Studienarbeit bequem online drucken.

Die Pädagogische Fachkraft

Aufgaben | Karriereperspektiven | Gehalt | Aktuelle Jobs

info-png Der Job als Pädagogische Fachkraft ist

  • sehr auf Menschen bezogen
  • vielfältig
  • aufregend
  • verantwortungsvoll
  • in verschiedensten Bereichen möglich
Pädagogische Fachkraft Aufgaben Aufgaben als Pädagogische Fachkraft

  • Entwicklungsförderung von Kindern
  • Aktivitätsplanungen
  • Entwicklungsdokumentation
  • Kommunikation mit Eltern
  • teilweise Pflegerische Aufgaben
Pädagogische Fachkraft Gehalt Jahresgehalt:
27.600 € – 64.800 €

Abhängig von

  • Abschluss (Bachelor bzw. Master)
  • Tarifvertrag
  • Bundesland
  • Erfahrungen
  • zusätzliche Qualifikationen

Möchtest du gerne im erzieherischen Bereich arbeiten? Dann ist der Beruf der Pädagogischen Fachkraft sicherlich interessant für dich. Hier erfährst du alles darüber, welche Aufgaben eine Pädagogische Fachkraft hat, welche Karriereperspektiven es gibt und wie es mit deinem zukünftigen Gehalt als Pädagogische Fachkraft aussieht. Als Pädagogische Fachkraft stehen dir übrigens viele verschiedene Berufs- und Arbeitsfelder zur Auswahl bereit, weshalb du dich ganz genau über dieses Berufsfeld informieren solltest.

Pädagogische Fachkraft: Definition

Bei einer Pädagogische Fachkraft handelt es sich um jemanden, der sich beruflich mit dem erzieherischen Handeln beschäftigt. Als Pädagogische Fachkraft bist du also mit der Erziehung und Bildung vertraut, die sich nach den Theorien der Pädagogik richten. Pädagogen sind häufig Lehrer oder Erzieher, die Kinder im Alter von null bis 18 Jahren betreuen und ausbilden. Du kannst als Pädagogische Fachkraft aber auch in der Erwachsenenbildung tätig werden. Oftmals aber finden sich Pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und Schulen, sowie überall dort, wo Wissensvermittlung gefragt ist, wie im Medien-, Theater-, Kultur- und Heilbereich.

Alle Infos auf einen Blick zur Pädagogischen Fachkraft

Was ist eine Pädagogische Fachkraft?Eine Pädagogische Fachkraft ist eine Person, die sich mit der Erziehung von Kindern und Jugendlichen sowie der Bildung von Erwachsenen beschäftigt.
Was macht eine Pädagogische Fachkraft?Eine Pädagogische Fachkraft betreut meistens Kinder und Jugendliche und leitet sie nach der Theorie der Pädagogik an.
Wie werde ich Pädagogische Fachkraft?Es gibt einige pädagogische Studiengänge, die du an einer Hochschule absolvieren kannst, wie beispielsweise ein Studium zum Pädagogen, Sozialpädagogen, Heilpädagogen oder Lehrer und nicht-universitäre Ausbildungen (Erzieher, Heilpädagogen, Kinderpfleger oder Kindheitspädagogen)
Was verdient eine Pädagogische Fachkraft?Im Durchschnitt verdient eine Pädagogische Fachkraft, abhängig von Ausbildung, Erfahrung, Arbeitgeber und Region, zwischen 2.300 und 3.000 Euro im Monat.
Welche Pädagogische Fachkraft-Jobs gibt es?Viele Pädagogische Fachkräfte arbeiten als Lehrer in Grundschulen oder als Kindergartenpädagogen in Kindergärten und Kindergrippen. Zudem findest du als Pädagogische Fachkraft einen Job in der Heimerziehung, der Hortbetreuung sowie in der Förderung von geistig und körperlich beeinträchtigten Kindern und Jugendlichen.

Was ist eine Pädagogik?

= eine in der Wissenschaft anerkannte Disziplin die sich mit der Erziehung und Bildung von Kleinkindern, Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen beschäftigt. 

