Bei Bestellung innerhalb: 12 Std 47 Min
Schnellste Lieferung bis Fr, 09.12.16
Kostenlose Beratung0800 - 777 21 00

Master of Arts (M. A.) – Aufbau, Studiengänge, Karriere

Master of Arts (M. A.) Studium

Der Master of Arts (M. A.) wird hauptsächlich in den Fächern der Geistes- und Sozialwissenschaften verliehen.[1]
Grundlegende Fächergruppen für den Master-of-Arts-Abschluss sind Sprach- und Kulturwissenschaften, Sport und Sportwissenschaften, Sozialwissenschaften, Kunstwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften. [1] [2]

Das konsekutive (aufbauende) Master-of-Arts-Studium gibt dem Studenten die Möglichkeit, nach dem Bachelor-of-Arts-Studium einer individuellen Spezialisierung nachzugehen oder eine neue Studienrichtung zu wählen.[3]

Dieser Beitrag befasst sich mit der Struktur und dem Aufbau des Master-of-Arts-Studiums. Darüber hinaus wird ein Einblick in weiterführende Studienangebote nach dem Master-of-Arts-Studium gegeben. Auf die Zulassungsvoraussetzungen und den NC für ein Master-of-Arts-Studium wird ebenfalls eingegangen. Im letzten Abschnitt werden die jeweiligen Fächergruppen mit dem Master-of-Arts-Abschluss präsentiert. Im Schlussteil werden zwei gängige Studiengänge mit dem Master-of-Arts-Abschluss vorgestellt, Psychologie (M. A.) und Soziale Arbeit (M. A.).

Online-Service: Bachelorarbeit binden

Aufbau des Master-of-Arts-Studiums

Dauer: Die Regelstudienzeit liegt beim Master-of-Arts-(M. A.-)Studium zwischen 2-4 Semestern, was 1-2 Jahren entspricht.[4] Die komplette Studienzeit für ein konsekutives Masterstudium (Bachelor + Master of Arts) beträgt in der Regel 10 Semester (5 Jahre). [2]

ECTS-Punkte beim Master of Arts

Seit dem Bologna-Prozess wurde durch das European Credit Transfer System (ECTS) die Hochschulbildung innerhalb der teilnehmenden Länder vergleichbar gemacht. Das Master-of-Arts-Studium ist Teil des Prozesses und somit werden während des Studiums ECTS-Punkte für Studienleistungen vergeben. Als Grundlage wurde ein ECTS-Punkt für das Arbeitspensum/den Workload zwischen 25-30 Stunden kalkuliert.[5]

Zum Ende des Master-of-Arts-Studiums müssen gemeinsam mit dem vorherigen Bachelorstudium insgesamt 300 ECTS-Punkte erreicht werden. Die Mindestanzahl der ECTS-Punkte richtet sich deshalb nach den bereits gesammelten ECTS-Punkten aus dem Bachelorstudium und dem Umfang des Master-of-Arts-Studiengangs.[2] Die aufgeführte Tabelle veranschaulicht die ECTS-Punkteverteilung und die benötigten Punkte beim Master of Arts:

Die benötigten ECTS Points beim Master-of-Arts-Studium

Erreichte ECTS-Punkte im BachelorstudiumBenötigte ECTS-Punkte im Master-of-Arts-Studiengang
180 ECTSMind. 120 ECTS
210 ECTSMind. 90 ECTS

Masterarbeit

Eine obligatorische Masterarbeit ist bei einem Master-of-Arts-Studiengang vorgesehen. Bei der Masterarbeit sollen die Studierenden die Fähigkeit nachweisen, innerhalb einer befristeten Zeit ein fachspezifisches Thema nach wissenschaftlichen Methoden und selbstständig zu bearbeiten. Der Bearbeitungsumfang bzw. Workload wird bei der Masterarbeit mit 15-30 ECTS-Punkten angerechnet. Weniger oder mehr ECTS-Punkte sind nach den Vorgaben der Kultusminister-Konferenz nicht möglich. [2]

Allerdings unterscheiden sich die vergebenen ECTS-Punkte bzw. die Bearbeitungsdauer für die Masterarbeit je nach Studiengang, Hochschule oder Universität. Zum Beispiel rechnet die Universität Konstanz bei der Masterarbeit des Studiengangs Psychologie (M. A.) 28 ECTS-Punkte an und gibt eine Bearbeitungszeit von sechs Monaten vor. [6]

