0800 – 777 21 00

Studienarbeit bequem online drucken.

Der Wirtschaftsingenieur

Aufgaben | Karriereperspektiven | Gehalt | Aktuelle Jobs

info-png Der Job als Wirtschaftsingenieur ist

  • sehr gut entlohnt
  • an neuen Technologien interessiert
  • sehr gefragt
  • Abwechslungsreich
  • mit hoher Verantwortung behaftet
Wirtschaftsingenieur Aufgaben Aufgaben als Wirtschaftsingenieur

  • Controlling
  • Wirtschaftsprognosen erstellen
  • Businessplan aufstellen & entwickeln
  • Planung & Entwicklung von Produktionsprozessen
Wirtschaftsingenieur Gehalt Jahresgehalt:
50.000 € – 100.000 €

Abhängig von

  • Branche
  • Unternehmensgröße
  • Berufserfahrung
  • Spezialisierungen
  • zusätzliche Qualifizierungen

Du bist auf der Suche nach einem Job oder einer Ausbildung und bist bei deinen Recherchen auf den Beruf Wirtschaftsingenieur gestoßen? Dich interessiert dieser Beruf und du möchtest wissen, welche Aufgaben du als Wirtschaftsingenieur erfüllen musst und welche Berufsperspektiven auf dich warten?

Wir zeigen dir, worauf es bei der Arbeit als Wirtschaftsingenieur ankommt, wie du diesen Beruf ergreifst und welche Chancen auf dem Arbeitsmarkt auf dich warten. Darüber hinaus zeigen wir dir selbstverständlich die passenden Jobangebote für Wirtschaftsingenieure auf dem Markt.

Wirtschaftsingenieur: Definition

Ein Wirtschaftsingenieur ist ein Generalist, welcher in seinem Studium sowohl die Ingenieurswissenschaften als auch die wichtigen Grundlagen der Wirtschaft und der Betriebswirtschaft erlernt. Somit kann ein Wirtschaftsingenieur sich in vielen verschiedenen Fachbereichen spezialisieren und somit äußerst flexibel eingesetzt werden.

Häufig wird der Wirtschaftsingenieur auch als Bindeglied oder Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft bezeichnet, da er sowohl die technische als auch die wirtschaftliche Komponente versteht und diese miteinander in Relation setzen kann.

Deshalb sind viele Wirtschaftsingenieure für viele Entscheidungen innerhalb von Unternehmen verantwortlich und in der Lage Prozesse und Möglichkeiten umfassend zu bewerten und zu kontrollieren.

Alle Infos auf einen Blick zum Wirtschaftsingenieur 

Was ist ein Wirtschaftsingenieur?Ein Wirtschaftsingenieur ist die Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft.
Was macht ein Wirtschaftsingenieur?Ein Wirtschaftsingenieur kann - je nach Schwerpunkt - als Bau- oder Maschinenbauingenieur arbeiten, aber auch für Businessstrategien und Planungen verantwortlich sein.
Wie werde ich Wirtschaftsingenieur?Um als Wirtschaftsingenieur tätig zu sein, benötigst Du mindestens ein Bachelor-Studium in diesem Fachbereich. Durch einen Master-Abschluss kannst Du Deine beruflichen Möglichkeiten nochmals verbessern.
Was verdient ein Wirtschaftsingenieur?In diesem Beruf kannst Du zwischen 50.000 EUR und 100.000 EUR pro Jahr verdienen.

Was ist ein Wirtschaftsingenieur?

Wirtschaftsingenieure werden sowohl im wirtschaftlichen als auch im ingenieurtechnischen Bereich ausgebildet und können im Studium und auch bei der Berufswahl unterschiedliche Schwerpunkte setzen. Somit hast du es selbst in der Hand, ob Du eher dem wirtschaftlichen Bereich der Arbeit zugeneigt bist, oder wirklich als Ingenieur planerisch und gestalterisch tätig sein möchtest.

Wirtschaftsingenieur Aufgaben

Wirtschaftsingenieur: Aufgaben

Als Wirtschaftsingenieur kannst du viele unterschiedliche Aufgaben und Positionen in einem Unternehmen übernehmen. Das Studium bereitet dich sowohl auf den technischen als auch auf den wirtschaftlichen Aspekt dieses Berufsbildes optimal vor. Zudem kannst du dich im Studium als Wirtschaftsingenieur durch verschiedene Schwerpunkte optimal an deinen Interessen und Wünschen ausrichten.

