Bei Bestellung innerhalb: 12 Std 46 Min
Schnellste Lieferung bis Fr, 09.12.16
Kostenlose Beratung0800 - 777 21 00

Master of Engineering (M. Eng.) – Aufbau, Studiengänge, NC

Master of Engineering (M. Eng.) Studium

Der Abschluss Master of Engineering (M. Eng.) wird nach den Strukturvorgaben der Kultusministerkonferenz nur in der Fächergruppe der Ingenieurwissenschaften verliehen. Mit dem Master-of-Engineering-Studium können sich Bachelorabsolventen in zusätzlicher Weise qualifizieren und das vorherige Studium weiter vertiefen. Der M.-Eng.-Studiengang kann aber auch ein weiterführendes Wissensgebiet, konträr zum Bachelorstudium, darstellen. [1] [2]

Dieser Beitrag geht auf den Aufbau des Masters of Engineering ein. Zudem wird der Unterscheid zwischen dem Abschluss Master of Engineering und Master of Science genauer erklärt. Darauf werden Möglichkeiten eines weiterführenden Studiums nach dem Master of Science gezeigt und  die Zugangsvoraussetzungen und der NC für den Master of Engineering erläutert.

Im Anschluss wird eine Übersicht über Master-of-Engineering-Studiengänge großer Hochschulen in Deutschland gegeben. Im Schlussteil werden die interessanten Master-of-Science-Studiengänge Fahrzeugtechnik, Medizintechnik und Biotechnologie vorgestellt.

Häufig gesucht: Bachelorarbeit binden

Aufbau des Master-of-Engineering-Studiums

Dauer:  Die Regelstudienzeit des Master-of-Engineering-Studiums liegt zwischen 2-4 Semestern (1-2 Jahre).[3] Bei einem konsekutiven Vollzeitstudium (Bachelor of Engineering + aufbauender Master of Engineering) beträgt die komplette Regelstudienzeit 10 Semester (5 Jahre).[1]

ECTS-Punkte: Das European Credit Transfer System (ECTS), welches aus dem Bologna-Prozess hervorging, soll die Hochschulbildung innerhalb der teilnehmenden Länder im europäischen Hochschulraum transparent und vergleichbar machen. Zu diesem Prozess gehört ebenfalls das Master-of-Engineering-Studium. Das ECTS-System ist mit einem Kreditpunktesystem vergleichbar, bei dem 1 ECTS-Punkt für das Arbeitspensum von 25-30 Stunden steht. Die vergebenen ECTS-Punkte für einzelne Module richten sich nach der Einschätzung des gesamten Workloads.[4]

Beim Master-of-Engineering-(M. Eng.-)Abschluss werden gemeinsam mit dem vorherigen Bachelorstudium insgesamt 300 ECTS-Punkte benötigt. Je nach erreichten ECTS-Punkten aus dem Bachelorstudium ist im Master-of-Engineering-Studiengang eine andere Mindestanzahl an ECTS-Punkten erforderlich.[1]

Zur Veranschaulichung: Benötigte ECTS-Punkte im Master-of-Engineering-Studium

Erreichte ECTS-Punkte im BachelorstudiumBenötigte ECTS-Punkte beim Master of Engineering
180 ECTSMind. 120 ECTS
210 ECTSMind. 90 ECTS

Masterarbeit: Zur Qualitätssicherung des Master-of-Engineering-Studiums ist eine obligatorische Masterarbeit verpflichtend, bei der die Studenten die Fähigkeit nachweisen müssen, innerhalb einer vorgegebenen Zeit ein fachlich relevantes Problem selbstständig und nach wissenschaftlichen Methoden anzufertigen. Für die Masterarbeit wird im Allgemeinen ein Workload zwischen 15-30 ECTS-Punkten angerechnet.[1]

Auch interessant: Masterarbeit binden online

Die vergebenen ECTS-Punkte für die Masterarbeit unterscheiden sich je nach Master-of-Engineering-Studiengang und Bildungsinstitut. Zum Beispiel rechnet die Fachhochschule Aachen bei dem Studiengang Bauingenieurwesen (M. Eng.) 27 ECTS-Punkte für die Masterarbeit (exklusive Kolloquium) an.[5] Vergleichsweise vergibt die Hochschule Bremen für den gleichen Studiengang 30 ECTS-Punkte für die Masterarbeit (inklusive Kolloquium)  des Master-of-Engineering-Studiums.[6]

