0800 – 777 21 00

Studienarbeit bequem online drucken.

Der Web Developer

Aufgaben | Karriereperspektiven | Gehalt | Aktuelle Jobs

info-png Der Job als Web Developer ist

  • Eine Arbeit mit echten Zukunftschancen
  • Abwechslungsreich und innovativ
  • gut bezahlt
  • In vielen Bereichen möglich und gefragt
  • anspruchsvoll
Web Developer Aufgaben Aufgaben als Web Developer 

  • Erstellung von Websites oder -modulen
  • Realisierung der technischen Seite der Websites
  • Betreuung von Kunden
  • Erstellung von Prototypen
  • Testen
Web Developer Gehalt Jahresgehalt:
36.000 € – 67.000 €

Abhängig von

  • Erfahrung & Qualifikation
  • Branche
  • Größe des Unternehmens
  • Übertragenen Aufgaben
  • Region

Du suchst einen passenden Job und hast dabei den Begriff des Web Developer gefunden? Wenn du wissen willst, ob ein Web Developer, auch Webentwickler genannt, der richtige Beruf für dich ist, findest du hier zahlreiche Informationen. Du erfährst hier, was ein Web Developer genau ist, welche Aufgaben er übernimmt, aber auch, wie du zum Web Developer werden kannst. Selbstverständlich verraten wir dir, wie viel Gehalt du in diesem Bereich erwarten kannst. Zu guter Letzt findest du hier auch die entsprechenden Jobangebote, wenn du als Web Developer tätig sein willst.

Web Developer: Definition

Ein Web Developer, auch Webentwickler genannt, entwickelt spezielle Software für Onlineshops oder Websites. Auch wenn Websites in den Anfangsjahren des Internet noch recht einfach waren und damit auch von pfiffigen Bastlern gestaltet werden konnten, ist das jetzt anders. Damals waren Websites eher statisch und enthielten lediglich Texte und Bilder.

Inzwischen haben sie sich zu dynamischen Anwendungen gemausert, die sich selbstständig auf die unterschiedlichen Ausgabegeräte einstellen und dabei unglaublich komplex sind. Ein Web Developer muss daher viele Aspekte der Entwicklung von Software beherrschen. Zu diesen gehören beispielsweise umfangreiche Kenntnisse der dafür nötigen Programmiersprachen, aber auch ein fundiertes Wissen über Analysen, die Architektur von Datenbanken und Software, objektorientierte Programmierung, agiles Arbeiten und agile Entwicklung ebenso wie die dazu gehörigen Testkonzepte.

Alle Infos auf einen Blick zum Web Developer

Was ist ein Web Developer? Ein Web Developer entwickelt spezielle Software für Anwendungen im Internet.
Was macht ein Web Developer? Er erstellt Websites oder einzelne Module fürs Web und nutzt dafür die entsprechenden Programmiersprachen.
Wie werde ich Web Developer? Ein Studium der Informatik oder Software Engineering kann dafür eine solide Grundlage sein, ebenso wie eine Ausbildung zum Mediengestalter mit der entsprechenden Fachrichtung.
Was verdient ein Web Developer?Zwischen 36.000 Euro und 67.000 Euro Jahresgehalt sind möglich.

Was ist Webentwicklung? 

Als Web Development oder Webentwicklung wird die Entwicklung spezieller Software für das Internet bezeichnet. 

Web Developer Aufgaben

Web Developer: Aufgaben

Grundsätzlich gilt: Web Developer oder Webentwickler ist nur ein Name für einen Beruf, der noch unter vielen weiteren Bezeichnungen zu finden ist. Je nach Spezialisierung und konkreter Aufgabe wird er auch als Web- oder Multimedia-Programmierer oder als Entwickler von Software-Lösungen für das Web bezeichnet. Die Aufgaben des Web Developers drehen sich jedoch immer um die Erstellung ganzer Websites oder von Modulen fürs Web. Dafür nutzt der Webentwickler die Programmiersprachen, aber auch entsprechende Redaktions- oder Autorensysteme. Wenn du als Webentwickler tätig sein willst, solltest du in jedem Fall gerne mit anderen zusammenarbeiten. Du arbeitest in der Regel in einem Team, zu dem auch Webdesigner und konzeptionell arbeitende Entwickler gehören.

Fachwissen

Verantwortung

Eigeninitiative

Werden Module und ganze Websites programmiert, bist du als Webentwickler für die technische Seite der Programmierung zuständig. Wie in vielen Berufen hängt deine konkrete Aufgabe beziehungsweise der Aufgabenbereich, für den du zuständig bist, von der Größe des Unternehmens ab. Während du in kleinen Agenturen oder Firmen für viele Aufgaben zuständig bist, bearbeitest du in einem größeren Unternehmen eher speziellere Aufgaben. So werden beispielsweise in großen Agenturen sämtliche Bereiche aufgeteilt: Während der sich ein Teil der Web Developer mit der Anbindung der einzelnen Datenbanken beschäftigt, kümmern sich andere wiederum um die Schnittstellen, mittels derer die Benutzer künftig interagieren sollen.