Online-Service: Masterarbeit binden

Module: Je nach Studiengang sind die Module des Master-of-Arts-Studiums unterschiedlich. Als Beispiel wird die Modulstruktur des einjährigen Master-of-Arts-Studiengangs Psychologie der Universität Konstanz veranschaulicht. [6]

Module Studiengang Psychologie (M. A.)ECTS-Punkte
1. Kognitive und affektive Neurowissenschaften8
2. Handlungspsychologie8
3.Gesundheit und Arbeit 18
4. Gesundheit und Arbeit 28
5. Fortgeschrittene Forschungsmethoden & Diagnostik8
6. Diagnostische Methoden in der klinischen Psychologie8
7. Psychotherapeutische Verfahren8
8. Praxis der Intervention8
9. Neuropsychologische Diagnostik und Rehabilitation8
10. Masterarbeit28

Gehalt: Der Spiegel gab bei seinem Gehaltsreport das durchschnittliche Einstiegsgehalt mit einem Masterabschluss folgendermaßen an: 39.700 € (Stand 2004!).[8]

Allerdings ist dieses angegebene Gehalt für die heutige Zeit nicht mehr gültig, da die Inflationsrate und Gehaltssteigerung mit angepasst werden müssen. Wird auf dieser Grundlage das Gehalt nach der Inflationsrate zwischen 2005-2014 mit angepasst, so liegt das durchschnittliche Einstiegsgehalt im Jahr 2015 bei ca. 46.600 €.[9]

Weiterführendes Studienangebot nach dem Master-of-Science-Studium

Nachdem Absolventen den Master-of-Arts-Abschluss an Universitäten oder gleichgestellten Hochschulen erworben haben, ist eine Promotion als weiterführendes Studienangebot möglich. Zu beachten ist, dass Universitäten und Hochschulen den Promotionszugang über die Promotionsordnung individuell regeln. [2]

Neben den nicht konsekutiven Master-of-Arts-Studiengängen gibt es auch aufbauende Masterstudiengänge (Bachelor- + Master-of-Arts-Abschluss). Wenn eine konsekutive Studienlaufbahn erfolgreich abgeschlossen wurde, so ist der Master-of-Arts-Absolvent zur weiterführenden Promotion berechtigt.[3]

Bachelorarbeit binden online

Zulassungsvoraussetzung und NC für einen Master-of-Arts-Studiengang

Grundvoraussetzung für einen Master-of-Arts-Studiengang ist ein erfolgreich abgeschlossenes Bachelorstudium mit mindestens sechs Semestern, 180 ECTS-Punkten oder ein gleichwertiger Abschluss, der über die Vorgaben der einzelnen Bildungsinstitute geregelt wird. Um ein Master-of-Arts-Studium absolvieren zu können, muss im Voraus ein inhaltlich sehr nahes Bachelorstudium abgeschlossen worden sein. Ein fachfremdes Feld ermöglicht den Master-of-Arts-Zugang grundsätzlich nicht. Beispiel:

Möglich: Wirtschaftswissenschaften (B. Sc.) -> BWL (M. A.)

Nicht möglich: Soziale Arbeit (B. A.) -> Wirtschaftswissenschaften (M. A.)

Sollte trotz Diskrepanz in der Studienlaufbahn ein Master-of-Arts-Studiengang in einer komplett anderen Fachrichtung angestrebt werden, so werden Zugangsprüfungen oder nachgereichte Leistungen erforderlich. [10]

Zudem gibt es bei einigen Master-of-Arts-Studiengängen eine Kapazitätsgrenze, da mehr Interessente als Studienplätze verfügbar sind. In diesem Fall wird als erste Grundlage eine Zulassungsbeschränkung über den Numerus Clausus (NC), sprich die Durchschnittsnote, gefiltert oder es werden Eingangsprüfungen vorgegeben. [2]

Überblick über die gängigsten Zulassungsvoraussetzungen:

  • Abschlussnote (NC)
  • Aufnahmeprüfungen
  • Berufserfahrung
  • Besondere Sprachkenntnisse

Die Universitäten und Hochschulen veröffentlichen auf ihren Webseiten die detaillierten Zulassungsvoraussetzungen in den jeweiligen Master-of-Arts-Zulassungsverordnungen.

