welches BAföG Amt du dich wenden musst, welche Aufgaben das BAföG Amt hat und weshalb die Bearbeitung deines Antrages so lange dauert, liest du in unserem Beitrag. Zum BAföG Amt

Zum Studenten BAföG

Studenten BAföG

Beim Studenten BAföG handelt es sich eigentlich um das Ur-BAföG, das bereits seit den 1970er Jahren existiert. Ziel war und ist es die Chancengleichheit in der Bildung zu verbessern. Deshalb wird auch regelmäßig an den Voraussetzungen gedreht. Welche Fristen es zu beachten gibt, welche Freibeträge gerade aktuell sind, wie du den Höchstsatz bekommst und wie das mit der Rückzahlung nach dem Ende des Studiums klappt erfährst du auf unserer Seite. Zum Studenten BAföG

Zu den BAföG Voraussetzungen

BAföG Voraussetzungen

Da jede Art von BAföG auf eine Ausbildungsart zugeschnitten ist, hat auch jedes seine eigenen Voraussetzungen. Bei manchen Arten kommt es darauf an, ob du bei deinen Eltern lebst oder nicht, welche Art von Ausbildungsstätte du besuchst oder generell wie die Ausbildung aufgebaut ist. Wir helfen dir in diesem Chaos weiter und sagen dir, auf was du achten musst. Egal, ob es um Studenten BAföG, Schüler BAföG oder Meister BAföG geht. Zu den BAföG Voraussetzungen

Jetzt BAföG beantragen!

Nutzen den BAföG-Service und sichere dir deinen BAföG-Höchstsatz!

BAföG: die wichtigsten Infos auf einen Blick

BAföG Anspruch Gesetzlich geregelter Anspruch auf Ausbildungsförderung durch finanzielle Mittel, wenn diese nicht selbständig aufgebracht werden können und so zum Ausbleiben der Ausbildung führen.
Betrifft: Studenten, Schüler, Meister-Auszubildende etc.
BAföG VoraussetzungenUnterliegt diverser Regelungen zur Staatsangehörigkeit, dem Alter (unter 30, Masterstudium unter 35), der Eignung und dem Einkommen.
BAföG LeistungenAbhängig vom Status (Student, Schüler, Ausbildung etc.), Lebenssituation, Einkommen. Wird entsprechend berechnet.
BAföG AntragAuszufüllen und Abzugeben im entsprechenden BAföG Amt, online oder über einen externen Service.
BAföG FörderungsdauerMit entsprechendem Leistungsnachweis über die gesamte Dauer der Regelstudienzeit, soweit keine Veränderung der Voraussetzungen.

Definition: BAföG

BAföG steht für BundesAusbildungsrderungsGesetz. Damit sagt es eigentlich schon sehr viel darüber aus, was BAföG eigentlich ist. Es handelt sich hierbei um ein Bundesgesetzt, das Erlassen wurde zur individuellen Förderung der Ausbildung.

Der Grundsatz beim BAföG lautet dabei:

„Auf individuelle Ausbildungsförderung besteht für eine der Neigung, Eignung und Leistung entsprechende Ausbildung ein Rechtsanspruch nach Maßgabe dieses Gesetzes, wenn dem Auszubildenden die für seinen Lebensunterhalt und seine Ausbildung erforderlichen Mittel anderweitig nicht zur Verfügung stehen.“ (BAföG Grundsatz)

Das heißt ganz einfach gesagt, wenn du dich Weiterbilden möchtest, dir aber die nötigen finanziellen Mittel fehlen, unterstützt dich der Staat im Rahmen des BAföG mit einer finanziellen Hilfeleistung, um dir die entsprechende Ausbildung zu ermöglichen. BAföG ist vor allem interessant für viele Studenten, die ohne finanzielle Unterstützung nur schwer ein Studium stemmen könnten. So ermöglicht es der Staat auch finanziell weniger starken Bürgern, sich weiterbilden zu können und vermeidet durch BAföG das diese benachteiligt werden.

Eine gute Sache also für Studenten!

Ausbildungen, die mit dem BAföG unterstützt werden

Natürlich ist in diesem Gesetzestext zum BAföG auch geregelt, welche Ausbildungsstätten bzw. eher welche Ausbildungen unterstützt werden. Dabei kommt es nämlich, anders als z. B. bei Stipendien nicht auf das Studienfach, die genaue Hochschule oder deine Noten an.

Folgenden Gruppen können BAföG erhalten:

Ausbildung an folgenden Bildungsinstitutionen:

  • Weiterführende allgemeinbildende Schulen & Berufsfachschulen (§2 BAföG)
  • Abendschulen & Berufsaufbauschulen
  • Akademien & höheren Fachschulen
  • Vollzeit-Studium an Hochschulen/Universitäten

Auch die entsprechende Einrichtungen an der du dich Weiterbilden möchtest, muss gewisse Voraussetzungen erfüllen, damit du BAföG bekommen kannst. Wichtig sind dabei z. B. der Inhalt und die Art der von dir angestrebten Ausbildung. Außerdem muss es eine öffentliche Einrichtung sein, an der du dich Fortbilden willst, außer es handelt sich um eine nichtstaatliche Hochschule oder eine anderweitig genehmigte Schule, denn hier gibt es individuelle Ausnahmen. Auch ist es bei manchen Fernunterrichtslehrgängen möglich, dass du BAföG bekommst.