Pädagogische Fachkraft Aufgaben

Pädagogische Fachkraft: Aufgaben

Um Wissen zu vermitteln und Kinder zu eigenverantwortlichen und selbstständigen Persönlichkeiten zu erziehen, wirkst du als Pädagogische Fachkraft unterstützend auf deine Klienten ein. Du förderst die ganzheitliche Entwicklung und hilfst bei der Herausbildung von Interessen. Kindern soll durch die Pädagogische Fachkraft das spielerische Erforschen und Entdecken der Welt näher gebracht werden

Als Pädagogische Fachkraft stellst du dir diese Fragen:

Welche Bedürfnisse & Defiziente hat mein Klient?

Wie kann ich als pädagogische Fachkraft meinen Klienten unterstützen?

Im Erwachsenenbereich steht die Wissensvermittlung von Pädagogischen Fachkräften im Vordergrund. Wer als Erzieher tätig ist, unterstützt junge Kinder und kümmert sich um Ruhe- und Erholungsphasen. Solch eine Pädagogische Fachkraft ist manchmal für das Wickeln und Füttern von Säuglingen und Kleinkindern zuständig. Mit älteren Kindern werden Freizeitaktivitäten durch die Pädagogische Fachkraft geplant und durchgeführt und Lernhilfen gegeben. Zur Aufgabe einer Pädagogischen Fachkraft gehört oft auch die Dokumentation des Erziehungsverlaufs, wie es in Kindergärten üblich ist.

Selbstbewusstsein

Empathie

Professionalität

Als Pädagogische Fachkraft im Kinder- und Jugendbereich ist man eine wichtige Bezugsperson für die Schützlinge. Die Arbeit als Pädagogische Fachkraft erfordert eine von Geschlecht, ethisch-kultureller Zugehörigkeit, Sprache, Beeinträchtigung oder ökonomischer Familiensituation unabhängige Behandlung der Klienten. Nicht zu vergessen ist der regelmäßige Dialog mit Eltern und Erziehungsberechtigten, die du als Pädagogische Fachkraft im Kinder- und Jugendbereich durchführst.

Pädagogische Fachkraft Voraussetzungen

Pädagogische Fachkraft: Voraussetzungen

Als Pädagogische Fachkraft wirst du eine Bezugsperson für deine Schützlinge. Wichtig dabei ist, dass du viel Geduld für deine Arbeit als Pädagogische Fachkraft mitbringst, da du bei dieser Arbeit nicht schnell überfordert sein solltest. Außerdem solltest du ein Interesse für Menschen sowie für die Theorie der Pädagogik und der Psychologie als Pädagogische Fachkraft mitbringen.

Neuen Dingen solltest du immer offen begegnen und in schwierigen Situationen trotzdem den Durchblick behalten. Denn eine Pädagogische Fachkraft hat es auch oft mit Klienten zu tun, die durch ihre Sozialisation oder durch Krankheiten nicht in der Lage sind sich adäquat zu verhalten. Empathie und Feingefühl sind dabei Pflicht!

Einfühlungsvermögen

Verständnis

Kritikfähigkeit

Deine Fähigkeiten

Kommunikation
Kreativität
Freundlichkeit

Pädagogische Fachkraft: Ausbildung & Studium

Pädagogische Studiengänge kannst du an Universitäten, Fachhochschulen, Hochschulen und Berufsakademien absolvieren. Erziehungswissenschaft bzw. Pädagogik kannst du als Diplom- und Magisterstudium sowie im Rahmen von Lehramtsstudiengängen studieren.