Weiterführendes Studium nach dem Master-of-Science-Studium

Masterabschlüsse an Universitäten oder gleichwertigen (Fach-)Hochschulen wie der Master of Engineering (M. Eng.) berechtigen grundsätzlich zum weiterführenden Studium der Promotion (PHD). Zu beachten ist jedoch, dass der Promotionszugang über die Promotionsordnung der jeweiligen (Fach-)Hochschule bzw. Universität geregelt wird.[1]

Darüber hinaus gibt es konsekutive Masterstudiengänge, die auf dem Bachelorstudiengang aufbauen (zum Beispiel B. Eng. -> M. Eng.). In dieser Kombination des Masterstudiengangs, der in speziellen Teilgebieten oder in vollständiger Fachbreite das Wissen aus dem Bachelorstudium vertieft, kann der Masterabsolvent gleich im Anschluss an das Studium zur weiterführenden Promotion berechtigt werden. [13]

Module im Master of Engineering (M. Eng.) Studium

Die Module und deren vergebenen ECTS-Punkte sind je nach Master-of-Engineering-Studiengang unterschiedlich. Relevant ist wie bereits erwähnt, dass alle Module des Masterstudiengangs insgesamt mit dem Bachelorstudium 300 ECTS-Punkte ergeben. Da der Großteil der Bachelorstudiengänge einen Umfang von 180 ECTS-Punkten aufweist, werden den Masterstudiengängen 120 ECTS-Punkte angerechnet.

Zur Veranschaulichung der wählbaren Vertiefungsrichtungen, der Modulstruktur und der ECTS-Punkte-Vergabe wird beispielhaft der Master-of-Engineering-Studiengang Bauingenieurwesen der Fachhochschule Aachen präsentiert. Bei diesem Studiengang werden lediglich 90 ECTS-Punkte angerechnet, da der konsekutive Bachelor-of-Engineering-Studiengang mit 210 ECTS-Punkten bei 7 Semestern angerechnet wurde: [5]

Vertiefungsrichtungen und ModuleECTS-Punkte3 Semester – 90 ECTS-Punkte im Master-of-Engineering-Studiengang
Ingenieurbau/Baubetrieb
Investition und Finanzierung (4 ECTS)
Spezialverfahren im Ingenieurbau (6 ECTS)
Baubetriebliches Seminar A (4 ECTS)
Wahlpflichtmodule:
Fertigteilbau (4 ECTS)
Projektmanagement (4 ECTS)
Baustellenlogistik (4 ECTS)
Internationales Bauen (4 ECTS)
Sondergebiete Brandschutz (4 ECTS)
Wirtschaftlichkeitsrechnungen (4 ECTS)
30
Ingenieurbau/konstruktiv
Investition und Finanzierung (4 ECTS)
Spezialtiefbau (6 ECTS)
Brückenbau (8 ECTS)
Bauwerksentwurf (4 ECTS)
Spannbeton (4 ECTS)
Sondergebiete Brandschutz (4 ECTS)
30
Infrastruktur/Verkehr
Investition und Finanzierung (4 ECTS)
Wassersensible Stadtentwicklung (6 ECTS)
Makroskopische Nachfragemodelle (6 ECTS)
Tunnelplanung (6 ECTS)
Verkehrswirtschaft (4 ECTS)
Studienarbeit (4 ECTS)
30
Infrastruktur/Wasser
Investition und Finanzierung (4 ECTS)
Wassersensible Stadtentwicklung (6 ECTS)
Planung und Bau in der Wasser- und Abfalltechnik (6 ECTS)
Verkehrswasserbau (6 ECTS)
GIS in der Wasserwirtschaft (4 ECTS)
Studienarbeit (4 ECTS)
30
Masterarbeit27
Kolloquium3

Unterschied zwischen dem Abschluss Master of Engineering (M. Eng.) und dem Master of Science (M. Sc.)

Die unten aufgeführte Tabelle zeigt am Beispiel des Masterstudiengangs Fahrzeugtechnik, dass der wesentliche Unterschied des Abschlusstitels Master of Engineering und Master of Science am Bildungsinstitut liegt.