Von Beginn an, wenn ein neues Projekt eine erste Gestalt annimmt und ein Konzept dafür entwickelt wird, arbeitest du als Web Developer mit den Webdesignern und anderen zusammen. Du bist dafür zuständig, dass die Ideen aller technisch umgesetzt werden. Ob sich eine Idee tatsächlich als Projekt realisieren lässt, wird mit Hilfe eines Prototyps geprüft.

Web Developer Voraussetzungen

Web Developer: Voraussetzungen

Solltest du in Betracht ziehen, den Beruf des Web Developers zu ergreifen, solltest du einige Voraussetzungen erfüllen. Wenn du einen Großteil der folgenden Punkte erfüllst, kannst du dir sicher sein eine gute Wahl zu treffen:

  • Ich interessiere mich dafür, wie Websites funktionieren
  • Ich bin an neuen Entwicklungen interessiert
  • Ich lerne gerne und bringe mir auch selbst die dafür nötigen Dinge bei
  • Ich bin kreativ
  • Ich denke gerne über den Tellerrand hinaus
  • Ich bin stressresistent
  • Ich bin kommunikativ und offen
  • Ich kann mich gut ausdrücken
  • Ich arbeite zielorientiert
  • Ich arbeite gerne im Team mit anderen zusammen

Neben den oben genannten Kriterien solltest du aber auch über die dafür notwendigen fachlichen Kompetenzen verfügen. Wenn du über diese Fähigkeiten und Kenntnisse verfügst, kommst du deinem Ziel Web Developer einen Schritt näher:

Mathematik

Programmiersprachen

Englisch-Kenntnisse

Deine Fähigkeiten

Analytisches Denken
Kommunikation
Eigenständigkeit

Web Developer oder Webentwickler: Ausbildung & Studium

Hierzulande kannst du den Ausbildungsberuf “Fachinformatiker/in Anwendungsentwicklung” absolvieren. Werden in der Ausbildung die für das Web wichtigen Kompetenzen vermittelt und befinden sich diese auf dem entsprechenden technologischen Stand, hast du mit dieser Ausbildung wesentliche Grundlagen für eine Arbeit als Web Developer erlangt.

Grundsätzlich gilt: Du kannst auch als Quereinsteiger als Web Developer arbeiten. Auch wenn du vorher eine Ausbildung oder ein Studium absolviert hast, reichen die dort vermittelten Kenntnisse oft nicht aus. Gerade im Bereich der Programmierung, der Entwicklung von Programmiersprachen und anderen webbasierten Anwendungen bist du auf deine eigene Weiterbildung angewiesen.

Hier findest du zum Web Developer passende Studiengänge

Angewandte Informatik (B. Sc.)Universität Bamberg
Web Development (B.A.)Design Akademie Berlin
Web Development (B.A.)/(B.Sc.)SAE Leipzig
Medieninformatik (B. Sc.)TH Köln
Medieninformatik (B.A.)Universität Regensburg
Medieninformatik (B. Sc.)TH Nürnberg
Medieninformatik (B.Sc.)Hochschule Bremen

Wenn du also Spaß an Programmiersprachen hast und dir diese leicht aneignen kannst, hast du eine gute Basis für den Job als Webentwickler oder Web Developer. Doch eine einheitliche Ausbildung oder ein Studium als Web Developer oder Webentwickler gibt es nicht. Auch wenn eine Ausbildung oder ein Studium der Informatik hilfreich sein kann, musst du dich um die Feinheiten der Verknüpfung von Front- und Backend selbst kümmern, bis du sie sicher beherrschst.

Viele Hosting-Anbieter stellen für einfache Websites einen Baukasten zur Verfügung, mit dem fast jeder selbst arbeiten kann. Das kann für kleinere Websites und Präsenzen ausreichen. Müssen die User jedoch auf Datenbanken oder komplexe Anwendungen zugreifen oder soll via Web sogar eine ganze Produktion gesteuert werden, müssen diese Websites sich den Gegebenheiten anpassen und sich responsiv verhalten.

Web Developer: Einstieg

Wenn du erfolgreich mit dem Job als Web Developer oder Webentwickler beginnen willst, solltest du neben deiner Ausbildung vor allem über Erfahrungen verfügen. Das Zauberwort hierzu heißt “learning by doing”. Du setzt dafür einfach eigene Websites oder Projekte um, probierst dich darin aus, versuchst, andere Websites nachzubauen und lernst dabei alles, was du für den Einstieg brauchst. Du hast die Wahl:

Absolvent (Studium/Ausbildung)

Quereinsteiger

Berufserfahrung

Hilfreiche Soft Skills als Web Developer

Als Web Developer benötigst du nicht nur fachliches Wissen, sondern auch Soft Skills die dir helfen deine Fachkenntnisse erfolgreich in der Praxis anzuwenden. Zum Beispiel solltest du gute Kommunikationsfähigkeiten haben, um mit Vorgesetzten, Kollegen, anderen Entwicklern und Kunden Projekte zu besprechen. Natürlich solltest du auch gut Zuhören können, um zu verstehen welche Wünsche dein Kunde hat und auch Probleme zusammen mit deinen Kollegen zu lösen.