Ebenfalls interessant ist der Fakt, dass laut Landeshochschulgesetz ein Bachelorabschluss an einer dualen Hochschule Baden-Württembergs (DHBW) oder an einer gewöhnlichen Hochschule zum Master-of-Arts-Studium einer Universität berechtigt. Allerdings hat der Zulassungsausschuss der jeweiligen Universität die endgültige Entscheidung über die Bewertung der fachlichen Eignung des Master-of-Arts-Interessenten.

In vereinzelten Master-of-Arts-Studiengängen gibt es für den Studieninteressenten der DHBW oder (Fach-)Hochschule eine Zulassung mit Auflagen, wie zum Beispiel dem Vorzeigen bestimmter Prüfungsleistungen aus dem relevanten Bachelorstudiengang der Universität. [10]

Übersicht der Fächergruppen im Master-of-Arts-Studium

In der folgenden Tabelle werden die aus der Kultusminister-Konferenz festgelegten Fächergruppen für das Master-of-Arts-Studium vorgestellt. Der Schwerpunkt dieser Fächergruppen liegt im Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften. [2]

In der unten dargestellten Auflistung sind relevante Fächergruppen für den Bachelor-of-Science-Abschluss aus der Kultusminister-Konferenz im Jahre 2003 festgelegt worden. Hierbei liegt der Schwerpunkt der Fächergruppen der Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften:[2]

Fächergruppe für M.-A.-StudiengängeBezeichnung Master-Abschluss
WirtschaftswissenschaftenMaster of Arts (M. A.)
Sprach- und KulturwissenschaftenMaster of Arts (M. A.)
Sport, SportwissenschaftMaster of Arts (M. A.)
SozialwissenschaftMaster of Arts (M. A.)
KunstwissenschaftMaster of Arts (M. A.)
Tipp: Auf dem Onlineportal Hochschulkompass erhalten Sie umfangreiche Informationen über einzelne Master-of-Arts-Studiengänge und -Abschlüsse.[11] Zur Studiengangs-Übersicht

Im Schlussteil werden die beliebten Master-of-Arts-Studiengänge Psychologie (M. A.) und Soziale Arbeit (M. A.) anhand von Universitätsbeispielen vorgestellt.

Bachelorarbeit drucken online

Psychologie studieren mit Master-of-Arts-Abschluss

Psychologie studieren mit Master of Arts Abschluss

Das Psychologiestudium wird nachfolgend am Beispiel des Masterstudiengangs Psychologie (M. A.) der Universität Konstanz genauer vorgestellt. Die Informationen sind für diejenigen Studenten hilfreich, die im Anschluss an das Bachelorstudium Psychologie studieren möchten.[12]

Inhalt des Psychologie-Studiums

Psychologie ist die Wissenschaft, die sich mit dem Erleben und Verhalten sowie deren Wirkungen und Ursachen beschäftigt. Die Aufgabe der Psychologie ist die Erklärung und Erfassung von Erleben und Verhalten, das heißt die Feststellung des Organismus und der Umwelt, von denen Erleben und Verhalten in ihrer jeweiligen Ausprägung abhängen. Auf der anderen Seite liegt die Aufgabe der Psychologie darin, Handlungsanweisungen und Vorschläge zu entwickeln, wie psychologisch möglichst optimale Bedingungen kreiert werden können, um an deren Realisierung teilzunehmen.

Um die genannten Ziele zu ermöglichen, vermittelt das Master-of-Arts-Psychologiestudium sowohl umfassendes Wissen in den Anwendungsfächern Klinische Psychologie, Arbeits- und Gesundheitspsychologie und Klinische Neuropsychologie als auch umfassende Kenntnisse in den Grundlagenfächern. Beim Studieren von Psychologie im Masterstudiengang besteht individuelle Flexibilität bei der Zusammenstellung der Fächerkombinationen.