Während an Universitäten in der Regel der Abschluss Master of Science für ingenieurwissenschaftlichen Studiengänge vergeben wird, findet man für den gleichen Studiengang den Abschluss Master of Engineering bei (Fach-)Hochschulen wieder. Die unterschiedlichen Abschlusstitel zeigen, dass es noch keine einheitliche Regelung für die Bezeichnung des Abschlusses gibt.

StudiengangBildungsinstitut Bachelor-Abschluss
FahrzeugtechnikHochschule für Technik und Wirtschaft BerlinMaster of Engineering [7]
FahrzeugtechnikHochschule für angewandte Wissenschaften OstfaliaMaster of Engineering [8]
FahrzeugtechnikHochschule EsslingenMaster of Engineering [9]
FahrzeugtechnikTechnische Universität BerlinMaster of Science [10]
FahrzeugtechnikTechnische Universität KaiserslauternMaster of Science [11]
FahrzeugtechnikTechnische Universität IlmenauMaster of Science [12]

Der geläufige  und hoch angesehene deutsche Titel Diplom-Ingenieur wird daher zukünftig durch den Titel Ingenieur (M. Eng.) bzw. Ingenieur (M. Sc.) ersetzt werden.

Zugangsvoraussetzungen und NC für den Master of Engineering

Die Zugangsvoraussetzung und der Numerus Clausus (NC) für einen Master-of-Engineering-Studiengang variieren zwischen den Hochschulen.

Zum Beispiel gibt die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin für den Master-of-Engineering-Studiengang Fahrzeugtechnik folgende Zugangsvoraussetzungen an:[14]

  • Erfolgreicher Abschluss eines ersten akademischen Grades mit mindestens 180 ECTS-Punkten

Bachelor- oder Masterabschluss bzw. Hochschuldiplom eines vergleichbaren Studiengangs, der kraftfahrzeugtechnische Kenntnisse der Module „Kraftfahrzeugmotoren“ und „Kraftfahrzeugtechnologie“ des Bachelorstudiengangs Fahrzeugtechnik der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin nachweist

Hinweis: Die Anerkennung der benannten Studienmodule und die Vergleichbarkeit des Studienganges werden durch die Auswahlkommission des jeweiligen Masterstudienganges durchgeführt.

Der NC bzw. die Durchschnittsnote spielt bei der beschränkten Vergabe der Studienplätze eine bedeutende Rolle. Beim Studiengang Fahrzeugtechnik gelten folgende Auswahlkriterien:

  • Die Durchschnittsnote (NC) als Faktor X1
  • Die gewichtete Bewertung der geleisteten Studienmodule als Faktor X3

Die Auswahl der Bewerber erfolgt nach einer Rangfolge mit der Formel:

X= 0,6 (X1) + 0,4 (X3)

Um das Auswahlverfahren im Detail nachzuvollziehen, dient das Beispiel der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin: Auswahlverfahren für den Masterstudiengang Fahrzeugtechnik.

Bachelorarbeit drucken online

Übersicht Master-of-Engineering-Studiengänge

Die unten aufgeführte Übersicht gibt gängige Master-of-Engineering-Studiengänge der Hochschulen München, Hamburg, Darmstadt und Berlin wieder und dient als Orientierung für Studieninteressierte:

Studiengänge mit Abschluss:
Master of Engineering (M. Eng.)
Hochschule München [15]Hochschule Hamburg [16]Hochschule
Darmstadt [17]
Hochschule Berlin [18]
Allgemeiner Ingenieurbau (M. Eng.)X
Geomatik (M. Eng.)X
Mechatronik/Feinwerktechnik (M. Eng.)X
Paper Technology (M. Eng.)X
Printmedien, Technologie und Management (M. Eng.)X
Produktion und Automatisierung (international) (M. Eng.)X
Verpackungstechnik (M. Eng.)X
Wirtschaftsingenieurwesen (M. Eng.)X
Renewable Energy Systems (M. Eng.)X
Automobilentwicklung (M. Eng.)X
Bauingenieurwesen (M. Eng.)X
Kunststofftechnik (M. Eng.)X
Maschinenbau (M. Eng.)X
Chemie- und Biotechnologie (M. Eng.)X
Fahrzeugtechnik (M. Eng.)X
Systems Engineering (M. Eng.)X
Elektrotechnik (M. Eng.)X
Informations- und Kommunikationstechnik (M. Eng.)X
Gebäudeenergie- und Informationstechnik (M. Eng.)X
Tipp: Auf dem Online-Portal Hochschulkompass finden Sie ein umfassendes Angebot für ingenieurwissenschaftliche Master-of-Engineering-Studiengänge: Zur Übersicht

Im Folgenden werden die Master-of-Engineering-Studiengänge Fahrzeugtechnik, Medizintechnik und Biotechnologie genauer vorgestellt.