Hier findest du den größten Teil an pädagogischen Fachrichtungen bzw. Teildisziplinen. Manche Fachrichtungen, wie Sozialpädagogik sowie Sonder- und Heilpädagogik gibt es auch als eigenständige Studiengänge. An folgenden Universitäten findest du passende Studiengänge um später als Pädagogische Fachkraft arbeiten zu können:

Studiengänge zur Pädagogischen FachkraftUniversitäten
Erziehungswissenschaften (B. A.)Uni Augsburg
Erziehungswissenschaften (B. A)Uni Halle-Wittenberg
Erziehungswissenschaften (B. A.)Uni Münster
Sozialpädagogik (B. A.)TU Dresden
Bildungswissenschaften (B. A.)HS Ludwigsburg
Bildungswissenschaften (B. A.)Uni Magdeburg
Bildungswissenschaften (B.A.)Uni Heidelberg

Wenn du eine Ausbildung zur Pädagogischen Fachkraft absolvieren möchtest, stehen dir dafür zahlreiche Wege und Möglichkeiten offen. In aller erster Linie musst du dich fragen, ob du ein Studium oder eine nicht-universitäre Ausbildung anstrebst.

Ausbildungen zur Pädagogischen Fachkraft abseits der Hochschule gibt es beispielsweise an Fachschulen oder an Berufsfachschulen. Diese dauern, je nach Vorerfahrung, Bundesland und Wertigkeit der Ausbildung, zwischen zwei und fünf Jahre lang. An Fachschulen kannst du beispielsweise eine Ausbildung zum Erzieher oder zum Heilpädagogen machen. Berufsfachschulen bilden dich wahlweise zum Heilerziehungspfleger, Religionspädagogen, Sozialassistenten mit Schwerpunkt Sozialpädagogik, Kinderpfleger, Arbeitserzieher oder Heilerziehungspflegehelfer aus.

Pädagogische Fachkraft: Einstieg

Dir stehen grundsätzlich immer drei Wege zur Verfügung um einen Beruf ergreifen zu können:

Absolvent (Studium/Ausbildung)

Quereinsteiger

Berufserfahrung

Die Pädagogische Fachkraft ist, wie der Name bereits sagt, eine Fachkraft! Das bedeutet, dass du, wenn du diesen Beruf ergreifen möchtest auch dementsprechend eine Ausbildung oder ein Studium aus einem erziehungswissenschaftlichen Gebiet vorweisen musst. Das könnte ein klassisches Pädagogik Studium sein oder eine Ausbildung zur Erzieherin. Die Möglichkeiten dort sind sehr vielfältig und du kannst dir einen beruflichen Schwerpunkt setzen wie die Heilpädagogik.

Ein klassischer Quereinstieg ist bei der Stellenvergabe für eine Pädagogische Fachkraft nur sehr schwer möglich. Da du sehr viel Verantwortung für deine Klienten übernehmen musst, ist es sehr wichtig, dass du wirklich fachliches Wissen vorweisen kannst.

Bringst du diverse Berufserfahrung als Pädagogische Fachkraft mit dir, hast du die besten Chancen eine Stelle zu bekommen. Denn Berufserfahrung ist immer gerne gesehen bei der Besetzung von stellen. Aber auch Neueinsteiger werden sehr gerne eingestellt, auch wenn sie oftmals schlechter bezahlt werden oder nur ehrenamtliche Positionen übernehmen dürfen.

Hilfreiche Soft Skills als Pädagogische Fachkraft

Die Pädagogische Fachkraft ist ein klassischer Beruf aus dem sozialen Bereich. Denn du hast tagtäglich sehr viel Umgang mit den unterschiedlichsten Menschen, wie Klienten, Kindern, Teamkollegen, Vorgesetzten etc. Du arbeitest eng mit den unterschiedlichen Menschengruppen zusammen. Um deine Arbeit als Pädagogische Fachkraft so gut wie möglich leisten zu können, ist es wichtig, dass du folgende Soft Skills mitbringst:

  • Zuverlässigkeit
  • Belastbarkeit
  • Feingefühl
  • Professionalität
  • Offenheit (keine Berührungsängste haben)
  • Loyalität
  • Teamgeist
  • Pünktlichkeit

Pädagogische Fachkraft: Branchen & Bereiche

Als Pädagogische Fachkraft kannst du auch nach Abschluss deiner Grundausbildung und im Laufe deiner Berufslaufbahn spezialisierte Zusatzausbildungen absolvieren, um beispielsweise als Drogenberater, Medienpädagoge, Erlebnispädagoge, Umweltpädagoge, Zirkuspädagoge oder Sexualpädagoge zu arbeiten. Dann erhältst du die Möglichkeit, in den Arbeitsfeldern, Bildung, soziale Arbeit und Erziehung gleichermaßen zu tätig zu werden. Zudem ist die Erwachsenenbildung ein Bereich, in dem du als Pädagogische Fachkraft eine Beschäftigung finden kannst.