Als Wirtschaftsingenieur gehörst du zu den sogenannten Generalisten, also zu den Spezialisten, welche sich in vielen unterschiedlichen Bereichen der Wirtschaft hervorragend auskennen. Aus diesem Grund kannst du als Wirtschaftsingenieur viele verschiedene Aufgaben in den einzelnen Unternehmen erfüllen.

Wenn du dich vor allem für die technische Seite des Berufes interessierst, kannst du als Bau- oder auch Maschinenbauingenieur tätig werden. In diesem Berufsbereich bist du unter anderem für die Planung und Entwicklung von Produktionsprozessen und Waren verantwortlich und kannst somit in sehr vielen Branchen eingesetzt werden. Dank der umfassenden Kenntnisse in den unterschiedlichen Bereichen gibt es kaum eine Branche, in welcher du als Wirtschaftsingenieur nicht gefragt bist.

Zudem bietet dieses Aufgabenfeld auch viele internationale Angebote, sodass du dich beruflich nicht auf Deutschland beschränken musst.

Fachwissen

Verantwortung

Eigeninitiative

Eine Alternative bietet der wirtschaftliche Bereich, welcher ebenfalls im Studium umfassend behandelt wird. Als Wirtschaftsingenieur kannst du beispielsweise als Berater tätig sein und Businesspläne und Machbarkeitsstudien entwickeln. Du kannst auch in einem Unternehmen für die Bereiche der Wirtschaftlichkeitsprognosen zuständig sein, im Bereich Projektmanagement aktiv werden oder Kundentermine wahrnehmen.

Aufgrund des wirtschaftlichen Wissens werden viele Wirtschaftsingenieure zudem auch im Bereich des Einkaufs eingesetzt, da diese dort beispielsweise Rohstoffe optimal bewerten und überprüfen können.

Auch der Bereich Controlling steht dir als Wirtschaftsingenieur offen. Hier kalkulierst und überprüfst du Kosten und Kostenstellen, berechnest verschiedene Produktanalysen und optimierst die Kosten der unterschiedlichen Herstellungsprozesse.

Grundsätzlich gibt es zwei unterschiedliche Ausrichtungen, in denen du als Wirtschaftsingenieur tätig sein kannst:

Arbeitsbereich WirtschaftsingenieurWirtschaftliche AusrichtungTechnische Ausrichtung
ErklärungAls Wirtschaftsingenieur mit wirtschaftlicher Ausrichtung bist du vor allem für die Planung und die Beratung zuständig. Du entwirfst Konzepte und Businessstrategien und hilfst durch dein technisches Verständnis der Zusammenhänge, eine höhere Effizienz zu erreichen. Wenn du als Wirtschaftsingenieur vor allem den technischen Standpunkt interessant findest, so kannst Du in diesem Beruf unter anderem als Bau- und Maschinenbau-Ingenieur tätig werden und Anlagen planen, entwerfen, bauen und warten und somit Produktionsanlagen auf der ganzen Welt mit aufbauen und gestalten.
AufgabenErstellung von Businessplänen - Erstellung von Machbarkeitsstudien - Beratertätigkeiten für unterschiedliche Unternehmen - Prüfung von Konzepten - Erstellung von Wirtschaftlichkeitsberechnungen - ControllingPlanung und Ausgestaltung von technischen Anlagen - Besichtigungen und Überprüfung von Baustellen - Kundentermine - Projektmanagement
Wirtschaftsingenieur Voraussetzungen

Wirtschaftsingenieur: Voraussetzungen

Als Wirtschaftsingenieur musst du sowohl wirtschaftliches als auch technisches Interesse mitbringen. Gute Struktur und Ordnung ist hier besonders gefragt. Es geht beim Wirtschaftsingenieur oft darum, die Ideen, die man hat, zu visualisieren und vorzustellen. Aus diesem Grund sollte man beim Job des Wirtschaftsingenieurs auch eher von der kommunikativeren Sorte sein.

Natürlich spielt nicht nur dein Interesse, sondern auch deine fachlichen Fähigkeiten eine wichtige Rolle bei der Berufswahl. Als Wirtschaftsingenieur musst du unter anderem in folgenden Bereichen ebenfalls überzeugen:

  • Hohe mathematische Affinität
  • Abstraktes Vorstellungsvermögen
  • Planungsfähigkeit
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Gute Teamfähigkeit

Mathematik

Englisch

BWL

Deine Fähigkeiten

Kommunikation
Organisation
Eigenständigkeit

Wirtschaftsingenieur: Ausbildung & Studium

Es gibt in ganz Deutschland viele unterschiedliche Studienangebote für den Studiengang als Wirtschaftsingenieur. Es handelt sich hierbei um einen Bachelor-Studiengang mit sechs oder acht Semestern Studiendauer. Du kannst im Anschluss an diesen Studiengang ein Master-Studium anschließen, um dich weiter zu spezialisieren und deine Berufschancen nochmals deutlich zu verbessern.