Grundsätzlich sind für Schüler-BAföG und Studenten-BAföG auch andere Voraussetzungen zu erfüllen, als z. B. beim Meister BAföG oder der Ausbildung über eine Berufsfachschule. Hier zum Beispiel ist relevant, ob du bei deinen Eltern wohnst oder eine eigene Wohnung hast, ob du verheiratet bist und ob du Kinder hast.

BAföG Voraussetzungen

Beim BAFöG ist durch Paragraphen weiter geregelt, wer unter welchen Voraussetzungen finanzielle Förderungsmittel durch das BAföG erhält.

Damit sind folgende BAföG Voraussetzungen gemeint:

BAföG Voraussetzung

Erklärung
StaatsangehörigkeitBAföG Voraussetzung ist, dass du deutscher Staatsangehöriger bist, Unionsbürger oder/und mit Recht auf Daueraufenthalt in Deutschland. Für genauere Informationen siehe § 8 BAföG.
EignungVoraussetzung, um BAföG zu erhalten ist, dass zu erwarten ist, dass du die angestrebte Ausbildung erfolgreich abschließt. Mehr dazu, wie dies festgestellt wird, findest du hier: §9 BAföG.
AlterJe nach angestrebter Ausbildung ist BAföG Voraussetzung, dass du nicht älter als 29 bzw. 34 Jahre bist. Hierfür gibt es aber eine Reihe von Ausnahmen, die du im §10 BAföG nachlesen kannst.

BAföG-Voraussetzung: Einkommen

Natürlich ist eine bedeutende Voraussetzung für das Inkrafttreten des BAföG in deinem Fall auch dein bzw. das Einkommen und Vermögen deiner Eltern. Das zuständige BAföG Amt errechnet erstmal deinen persönlichen Bedarf. Dieser wiederum ist abhängig von den finanziellen Mitteln, die dir sonst noch zur Verfügung stehen.

BAföG wird außerdem nur dann geleistet, wenn die von dir angestrebte Ausbildung mindestens ein Schuljahr bzw. ein Semester dauert und du dadurch zeitlich voll ausgelastet bist.

Zudem musst du deinen ständigen Wohnsitz in Deutschland haben. Das heißt aber nicht, dass du kein BAföG beantragen kannst, wenn du ein Auslandssemester machst oder länger dort studierst, denn das gilt nicht als dein ständiger Wohnsitz. Mehr dazu findest du unter AuslandsBAföG.

Mehr zu den BAföG Voraussetzungen

Jetzt BAföG beantragen!

Nutzen den BAföG-Service und sichere dir deinen BAföG-Höchstsatz!

BAföG Leistungen

Du meinst, du erfüllst alle Voraussetzungen, um BAföG zu erhalten? Dann bekommst du hier einen ersten Überblick über die Leistungen, die im Rahmen vom BAföG erbracht werden.

Die finanzielle Förderung durch BAföG wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst. Grundsätzlich gibt es hier einen BAföG Höchstsatz, der errechnet wird aus den verschiedenen Bedarfssätzen. Studenten können mit BAföG hierbei z. B. mit einem Höchstsatz von 735 € unterstützt werden.

BedarfssätzeStudenten-BAföG HöchstsatzSchüler-BAföG Höchstsatz
Allg. Lebenserhaltungskosten399€231-504€
(je nach Art der Ausbildung)
Wohnkosten250€ (nicht bei den Eltern wohnend)0-273 €
(je nach Art der Ausbildung)
Pflegeversicherung & Krankenversicherung86€ (selbst versichert)86€ (selbst versichert)
Ggf. Kinderbetreuungszuschlag (eigene Kinder unter 10 Jahren im Haushalt lebend)130€ (pro eigenes oder adoptiertes Kind)130€ (pro eigenes oder adoptiertes Kind)
Möglicher Höchstsatz735€ (ohne Kinderbetreuungszuschlag)590-708€ (ohne Kinderbetreuungszuschlag)

Die tatsächliche Förderhöhe durch BAföG fällt jedoch häufig geringer aus. Die finanzielle Unterstützung die du individuell bekommst, hängt von verschiedenen Faktoren ab, z. B. von der Art der Ausbildung und deinem Einkommen und dem deiner Eltern. So werden für dich individuell die Bedarfssätze beim BAföG Amt errechnet und somit auch die finanzielle Leistung, die du durch das BAföG erwarten kannst.

BAföG beantragen

Apropos BAföG-Antrag: Wie kommt man eigentlich zu BAföG?

Dazu musst du bei deinem zuständigen BAföG-Amt einen entsprechenden Antrag stellen. Zunächst musst du dazu wissen, welche Art von BAföG auf dich zutrifft, also Studenten-BAföG, Schüler-BAföG, AuslandsBAföG etc. und dann noch herausfinden, welches Amt in diesem Falle für dich zuständig ist.