Wenn du dich für eine Stelle als Pädagogische Fachkraft entscheidest, erhältst du ein breit gefächertes Spektrum an pädagogischen Arbeitsfeldern und Berufen zur Auswahl. Als pädagogisch ausgebildete Fachkraft findest du vor allem hier eine Beschäftigung:

Schulpädagogik
Heilpädagogik
Sonderpädagogik
Heimarbeit
Beratungsstellen
Betreuungen (z.B. Hort)
Pädagogische Fachkraft Gehalt

Pädagogische Fachkraft: Das Gehalt

So unterschiedlich, wie die beruflichen Möglichkeiten als Pädagogische Fachkraft sind, so unterschiedlich ist auch das Gehalt eines Pädagogen. Die Verdienstaussichten einer Pädagogischen Fachkraft hängen immer mit dem Ausbildungsweg, der Berufserfahrung und dem Tätigkeitsbereich zusammen.

Maßgeblich für das Gehalt sind außerdem das Bundesland, in dem du eine Beschäftigung findest und der Dienstgeber. Das Einstiegsgehalt von Pädagogischen Fachkräften unterliegt dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD). Dieser stuft dich als Pädagogische Fachkraft je nach Ausbildung und Beruf in eine bestimmte Entgeltgruppe ein.

Als Berufsanfänger mit Bachelorabschluss oder als Fachhochschulabsolvent erhältst du ein Gehalt gemäß etwa 2.700 bis 3.300 Euro brutto im Monat. Verfügst du über einen Masterabschluss, wirst du in die Entgeltgruppe E13 eingestuft und erhältst ein Anfangsgehalt von rund 3.400 Euro brutto monatlich. Gehaltsportale im Internet schätzen das durchschnittliche Anfangsgehalt von Pädagogischen Fachkräften auf 2.300 und 3.000 Euro im Monat ein.

Da es im Bereich der Pädagogik unterschiedliche Berufsfelder gibt, ist es vielleicht auch interessant zu wissen, wie sich diesbezüglich die Einkommensaussichten voneinander unterscheiden. Das Durchschnittsgehalt eines Erziehers beträgt beispielsweise zwischen 2.200 und 3.100 Euro im Monat. Als Pädagoge beim Jugendamt verdienst du rund 2.500 bis 3.400 Euro. Falls du dich für das Berufsfeld Sozialpädagogik entscheidest, kannst du mit einem Gehalt von zirka 2.000 bis knapp 4.000 Euro rechnen. Theaterpädagogen hingegen verdienen etwas weniger, zwischen 1.800 und 3.000 Euro. Das Gehalt eines Pflegepädagogen liegt bei etwa 2.400 und 4.000 Euro und das eines Medienpädagogen bei 2.300 und 5.400 Euro.

Andere Berufe einer Pädagogischen Fachkraft (z.B. Lehrer) werden noch besser bezahlt, es ist also schwer eine durchschnittliches Gehalt einer pädagogischen Fachkraft zu nennen.

Pädagogische Fachkraft Karriere

Karriereperspektiven & Aufstiegsmöglichkeiten als Pädagogische Fachkraft

Weiterbildung

Als Pädagogische Fachkraft stehen dir vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten offen. Falls du eine Ausbildung zur Pädagogischen Fachkraft an einer nicht-universitären Ausbildungsstätte absolviert hast, steht es dir natürlich offen, dich an einer Hochschule weiterzuqualifizieren.