Fahrzeugtechnik-Studium mit Master-of-Engineering-Abschluss

Fahrzeugtechnik Studium

Das Studium Fahrzeugtechnik mit dem Abschluss Master of Engineering wird am Beispiel des Studiengangs der Hochschule Esslingen genauer vorgestellt.

Beschreibung des Studiums Fahrzeugtechnik (M. Eng.)

Die Schwerpunktstruktur des Bachelorstudiengangs Fahrzeugtechnik (B. Eng) findet sich auch im Master-of-Engineering-Studiengang wieder, allerdings mit mehr Flexibilität und individueller Ausrichtung. Die vorausgesetzten Kenntnisse für die Belegung eines Schwerpunktes im Fahrzeugtechnik-Studium können im Vorbereitungsmodul des ersten Semesters im Masterstudiengang erworben werden.

Falls es Voraussetzungen für einen Schwerpunkt im Fahrzeugtechnik-Studium geben sollte, so wird das Vorbereitungsmodul zum Wahlmodul und Vertiefungsschwerpunkt. Zudem ist ein Forschungsprojekt ein elementarer Bestandteil des Masterstudiums in Fahrzeugtechnik.

Darüber hinaus bietet der Studiengang Forschungsarbeit in Kooperation mit Industriepartnern an. Studierende haben den Vorteil, an Lehrveranstaltungen in kleinen Gruppen teilzunehmen und von einem Lehr-Team mit langjähriger Erfahrung unterrichtet zu werden. Die Ausstattung der Hochschule weist modern eingerichtete Labore auf, die stets dem neuesten Stand der Technik entsprechen.[19]

Module und Studienverlauf im Fahrzeugtechnik-Studium

Der Masterstudiengang Fahrzeugtechnik (M. Eng.) gliedert sich in drei Semester, wobei das dritte Semester für das Verfassen der Masterarbeit steht. Das Fahrzeugtechnik-Studium hat folgenden Verlauf und gliedert sich in die angegebenen Module:[20]

Vertiefungsrichtungen und ModuleECTS-Punkte3 Semester – 90 ECTS-Punkte im Master-of-Engineering-Studiengang
1. Semester
2 von den Wahl- bzw. Vorbereitungsmodulen (12 ECTS)
Modul Reliability (6 ECTS)
Modul Management und Soziale Kompetenz (4 ECTS)
Forschungsarbeit (8 ECTS)
30
2. Semester
1 von 4 Schwerpunktmodulen (8 ECTS)
1 von den Wahlmodulen Dynamische Systeme oder Design for Manufactoring (8 ECTS)
Modul Nachhaltige Mobilität (6 ECTS)
Forschungsarbeit (8 ECTS)
30
3. Semester
Masterarbeit (30 ECTS)
30

Um den Studienverlauf und die entsprechenden Module sie auch Wahl- und Vorbereitungsmodule besser darzustellen, dient die unten aufgeführte Grafik über das Fahrzeugtechnik-Studium:

Studienverlauf Fahrzeugtechnik

Quelle: Hochschule Esslingen, 2016

Berufsperspektiven mit dem Fahrzeugtechnik-Studium

Nach dem Fahrzeugtechnik-Studium mit dem Master-of-Engineering-Abschluss können Absolventen in weitrechenden Berufsfeldern mit den vielfältigsten Tätigkeitsschwerpunkten arbeiten. Folgende Berufsfelder eigenen sich für Fahrzeugtechnik-Absolventen:[21]