Der Fokus liegt zu Beginn des Studiums vor allem auf den Fächern Mathematik und Physik und den Bereichen Volkswirtschaftslehre, Rechtswissenschaften, technische Mechanik und Fertigungswirtschaft.

Im Verlauf des Studiums kommen weitere Seminare mit den Schwerpunkten Marketing, Unternehmens- und Personalführung, Kostenrechnung, Leistungsrechnung, Automatisierung und Thermodynamik hinzu.

Abhängig von der gewählten Universität können angehende Wirtschaftsingenieure noch aus weiteren Pflichtmodulen ihres Studienganges wählen. Zu den gängigen Pflichtmodulen im Studium Wirtschaftsingenieur zählen unter anderem:

  • Buchführung
  • Bilanzierung
  • Logistik
  • Controlling
  • Business- und Prozessmanagement
  • Fertigung und Werkstoffe
  • Projektmanagement
  • Mikro- und Makroökonomie

Die meisten Studiengänge im Bereich Wirtschaftsingenieur umfassen verschiedene Pflicht-Praktika in Unternehmen. Sollte dies nicht der Fall sein, solltest du freiwillige Praktika absolvieren, um deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt als Wirtschaftsingenieur nach dem Studium zu verbessern.

Wirtschaftsingenieurwesen: Einstieg

Um als Wirtschaftsingenieur in einem bestimmten Berufszwei Fuß zu fassen, gibt es insgesamt zwei Möglichkeiten:

Absolvent (Studium/Ausbildung)

Berufserfahrung

Es hängt maßgeblich von der Branche und den einzelnen Unternehmen ab, welcher der beiden Möglichkeiten die Unternehmen den Vorzug geben. Berufseinsteiger bieten den Vorteil der geringeren Gehälter, können allerdings auf weniger Erfahrung und praktisches Knowhow zurückgreifen. Erfahrene Mitarbeiter lassen sich allerdings in der Regel nur durch Sonderleistungen oder besonders hohe Gehälter von einem Unternehmen in ein anderes locken.

Aus diesem Grund ist es in der Regel nicht schwierig, mit einem Abschluss als Wirtschaftsingenieur eine gute und gut bezahlte Stelle zu finden. Dank der sehr großen Auswahl an Branchen und Einsatzbereichen kannst du dir als Wirtschaftsingenieur sehr häufig deinen Arbeitsplatz sogar aussuchen. Zudem ist es möglich sich weiter zu spezialisieren und somit branchenspezifisch eine noch größere Auswahl zu erleben.

Hilfreiche Soft Skills als Wirtschaftsingenieur

Als Wirtschaftsingenieur musst du nicht nur fachlich überzeugen, sondern auch durch verschiedene Soft-Skills deinen Arbeitgeber und die Mitarbeiter von dir überzeugen. Hierzu werden vor allem die Skills benötigt, welche sich nur schwer im Studium gezielt aneignen lassen. Zu den wichtigen Soft-Skills in deiner Branche zählen unter anderem:

  • Gute Teamfähigkeit
  • Stressresistenz
  • Hohe mathematische Intelligenz
  • Interesse an technischen Neuerungen
  • Belastbarkeit
  • Analytisches Denken
  • Gute Englischkenntnisse

Wirtschaftsingenieur: Branchen & Bereiche

Grundsätzlich werden Wirtschaftsingenieure in vielen Branchen und Bereichen benötigt und eingesetzt. In der Regel handelt es sich vor allem um Unternehmen im produzierenden Sektor, doch aufgrund ihres wirtschaftlichen Studiums können Wirtschaftsingenieure auch in allen anderen Berufszweigen schnell Fuß fassen.

Dank der sehr umfassenden Ausbildung im Studium kannst du als Wirtschaftsingenieur sowohl in den Bereichen Controlling und Planung in einem Unternehmen arbeiten als auch direkt als Ingenieur mit der Durchführung betraut sein. Zudem bietet sich die Möglichkeit als externer Berater über eine Agentur oder auch selbständig in den unterschiedlichen Branchen aktiv zu sein.