Als Pädagogische Fachkraft mit einer abgeschlossenen Erzieherausbildung kannst du beispielsweise im Anschluss die Studiengänge Pädagogik, Soziale Arbeit, Psychologie oder Sozialpädagogik belegen. Nach Abschluss einer solchen Ausbildung erschließen sich für dich viele weitere Berufsfelder im pädagogischen Bereich. Falls du später die Leitung einer Einrichtung übernehmen möchtest, ist ein universitärer Abschluss übrigens wichtige Voraussetzung dafür.

Als Pädagogische Fachkraft kannst du dich für viele weitere Bereiche qualifizieren, wie beispielsweise in Richtung Medienkompetenz, Musik- und Theaterpädagogik, Sprech- und Sprachkompetenz, Gesundheitspädagogik oder Begabtenförderung und Entspannungstherapie. Mit solche speziellen Fähigkeiten findest du vor allem in Behinderteneinrichtungen oder im Bereich der Migrationsarbeit eine Tätigkeit.

Aufstiegsmöglichkeiten & Karriereperspektiven

Welche Aufstiegsmöglichkeiten du als Pädagogische Fachkraft hast, hängt ganz stark von deinen Interessen und deinem Fachgebiet ab. Jedes Fachgebiet z.B. Heilpädagogik hat seine ganz speziellen Aufstiegsmöglichkeiten durch das absolvieren von zusätzlichen Ausbildungen und Fortbildungen. Denn Fortbildungen sind immer eine sehr gute Möglichkeit aufzusteigen.

Grundsätzlich ist eine weitere Aufstiegsmöglichkeit einer Pädagogischen Fachkraft die Übernahme von Personalverantwortung, dies wäre z.B. der Fall wenn du die Leitung eines Teams wirst. Du kannst aber auch die Leitung einer gesamten Einrichtung z.B. eines Kinderheims übernehmen und so weiter in deinem Beruf aufsteigen.

Die Karriereperspektiven stehen gut für eine Pädagogische Fachkraft, weil sie in so vielen unterschiedlichen Gebieten eingesetzt werden kann!

Diese Jobs könnten dich auch interessieren

Pädagogische Fachkraft Einzelhandelskaufmann-Einzelhandelskauffrau
Pädagogische Fachkraft Sozialarbeiter
Pädagogische Fachkraft Ergotherapeut
1) Die Bestpreisgarantie gilt nur in Verbindung mit dem Druck-Service auf BachelorPrint.de. Das Mitbewerber-Angebot muss im Hinblick auf den vollständigen Gesamtpreis des kompletten Druck-Auftrags gleich oder günstiger sein. Der vollständige Gesamtpreis umfasst ein absolut gleichwertiges Produkt hinsichtlich der Beschaffenheit und Qualität der Bindung, der Prägung, der Grammatur und Gewicht des verwendeten Papiers, aller Extras und Zubehörartikel, der Versandkosten sowie etwaiger Produktionsaufschläge. Die Bestpreisgarantie ist nicht auf einzelne Attribute einer Bindungskonfiguration anwendbar, wie bspw. auf den bloßen Papierpreis etc. Die Bestpreisgarantie bezieht sich nur auf Studien- bzw. Abschlussarbeiten. Skripte, Abizeitungen und sonstige Bücher sind von der Bestpreisgarantie ausgeschlossen. Das konkrete Angebot muss schriftlich vor der Durchführung der Bestellung bspw. als Screenshot / PDF mit Verlinkung vorgelegt werden. Die nachträgliche Vorlage eines Mitbewerber-Angebots und die damit verbundene nachträgliche Rückerstattung sind nicht möglich. Akzeptiert werden sämtliche Angebote von deutschen Online-Shops oder Ladengeschäfte in privatem Besitz. Druck-Services von öffentlichen Einrichtungen oder Universitäten sind ausgeschlossen. Weitere Infos findest du hier.

2) Der 24-Express-Versand ist für Lieferungen innerhalb Deutschlands komplett kostenfrei. Für Lieferungen ausserhalb Deutschlands werden Versandkosten fällig. Weitere Infos in der Versandübersicht.

3) 50% Rabatt sichern: gilt nur bei einem ursprünglichen Verkaufspreis bis max. 300€
Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in unserer Datenschutzerklärung. OK