  • Konstruktion und Entwicklung von Fahrzeugen und Bauteilen für Fahrzeuge
  • Erprobung von Baugruppen und Gesamtfahrzeugen
  • Berechnung der Simulation und Festigkeit von Fahrzeugbauteilen
  • Technischer Service bzw. Kundenbetreuung bei Zulieferfirmen und Fahrzeugherstellern
  • Technischer Vertrieb von Komponenten für Fahrzeuge
  • Applikation von Bauelementen an Fahrzeugen und Komplettaggregaten
  • Qualitätssicherung bei Fahrzeugherstellern und Zulieferfirmen
  • Technische Dokumentation von Hauptbauteilen und Gesamtfahrzeugen
  • Sachverständigen- und Gutachterwesen für Bauteile und Fahrzeuge
  • Projektmanager in der Fahrzeug- und Komponentenentwicklung
  • Leiter von Arbeitsgruppen, Abteilungen und Firmen vorzugsweise in der Fahrzeugindustrie

Direkt zum Studiengang: Fahrzeugtechnik (M. Eng.)

Medizintechnik-Studium mit Master-of-Engineering-Abschluss

Medizintechnik Studium

Das Medizintechnik-Studium wird am Beispiel des Master-of-Engineering-Studiengangs der Hochschule Ulm näher vorgestellt. Es wird auf die allgemeinen Informationen zum Studiengang eingegangen, Module und Studienverlauf sowie Tätigkeitsfelder und Berufsaussichten werden vorgestellt.

Informationen zum Medizintechnik-Studium

Das Medizintechnik-Studium weist eine Regelstudienzeit von drei Semestern auf und Absolventen erhalten den Titel Master of Engineering.

Der konsekutive Masterstudiengang Medizintechnik (M. Eng.) baut auf einem abgeschlossenen Bachelorstudium oder vergleichbaren Diplomstudium (FH) auf. Das Ziel des Medizintechnik-Studiums ist es, eine wissenschaftlichen Qualifikation für anspruchsvolle Tätigkeiten in den Bereichen Forschung, Entwicklung und Wissenschaft sowie in deren Umfeld zu vermitteln. Das Qualitätsmanagement für Forschung und Lehre und die kontinuierliche Durchführung von Evaluierungen sorgen für ein hohes Ausbildungsniveau.

Die forschungs- und praxisorientierte Ausbildung wird durch die Einbindung der Laborarbeiten in Forschungs- und Industrieprojekte sichergestellt. Das Medizintechnik-Studium baut auf folgende Module auf:

  • Entwicklung von Medizinprodukten
  • Simulation und Modellbildung
  • Wahlpflichtmodule

Hinzu kommen Alternativmodule aus dem Bereich der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Eine individuelle Wissensvertiefung und Ausbildung je nach Neigung und Vorkenntnissen ist möglich.[22]

Pflicht- und Wahlpflichtmodule im Medizintechnik-Studium

Das Medizintechnik-Studium weist sowohl Pflichtmodule als auch Wahlpflichtmodule auf. In der unten aufgeführten Tabelle werden die Pflicht- und Wahlpflichtmodule des Masterstudiengangs vorgestellt: [23]

Pflichtmodule im Medizintechnik-StudiumName des ModulsECTS-Punkte
Mikrosystemtechnik in der Medizin6
Nichtlineare FEM6
Numerische Simulation in der Medizintechnik6
Projektarbeit7
Software-Entwicklung für Medizinprodukte6
Zulassung und Prüfung von Medizinprodukten6
Masterarbeit30
Wahlpflichtmodule im Medizintechnik-StudiumAusgewählte Kapitel der Biomechanik6
Ethik in der Medizin5
Gesundheitsökonomie5
International Business5
Labor- und Analysetechnik in der Medizin6
Medizinische Bildgebung und -verarbeitung6
Optische Systeme in der Medizin6
Quality Engineering6
Statistik und Versuchsplanung6
Unternehmensmanagement5

Tätigkeitsfelder und Berufsaussichten nach dem Medizintechnik-Studium

Es werden fachspezifische Kenntnisse gefordert, die über die Ausbildung des Bachelors hinausgehen, wenn anspruchsvolle Tätigkeiten auf dem Gebiet der Medizintechnik wahrgenommen werden wollen. Dieser Anforderung wird mit dem international anerkannten Masterabschluss Rechnung getragen. Mit dem Master-of-Engineering-Abschluss werden hervorragende Voraussetzungen für eine Position als Projektleiter oder als Führungskraft in Forschung und Entwicklung geschaffen.