Im Studiengang Psychologie (M. A.) werden grundlegende Schlüsselqualifikationen für die Berufsausübung in verschiedensten Anwendungsgebieten der Psychologie vermittelt. Hierzu zählen die Befähigung zum systematischen Beobachten und zum experimentellen Arbeiten sowie die Beherrschung psychologischer Techniken der Gesprächsführung. Darüber hinaus zählen dazu die Befähigung zur Durchführung sozialwissenschaftlicher Erhebungsmethoden und die Präsentation wissenschaftlicher Ergebnisse unter Verwendung moderner Unterrichtstechniken und Kompetenzen in der EDV. [12]

Ziele des Psychologiestudiums

Das Master-of-Arts-Psychologiestudium ist ein konsekutiver Studiengang, aufbauend auf dem Bachelorstudiengang der Psychologie, bei dem vertiefende Kenntnisse in essenziellen Teilfächern der Psychologie vermittelt werden. Insbesondere werden Kompetenzen in folgenden Anwendungen vermittelt: [12]

  • Psychologische Diagnostik
  • Arbeits- und Gesundheitspsychologie
  • Klinische Psychologie
  • Klinische Neuropsychologie

Studenten, die Psychologie studieren, profitieren von folgenden Punkten: [12]

  • Fallseminare bzw. Forschungspraxis-Seminare in den Anwendungsfächern
  • Vertiefung von Grundlagenfächern der Psychologie
  • Exzellente Ausbildung für eine weitere akademische Tätigkeit, wie PhD-Programme

Erfüllung der Voraussetzungen für die Psychotherapie-Ausbildung

Studienaufbau und -module – Psychologie studieren mit M.-A.-Abschluss

Die Lehrveranstaltungen im Psychologiestudium setzen sich aus neun Modulen zusammen, wovon vier Wahlpflichtmodule gewählt werden müssen. Der Psychologiestudent kann so beim Studieren von Psychologie seinen eigenen individuellen Schwerpunkt setzen.[12] Im Anschluss an die vier Wahlpflichtmodule muss eine Masterarbeit mit einer Wertigkeit von 28 ECTS-Punkten verfasst werden. In der unteren Tabelle werden die neun Wahlpflichtmodule präsentiert. Insgesamt müssen im Master-Psychologiestudium 60 ECTS-Punkte gesammelt werden.[13]

Module Studiengang Psychologie (M. A.)ECTS-Punkte
1. Kognitive und affektive Neurowissenschaften8
2. Handlungspsychologie8
3.Gesundheit und Arbeit 18
4. Gesundheit und Arbeit 28
5. Fortgeschrittene Forschungsmethoden & Diagnostik8
6. Diagnostische Methoden in der klinischen Psychologie8
7. Psychotherapeutische Verfahren8
8. Praxis der Intervention8
9. Neuropsychologische Diagnostik und Rehabilitation8
10. Masterarbeit28

Zugangsvoraussetzungen und Auswahlverfahren für das Psychologiestudium

Wer im Master-of-Arts-Studiengang der Universität Konstanz Psychologie studieren möchte, muss folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • Abgeschlossenes 4-jähriges Bachelorstudium in Psychologie
  • Absolviertes halbjähriges Praktikum in einem psychologierelevanten Bereich

Das Auswahlverfahren beim Psychologiestudium stellt sich folgendermaßen zusammen:

  • Grundsätzlich werden die verfügbaren Plätze nach bester Eignung vergeben.
  • Wartesemester-Regelungen existieren nicht
  • Übersteigt die Anzahl der Bewerber die der verfügbaren Studienplätze, wird eine Rangliste der geeigneten Bewerber gebildet und die verfügbaren Plätze werden dann nach Abschlussnote/vorläufiger Durchschnittsnote vergeben.

5 % der Plätze werden für außergewöhnliche Härtefälle reserviert, mindestens aber ein Studienplatz.

Direkt zum Studiengang: Psychologie (M. A.)

Soziale-Arbeit-Studium mit Master-of-Arts-Abschluss

Soziale Arbeit Studium (M. A.)

Das Soziale-Arbeit-Studium wird anhand des Studiengangs der Universität Duisburg-Essen im Detail vorgestellt. Bachelor-Absolventen, die Soziale Arbeit studieren möchten, erhalten hier die wichtigsten Informationen über das Soziale-Arbeit-Studium auf einen Blick.

Fakten zum Soziale-Arbeit-Studium im Masterstudiengang:[14]

Fragen zum Soziale-Arbeit-StudiumAntworten zum Soziale-Arbeit-Studium
Regelstudienzeit4 Semester
StudienabschlussMaster of Arts (M. A.) – akkreditiert durch die Agentur AQAS
FächerkombinationsmöglichkeitenKeine möglich, es handelt sich um einen 1-Fach-Master
Erforderliche ECTS-Punkte120 ECTS-Punkte innerhalb zwei Studienjahren

Beschreibung des Studiums Soziale Arbeit (M. A.)