Das für Studenten zuständige BAföG-Amt ist abhängig vom jeweiligen Studienort. Bei Schülern richtet es sich nach dem Wohnort der Eltern oder – falls diese getrennt leben – geht man vom Ausbildungsort aus. Bei AuslandsBAföG kommt es auf das jeweilige Land an, wo du dein Auslandsstudium oder Auslandssemester absolvierst. Da es sich um ein deutsches Gesetz handelt, ist das zuständige BAföG-Amt natürlich trotzdem in Deutschland. Bei einer beruflichen Fortbildung ist der BAföG-Antrag beim BAföG Amt des Fortbildungsanbieters zu stellen.

Hier kannst du auch die für deinen BAföG-Antrag notwendigen BAföG Formblätter holen. Immer mehr Ämter bieten auch die Möglichkeit, BAföG online zu beantragen.

Wie so viele bürokratische Vorgänge in Deutschland ist das Beantragen von BAföG häufig mit viel Papierkram verbunden. Wenn du also auf Nummer sicher gehen willst, dass dein BAföG-Antrag richtig ausgefüllt wird oder du dir einfach Zeit sparen willst, dann kannst du auch auf einen Service setzen, der den ganzen Papierkram rund ums BAföG für dich übernimmt. Jetzt BAföG beantragen!

BAföG Förderungsdauer & Leistungsnachweis

BAföG kannst du ab dem ersten Monat deiner Ausbildung beziehen, also z. B. zu Beginn des ersten Semesters. Die BAföG Höchstdauer der Förderung entspricht auch deiner Regelstudienzeit.

Dass du BAföG aber wirklich auch bis zum letzten Semester bekommst, ist unter Anderem von einem Leistungsnachweis abhängig. Hier musst du bis zum Ende des 4. Semesters belegen, dass du entsprechend den Vorgaben ordnungsgemäß studiert hast und es realistisch ist, dass du dein Studium innerhalb der Regelstudienzeit absolvieren kannst. Oft reicht hier auch schon der Nachweis von genügend gesammelten ECTSs Punkten. Andernfalls kann es sein, dass du ansonsten keine finanzielle Unterstützung im Rahmen des BAföG mehr beziehen kannst.

Bei Schüler-BAföG und Meister BAföG ist kein expliziter Leistungsnachweis erforderlich. Diese werden meist bis zum erfolgreichen Abschluss geleistet.

Mehr zum BAföG Leistungsnachweis

BAföG vs. Studienkredite/Stipendien: der Unterschied

Sowohl BAföG als auch Studienkredite und Stipendien sind Möglichkeiten, ein Studium zu finanzieren. Dennoch gibt es hier natürlich gravierende Unterschiede.

UnterschiedBAföGStudienkreditStipendium
LeistungsanspruchRechtlich gesichert, da im Gesetz verankertKein fester Leistungsanspruch, meist privater NaturKein fester Leistungsanspruch, meist privater Natur
RückzahlungRückzahlung, zumindest teilweise.
Aber: bessere Konditionen & kann zeitlich verschoben werden
Rückzahlung mit ZinsenKeine Rückzahlung
AuswahlverfahrenKein langfristiges Auswahlverfahren. Nicht auf Fächer, Hochschulen, Parteien oder Religionszugehörigkeit limitiert.Gutachten nötigGute Noten, diverse Gespräche, meist gebunden an bestimmte Fächer, Hochschulen, Parteien, Religionszugehörigkeit oder ehrenamtliche Tätigkeit.

Anders als Studienkredite und Stipendien ist die BAföG-Leistung im Gesetz verankert, d. h. es besteht ein Recht auf BAföG (natürlich musst du trotzdem entsprechende Voraussetzungen erfüllen).

Stipendien und Kredite sind keine Leistung auf die du ein Anrecht hast und oft privater Natur. Damit unterscheiden sie sich deutlich vom BAföG.

Ein Unterschied, der zwischen BAföG und Stipendien liegt, ist die Rückzahlung, denn BAföG muss meist zumindest teilweise zurückgezahlt werden. Dennoch hast du hier viel bessere Konditionen als z. B. bei einem Studienkredit, denn beim BAföG zahlst du keine Zinsen und kannst die Rückzahlung auch ggf. verschieben.

So ist die finanzielle Unterstützung durch BAföG eine gute Option für Studenten, Schüler usw. sich finanzielle Unterstützung zu sichern und so eine Ausbildung zu ermöglichen.

Jetzt BAföG beantragen!

Nutzen den BAföG-Service und sichere dir deinen BAföG-Höchstsatz!

Der 24-Express-Versand ist für Lieferungen innerhalb Deutschlands komplett kostenfrei. Außerhalb Deutschlands, d.h. nach Österreich, Schweiz und alle weiteren EU-Länder kostet der 24-Express Versand 14,90 €. Weitere Infos in der Versandübersicht.
Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in unserer Datenschutzerklärung. OK