Zu den führenden Branchen für Wirtschaftsingenieure zählen unter anderem folgende Branchen:

IT
Maschinenbau
Chemie
Biotechnologie
Produktentwicklung
Telekommunikation
Automobilindustrie
Baubranche
Wirtschaftsingenieur Gehalt

Wirtschaftsingenieur: Das Gehalt

Die Höhe des Gehaltes ist als Wirtschaftsingenieur stark abhängig von deiner Berufserfahrung und deinem Berufsabschluss. Dies gleicht sich allerdings nach einiger Zeit an. Zum Beginn deiner Berufslaufbahn kannst du mit einem Master-Abschluss deutlich höhere Einstiegsgehälter erwarten als mit einem Bachelor-Abschluss. Bei mehr als fünf Jahren Berufserfahrung hingegen verändert sich dieses Bild und beide Abschlüsse gleichen sich im Gehalt massiv an.

Die Höhe des Gehalts ist zudem stark vom Arbeitgeber abhängig. So weichen beispielsweise bei mehr als fünf Jahren Berufserfahrung die Gehälter vom Durchschnittsgehalt sowohl nach oben als auch nach unten um bis zu 20.000 Euro pro Jahr ab. Es liegt also unter anderem auch an dir, ein gut zahlendes Unternehmen zu finden. Zudem ist dein gewählter Schwerpunkt ebenfalls von entscheidender Bedeutung bei der Gehaltseinordnung.

Je passender die Spezialisierung zum Bedarf eines Unternehmens, umso höher die Chance auf ein besseres Gehalt als Wirtschaftsingenieur. Mit steigender Berufserfahrung wachsen zudem die Gehaltssprünge als Wirtschaftsingenieur immer weiter an. Je nach Branche und Unternehmen kannst du zu den Spitzenverdienern in einem Unternehmen gehören, wenn du lange genug im Unternehmen verbleibst und durch Leistung überzeugst.

Im Schnitt liegt das Gehalt eines Wirtschaftsingenieurs zwischen 50.000 € und 100.000 €.

Wirtschaftsingenieur Karriere

Karriereperspektiven & Aufstiegsmöglichkeiten als Wirtschaftsingenieur

Weiterbildung

Neben dem erweiterten Master-Studiengang stehen dir als Wirtschaftsingenieur verschiedene Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten offen. Da du aufgrund deines Studiums vor allem ein Generalist bist, ist es empfehlenswert sich in verschiedenen Bereichen zu spezialisieren. Durch diese Spezialisierungen stehen dir neue Berufsfelder und Arbeitsbereiche als Wirtschaftsingenieur offen. Zu den wichtigsten und beliebtesten Spezialisierungen gehören unter anderem die Bereiche:

  • Baumanagement
  • Immobilienmanagement
  • Hygienemanagement
  • Vertrieb- und Marketing
  • Human Engineering
  • Automatisierung

In all diesen Bereichen werden aktuell und auch in Zukunft Fachkräfte händeringend gesucht. Als Wirtschaftsingenieur kannst du dich in diesen Bereichen sehr gut und ohne großen Aufwand spezialisieren und somit dein Berufsfeld nachhaltig verändern.

Aufstiegsmöglichkeiten & Karriereperspektiven

Eine weitere Möglichkeit für dich als Wirtschaftsingenieur bietet der Bereich Forschung und Entwicklung. Dank deines akademischen Grades kannst du auch von der freien Wirtschaft beispielsweise an eine Universität wechseln und dort dein Wissen an neue Studenten weitergeben und in deinem Fachbereich Forschung betreiben.

Somit bist du nicht auf die freie Wirtschaft beschränkt, sondern kannst dich als Wirtschaftsingenieur auch für eine rein akademische Karriere entscheiden und beispielsweise die Grundlagenforschung weiter vorantreiben.

Diese Jobs könnten dich auch interessieren

Wirtschaftsingenieur Bauingenieur
Wirtschaftsingenieur Maschinenbauingenieur
Wirtschaftsingenieur Technischer-Zeichner
Der 24-Express-Versand ist für Lieferungen innerhalb Deutschlands komplett kostenfrei. Außerhalb Deutschlands, d.h. nach Österreich, Schweiz und alle weiteren EU-Länder kostet der 24-Express Versand 14,90 €. Weitere Infos in der Versandübersicht.
Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in unserer Datenschutzerklärung. OK