Studierende des Masterstudiengangs Soziale Arbeit erwerben die Fähigkeiten, die sie zur professionellen Tätigkeit, insbesondere Leitungsfunktionen und für sozialpolitische Entwicklungsaufgaben in sozialpädagogischen bzw. sozialarbeiterischen Einrichtungen sowie zur wissenschaftlichen Tätigkeit an Hochschulen und in Beratungs- und Forschungsinstituten befähigen.

Deshalb befassen sich die Studenten im Verlauf des Soziale-Arbeit-Studiums systematisch mit theoretischen, wissenschaftlichen und forschungsbezogenen Aspekten der Sozialen Arbeit. Die beiden Bestandteile des Master-of-Arts-Studiengangs bilden beide Seiten einer Medaille: Die deutliche Akzentuierung wissenschaftlicher Zugänge bildet für Absolventen die Reflexionsfolie für:

  • Entwicklungsorientierte Kompetenzen
  • Planende Kompetenzen
  • Leitende Kompetenzen

Studenten des Soziale-Arbeit-Studiengangs werden befähigt, die kommunal- sozialräumlichen und institutionellen-sozialpolitischen Kontextbedingungen für das sozialpädagogische und sozialarbeiterische Handeln in der Praxis durch Sozialmanagementkompetenzen evidenzbasiert und systematisch zu gestalten. Darüber hinaus erlangen die Absolventen die Fähigkeit, eigene Beiträge zur Praxis-, Evaluations- und Grundlagenforschung im Zusammenhang mit der sozialen Dienstleistungserbringung zu realisieren. [14]

Studienverlauf und Modulinhalte des Soziale-Arbeit-Studiums

Der Studienverlauf inklusive der Modulinhalte innerhalb der vier Semester des Soziale-Arbeit-Studiums ist auf einen Blick zusammengefasst: [14]

1. Semester2. Semester3. Semester4. Semester
Modul I
- Soziale Arbeit und Wissenschaft
- Aktuelle Diskussionen und Entwicklungen in der Wissenschaft und Forschung zur sozialen Arbeit
- Forschungsmetho-dologie und quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung
- Forschungsmetho-dologie und qualitative Methoden der empirischen Sozialforschung
Modul III
- Stadtentwicklung und Raumsoziologie
- Sozialraumorientierung und Quartiermanagement – Strategien, Konzepte und Forschungsansätze
– Sozialberichterstattung
Modul IV
- Wirkungs- und Nutzungsforschung
- Sozialpsychologische Dimension der Nutzung
- Bewältigungsstrategien für Nutzer/-innen
Modul VII
Vertiefung in Themenbereiche, wie zum Beispiel:
- Nutzung sozialer Dienstleistungen
- Leitungskompetenz in Organisationen sozialer Arbeit
- Sozialräumliche Steuerung kommunaler Dienstleistungen
- Theorie und Entwicklung öffentlicher Wohlfahrtsproduktion
Modul II
- Theorie und Strukturen von Wohlfahrtsstaatlichkeit
- Soziale Sicherung im internationalen Vergleich
- Konzepte und Instrumente zur Finanzierung sozialer Dienstleistungen
Modul V
- Strategische Organisationsentwicklung und Change Management
- Führung in sozialen Organisationen
- Vertiefung Recht sozialer Dienstleistungen
- Vertiefende Rechtsveranstaltung aus dem Bereich des Zivilrechts
Modul VIII
-Masterarbeit im Umfang von 60-80 Seiten
Modul VI
- Forschungs- und Entwicklungsprojekt
- Methodencoaching

Zugangsvoraussetzungen und NC zum Soziale-Arbeit-Studium (M. A.)

Die Zugangsvoraussetzung für die Zulassung des Master-of-Arts-Studiums Soziale Arbeit ist der erfolgreiche Bachelorabschluss des Studiengangs Soziale Arbeit (B. A.) der Universität Duisburg-Essen oder eines vergleichbaren Studiengangs im Bereich der Sozialpädagogik oder Sozialen Arbeit. Der NC bzw. die Gesamtnote muss hierbei mindestens 2,0 betragen.