Hoch qualifizierte Fach- und Führungskräfte werden in der deutschen, medizintechnischen Industrie immer gesucht, wobei auch Erfahrungen und Qualifikationen jenseits der grundständigen Vorlesungscurricula gefragt sind. Der Masterabschluss berechtigt Absolventen zudem zur Promotion oder im öffentlichen Dienst zum Zugang des „höheren Dienstes“.

Die deutsche medizintechnische Industrie hält eine weltweit führende Stellung. Hoch qualifizierte Fach- und Führungskräfte werden hier immer gesucht, wobei auch Qualifikationen und Erfahrungen jenseits der grundständigen Vorlesungscurricula gefragt sind.[24]

Direkt zum Studiengang: Medizintechnik (M. Eng.)

Biotechnologie-Studium mit Master-of-Engineering-Abschluss

Biotechnologie Studium

Das Biotechnologie-Studium wird beispielhaft am Studiengang der Hochschule Darmstadt genauer vorgestellt. Es wird auf allgemeine Informationen, die Module und auf berufliche Perspektiven mit dem Studiengang Biotechnologie (M. Eng.) eingegangen.

Informationen zum Biotechnologie-Studium

Um im biotechnologischen Bereich beruflich erfolgreich sein zu können, wird ein breites Wissen aus der biotechnologischen Disziplin benötigt. Das hierfür erforderliche Grundlagenwissen wird durch den interdisziplinären Masterstudiengang Chemie- und Biotechnologie (M. Eng.) vermittelt. Im Fokus des dreisemestrigen Biotechnologie-Studiums stehen Prozessanalytik und Bioprozesstechnik, Hygienic Design und Naturstoffchemie, der Umgang mit Datenbanken, die Modellierung und Simulation von Prozessen und statistische Methoden.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit einer Vertiefung in der chemischen Technologie mit den Schwerpunkten Nano-, Mikroreaktor-, Grenzflächentechnik oder in der Biotechnologie mit den Schwerpunkten Immunologie und heterologe Expressionssysteme, sowie Tissue Engineering und Biomaterialien.[25]

Module im Biotechnologie-Studium

Das Masterstudium in Biotechnologie ist ein konsekutiver Studiengang, das heißt, im Voraus ist ein fachspezifisches Bachelorstudium verpflichtend. In diesem Beispiel wird davon ausgegangen, dass der Bachelorstudiengang Biotechnologie (B. Eng.) mit sieben Semestern erfolgreich abgeschlossen wurde. [25]

Module im Master-Biotechnologie-Studium8. Semester9. Semester10. Semester
Standardmodule- Statistik und Datenbanken (10 ECTS)
- Bioprozesstechnik (5 ECTS)
- Projektarbeit (5 ECTS)
- Prozessanalytik (10 ECTS)
- Modellierung und Simulation (5 ECTS)
Wahlpflichtmodule und Vertiefungen- Chemische Technologie (10 ECTS)
- Biotechnologie (10 ECTS)
- Chemische Technologie (10 ECTS)
- Biotechnologie (10 ECTS)
AbschlussarbeitMasterarbeit inkl. Begleitseminar (30 ECTS)

Berufliche Perspektiven und Chancen mit dem Biotechnologie-Studium

Die Dienstleistungs-, Forschungs- und Produktionslandschaft in der Rhein-Main-Neckar-Region ist geprägt von kleinen über mittelständischen bis hin zu großen Biotechnologieunternehmen. Absolventen des Studiengangs Biotechnologie (M. Eng.) werden attraktive Berufschancen mit verantwortungsvollen Positionen geboten.

Das vielseitige Wissen, das während des Studiums vermittelt wurde, befähigt den Biotechnologie-Absolventen, erfolgreich in interdisziplinären Projektteams zu arbeiten. Zudem wird er optimal auf eine Karriere im Bereich der Natur- und Lebenswissenschaften vorbereitet. Zudem wird der Absolvent dazu berechtigt, im Anschluss an das Masterstudium zu promovieren. [25]

Jetzt auf Facebook folgen und keinen Artikel mehr verpassen!