  • Selbstständiges und zielorientiertes Arbeiten
  • Belastbarkeit
  • Kreativität
  • Kritisches und analytisches Denken
  • Zusammenarbeit im Team
  • Anpassungsfähigkeit
  • Zuhören
  • Kommunikationsfähigkeit

Web Developer: Branchen & Bereiche

Als Web Developer oder Webentwickler bist du nicht nur auf eine einzige Branche beschränkt, sondern findest in vielen Bereichen und Branchen eine Beschäftigung. Überall dort, wo Websites gestaltet werden und auch gewartet werden sollen, kannst du sicher sein, dass du als Web Developer gefragt bist.

IT
Telekommunikation
Werbung & PR
Unterhaltungsindustrie
Verlagswesen
Robotik
Web Developer Gehalt

Web Developer: Das Gehalt

Das Gehalt als Web Developer oder Webentwickler variiert deutlich. Durchschnittlich kannst du als Webentwickler etwas mehr als 3.000 Euro monatlich verdienen. Dabei liegt die Spanne der Gehälter zwischen 2.150 Euro monatlich, kann aber auch bis zu 4.300 Euro monatlich und mehr betragen. Selbstverständlich wirkt sich deine Erfahrung als Web Developer auch entscheidend auf die Höhe deines Gehaltes aus.

Außerdem hat die Region, in der dein Arbeitgeber angesiedelt ist, einen erheblichen Einfluss auf die Gehaltshöhe. Während Firmen im Süden unseres Landes im Durchschnitt etwas mehr zahlen, ist es im Osten oder Norden tendenziell etwas weniger. Ebenso zahlen größere Unternehmen oft ein höheres Gehalt als kleine und mittelständische Firmen. Befindet sich das Unternehmen in einer großen Stadt, ist das Gehalt ebenfalls oft höher als bei einem Unternehmen, das im ländlichen Raum agiert. Je mehr Verantwortung du als Web Developer übernimmst, desto höher ist in der Regel auch dein Gehalt.

Web Developer Gehalt

Karriereperspektiven & Aufstiegsmöglichkeiten als Web Developer

Weiterbildung

Als Web Developer kommst du ohne eigene Weiterbildung überhaupt nicht aus. Auch wenn eine der oben beschriebenen Ausbildungen oder ein Studium die Grundlage bildet, sollten entsprechende Kurse belegt werden, um die verschiedenen Skills zu erlangen und zu vertiefen. Selbstverständlich kannst du dir als Web Developer vieles auch autodidaktisch aneignen, doch ein Kurs
hat eine entsprechende Struktur und deckt alle Bereiche ab.

Wenn du als Web Developer arbeitest, kannst du dich weiter spezialisieren. Du kannst Web Developer für dynamische HTML5-Inhalte werden und anschließend Projekte mit HTML5, CSS3 oder AngularJS bearbeiten. Du kannst aber auch Web Developer mit dem Schwerpunkt Java werden. Dabei baust du in der Regel in einem Unternehmen das firmeneigene Intra- und Internet auf, kannst dich aber auch auf den e-Commerce des Unternehmens spezialisieren.

Als Webentwickler kannst du dich auch zu einem Webdesigner weiterbilden lassen. Mit dieser Spezialisierung kannst du praktischerweise gleich an zwei Fronten arbeiten: Du gestaltest die Websites und bist gleichzeitig für deren Konzeption und Programmierung zuständig.

Aufstiegsmöglichkeiten & Karriereperspektiven

Als Web Developer kannst du nicht nur in kleinen, mittleren und großen Unternehmen Karriere machen. Du kannst dich genauso gut selbstständig machen und deine eigene Agentur eröffnen. Wenn du dagegen lieber angestellt arbeiten möchtest, kannst du vom einfachen Mitglied des Teams über die Leitung bis hin zur Bereichsleitung aufsteigen. Wie weit dich deine Karriere bringen kann, hängt oft von der Größe des Unternehmens ab.

Typischerweise fängst du mit Assistenz an und sammelst als Webentwickler immer mehr berufliche Erfahrung. Später darfst du erst einzelne Bereiche, bis hin zu selbstständigen Projekten leiten. Ist die Firma eher klein, ist hier deine Karriere in der Regel zu Ende. In größeren Unternehmen kannst du zum Abteilungsleiter oder zum Manager aufsteigen.

Diese Jobs könnten dich auch interessieren

Mediengestalter Web Developer
Front End Developer Web Developer
App Developer Web Developer
Der 24-Express-Versand ist für Lieferungen innerhalb Deutschlands komplett kostenfrei. Außerhalb Deutschlands, d.h. nach Österreich, Schweiz und alle weiteren EU-Länder kostet der 24-Express Versand 14,90 €. Weitere Infos in der Versandübersicht.
Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in unserer Datenschutzerklärung. OK