Der Prüfungsausschuss trifft die Feststellung der Gleichwertigkeit. Er legt zudem einschlägige Studiengänge fest und zusätzliche Prüfungsleistungen, die bis zu einem definierten Zeitpunkt nachgereicht werden müssen. Der Prüfungsausschuss entscheidet in begründeten Einzelfällen über die Ausnahme vom geforderten NC. Maßgebend für die Entscheidung sind insbesondere die Höhe der Abweichung vom geforderten NC, die Benotung der Bachelorarbeit mit der Note 2,0 oder besser, herausragende Einzelleistungen im Studienschwerpunkt sowie die Studiendauer.

In der Regel werden ein mindestens dreijähriger, einschlägiger und berufsqualifizierender Studiengang mit einem Gesamt-Workload von mindestens 180 ECTS-Punkten im Bereich der Sozialpädagogik bzw. der Sozialen Arbeit an einer Hochschule, sofern nicht ein wesentlicher Qualitätsunterschied zu einem Abschluss an einer Hochschule im Geltungsbereich des Hochschulrahmengesetzes nachgewiesen werden kann, als gleichwertig angesehen. [14]

Berufsmöglichkeiten nach dem Studium Soziale Arbeit (M. A.)

Das Soziale-Arbeit-Studium (M. A.) qualifiziert besonders für folgende leitende Funktionen im sozialen Sektor:

  • Management
  • Beratung
  • Planung

Absolventen des Master-Studiengangs erhalten zudem die Berechtigung für eine weiterführende Promotion und Hochschullaufbahn. [14]

Direkt zum Studiengang: Soziale Arbeit (M. A.)

Jetzt auf Facebook folgen und keinen Artikel mehr verpassen!

Quellennachweise

1. Universität Stuttgart, Informationen zum Abschluss Bachelor of Arts, abgerufen am 26.02.2016.

2. Kultusminister-Konferenz, Ländergemeinsame Strukturvorgaben für die Akkreditierung von Bachelor- und Masterstudiengängen – Beschluss vom 10.10.2003 in der Fassung vom 04.02.2010, abgerufen am 29.01.2016.

3. Universität Stuttgart, Informationen zu den Abschlüssen Master of Arts und Master of Science, abgerufen am 22.02.2016.

4. Bundesministerium für Bildung und Forschung, Ausbildung oder Studium? pdf, abgerufen am 30.01.2016.

5. Europäische Kommission, Europäisches System zur Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen (ECTS), abgerufen am 31.03.2016.

6. Universität Konstanz, Ablauf Studiengang Psychologie (M. A.), abgerufen am 26.02.2016.

7. Ludwig-Maximilian-Universität München, Studienaufbau und Module Betriebswirtschaftslehre (M.Sc.), abgerufen am 22.02.2016.

8. Spiegel, Gehaltsreport: Was Bachelor und Master wirklich wert sind, abgerufen am 22.02.2016.

9. Statista, Inflationsrate in Deutschland von 1992 bis 2015, abgerufen am 22.02.2016.

10. Universität Stuttgart, Informationen zum Zulassungsverfahren der Master-Studiengänge, abgerufen am 22.02.2016.

11. Hochschulkompass, Studienbereiche kennenlernen, abgerufen am 03.02.2016.

12. Universität Konstanz, 1-jähriger Master Psychologie (M. A.), abgerufen am 01.03.2016.

13. Universität Konstanz, Modulhandbuch des einjährigen Master-Studiengangs Psychologie pdf, abgerufen am 01.03.2016.

14. Universität Duisburg-Essen, Studiengang Soziale Arbeit (M. A.), abgerufen am 01.03.2016.

Markieren Sie einen Freund der das lesen muss mit @Freund

Das könnte Sie auch interessieren

FERNSTUDIUM | Abschlüsse, Kosten, Überblick ILS vs. Euro FH
FERNSTUDIUM auf einen Blick | Mögliche Abschlüsse | Kosten | Übersicht der Fernhochschulen |...
Zum Artikel
Duales Studium | Übersicht Hochschulen & Arbeitgeber
DUALES STUDIUM auf einen Blick | Beliebte Studiengänge | Übersicht der dualen Hochschulen |...
Zum Artikel
Bachelor of Laws (LL. B.) – Infos u. Studiengänge
Das Bachelor of Laws (LL. B.) Studium beim Finanzamt u. Deutsche Rentenversicherung, sowie Wirtschaftsrecht...
Zum Artikel
Bachelor of Engineering (B. Eng.) – Dauer, Studium, Infos
Bachelor of Engineering (B. Eng.) Studium, Dauer, Infos. Die Studiengänge Elektrotechnik , Mechatronik und...
Zum Artikel