Quellennachweise

1. Kultusminister-Konferenz, Ländergemeinsame Strukturvorgaben für die Akkreditierung von Bachelor- und Masterstudiengängen – Beschluss vom 10.10.2003 in der Fassung vom 04.02.2010, abgerufen am 29.01.2016.

2. Hochschule Bochum, Master-Studiengänge, abgerufen am 03.03.2016.

3. Bundesministerium für Bildung und Forschung, Ausbildung oder Studium? pdf, abgerufen am 30.01.2016.

4. Europäische Kommission, Europäisches System zur Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen (ECTS), abgerufen am 31.03.2016.

5. Fachhochschule Aachen, Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Bauingenieurwesen mit Abschluss Master of Engineering pdf, abgerufen am 03.03.2016.

6. Hochschule Bremen, Modulhandbuch Studiengang Bauingenieurwesen pdf, abgerufen am 03.03.2016.

7. Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Fahrzeugtechnik – Master of Engineering, abgerufen am 03.03.2016.

8. Hochschule für angewandte Wissenschaften Ostfalia, Studiengang Fahrzeugtechnik M. Sc., abgerufen am 03.03.2016.

9. Hochschule Esslingen, Masterstudiengang Fahrzeugtechnik (M. Eng.), abgerufen am 03.03.2016.

10. Technische Universität Berlin, Fahrzeugtechnik – Master of Science, abgerufen am 03.03.2016.

11. Technische Universität Kaiserslautern, Fahrzeugtechnik M. Sc., abgerufen am 03.03.2016.

12. Technische Universität Ilmenau, Master Fahrzeugtechnik Master of Science, abgerufen am 03.03.2016.

13. Universität Stuttgart, Informationen zu den Abschlüssen Master of Arts und Master of Science, abgerufen am 22.02.2016.

14. Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Informationen zum Masterstudiengang Fahrzeugtechnik pdf, abgerufen am 03.03.2016.

15. Hochschule für angewandte Wissenschaften München, Liste der Masterstudiengänge, abgerufen am 03.03.2016.

16. Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg, Master Studiengänge, abgerufen am 03.03.2016.

17. Hochschule Darmstadt, Alle Studiengänge, abgerufen am 03.03.2016.

18. Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Studiengänge, abgerufen am 03.03.2016.

19. Hochschule Esslingen, Allgemeine Informationen zum Masterstudiengang Fahrzeugtechnik (M. Eng.), abgerufen am 06.03.2016.

20. Hochschule Esslingen, Studienverlauf des Masterstudiengangs Fahrzeugtechnik, abgerufen am 06.03.2016.

21. Hochschule Esslingen, Berufsperspektiven nach dem Fahrzeugtechnik Studium, abgerufen am 06.03.2016.

22. Hochschule Ulm, Master-Studiengang Medizintechnik, abgerufen am 06.03.2016.

23. Hochschule Ulm, Modulhandbuch Medizintechnik (M. Eng.) pdf, abgerufen am 06.03.2016.

24. Hochschule Ulm, Tätigkeitsfelder und Berufsaussicht mit dem Master-Studiengang Medizintechnik, abgerufen am 06.03.2016.

25. Hochschule Darmstadt, Chemie- und Biotechnologie mit Master of Engineering, abgerufen am 06.03.2016.

Markieren Sie einen Freund der das lesen muss mit @Freund

Das könnte Sie auch interessieren

FERNSTUDIUM | Abschlüsse, Kosten, Überblick ILS vs. Euro FH
FERNSTUDIUM auf einen Blick | Mögliche Abschlüsse | Kosten | Übersicht der Fernhochschulen |...
Zum Artikel
Duales Studium | Übersicht Hochschulen & Arbeitgeber
DUALES STUDIUM auf einen Blick | Beliebte Studiengänge | Übersicht der dualen Hochschulen |...
Zum Artikel
Bachelor of Laws (LL. B.) – Infos u. Studiengänge
Das Bachelor of Laws (LL. B.) Studium beim Finanzamt u. Deutsche Rentenversicherung, sowie Wirtschaftsrecht...
Zum Artikel
Bachelor of Engineering (B. Eng.) – Dauer, Studium, Infos
Bachelor of Engineering (B. Eng.) Studium, Dauer, Infos. Die Studiengänge Elektrotechnik , Mechatronik und...
Zum Artikel