0800 – 777 21 00

Studienarbeit bequem online drucken.

Der Entwicklungsingenieur

Aufgaben | Karriereperspektiven | Gehalt | Aktuelle Jobs

info-png Der Job als Entwicklungsingenieur ist

  • abwechslungsreich
  • gut bezahlt
  • anspruchsvoll
  • ein Job mit guten Aufstiegschancen
  • ein Job mit Verantwortung
Entwicklungsingenieur Aufgaben Aufgaben als Entwicklungsingenieur

  • technologische Ausstattung von Betrieben
  • Koordination verschiedener Systeme und Produkte
  • Analyse aktueller und zukünftiger Trends
  • Erstellung von Systemanalysen, Simulationen, Modellen
Entwicklungsingenieur Gehalt Jahresgehalt:
45.000 € – 75.000 €

Abhängig von

  • der Branche
  • der Unternehmensgröße
  • den individuellen Qualifikationen
  • der bisherigen Erfahrung
  • dem jeweiligen Aufgabenfeld

Du interessierst dich für einen Job im Technikbereich und bist dabei auf den Beruf des Entwicklungsingenieurs gestoßen? Wenn du dich nun fragst, wie der berufliche Alltag eines Entwicklungsingenieurs konkret aussieht und wie viel du in diesem Job verdienen kannst, bist du hier genau richtig.

Wir erklären dir auch, wie du Entwicklungsingenieur wirst und mit welchen Aufstiegschancen dieser Beruf verbunden ist. Natürlich halten wir auch passende Jobangebote als Entwicklungsingenieur für dich bereit, damit du dich direkt bewerben kannst.

Entwicklungsingenieur: Definition

Entwicklungsingenieure sind Ingenieure, die auf die Neu- und Weiterentwicklung von Anlagen, Maschinen, elektronischen Instrumenten und mechatronischen Systemen spezialisiert sind. So entwirft der Entwicklungsingenieur beispielsweise Prototypen und entwickelt anschließend Prüfkonzepte und Softwares, um diese Prototypen ausgiebigen Tests unterziehen zu können.

Dabei muss er stets auch wirtschaftliche Aspekte im Auge behalten, die Gegebenheiten des Marktes und nicht zuletzt auch die Bedürfnisse des jeweiligen Kunden berücksichtigen. Zu diesem Zweck arbeitet der Entwicklungsingenieur eng mit dem Produktmanagement, der Produktion und Montage zusammen. In der Regel ist jedoch in erster Linie er für die Koordination der verschiedenen Bereiche verantwortlich.

Alle Infos auf einen Blick zum Entwicklungsingenieur

Was ist ein Entwicklungsingenieur?Ein Ingenieur, der auf die Entwicklung neuer Technologien beziehungsweise auf die Weiterentwicklung bereits vorhandener Lösungen spezialisiert ist.
Was macht ein Entwicklungsingenieur?Er entwickelt und optimiert Produkte, Anlagen und Maschinen.
Wie werde ich Entwicklungsingenieur?Über ein Studium in Maschinenbau, Elektrotechnik oder über verwandte Studiengänge.
Was verdient ein Entwicklungsingenieur?Durchschnittlich 45.000 € jährlich, bis zu 75.000 € jährlich sind möglich.

Was ist ein Entwicklungsingenieur?

= Ein Entwicklungsingenieur ist ein Ingenieur mit Spezialisierung auf die Neuentwicklung und Optimierung von Geräten, Maschinen, Anlagen und Systemen.

Entwicklungsingenieur Aufgaben

Entwicklungsingenieur: Aufgaben

Entwicklungsingenieure sind vor allem eines: Problemlöser. Wenn eine Maschine oder Anlage nicht einwandfrei funktioniert, finden sie heraus, woran es liegt. Anschließend bringen sie das System wieder zum Laufen und suchen nach Lösungswegen, um weitere Komplikationen zu vermeiden. Außerdem entwickelt der Entwicklungsingenieur neue Technologien und verbessert bereits vorhandene Systeme und Anlagen.

Je nach Branche und Position behält er auch die wissenschaftlichen Neuerungen im Blick und prüft immer wieder, ob innovative Ideen für den eigenen Arbeitgeber relevant sind. Zu diesem Zweck hält der Entwicklungsingenieur Kontakt zu Universitäten und anderen Hochschuleinrichtungen.

Auch der Besuch von Konferenzen zählt zum beruflichen Alltag des Entwicklungsingenieurs. Stößt er auf eine Idee, die für den Arbeitgeber interessant und lukrativ ist, sorgt er anschließend für deren Realisierung.

Fachwissen

Problemlösung

Weiterbildung

Ein Entwicklungsingenieur muss sich in seinem Berufsalltag mit verschiedensten Fragestellungen auseinandersetzen. Ist es bei einer bestimmten Maschine besser, die Einzelteile zu verschrauben oder zu verschweißen? Welche Folgen haben thermodynamische Effekte auf die Leistung eines Systems?

Müssen die Toleranzen eventuell angepasst werden? Der Entwicklungsingenieur ist in sämtliche Schritte der Produktentwicklung involviert – von der Erstellung der ersten Planungsskizze über den Bau von Modellen und die Fertigung bis hin zur Auslieferung und Montage.

Sollte es bestimmte Bauteile in der erforderlichen Form bisher nicht geben, entwirft er sie mithilfe spezieller Software-Programme am Computer. Auch die Entwicklung passender Werkzeuge kann mitunter erforderlich sein.

Der Entwicklungsingenieur erstellt dann eine technische Zeichnung und hält engen Kontakt mit den zuständigen Maschinisten, um einen Prototyp zu fertigen und ausgiebig zu testen. Anschließend werden gegebenenfalls Änderungen an der ursprünglichen Skizze vorgenommen und der Prozess beginnt von vorne – und zwar so lange, bis das Ergebnis auf ganzer Linie überzeugt.

Entwicklungsingenieur Voraussetzungen

Entwicklungsingenieur: Voraussetzungen

Du bist unsicher, ob du die nötigen Voraussetzungen für eine Karriere als Entwicklungsingenieur mitbringst? Dann ist folgende Checkliste für dich bestimmt sehr aufschlussreich. Wenn ein Großteil der Aussagen auf dich zutrifft, bist du wahrscheinlich für den Beruf als Entwicklungsingenieur geeignet.

Ich habe einen guten Blick für Details.
Ich habe gute bis sehr gute Englischkenntnisse.
Ich verfüge über die Kompetenz, mich schnell in neue Probleme einzuarbeiten.
Ich bin in der Lage, komplexe Probleme in ihrer Gesamtheit zu erfassen.
Ich bin immer offen für kreative Lösungswege.
Ich arbeite auch unter Belastung präzise und zielgerichtet.
Ich bin teamfähig, kann aber auch alleine gut arbeiten.
Ich bin bereit, mein technisches Wissen stets auf dem neuesten Stand zu halten.

Fachkenntnis

Eigenständigkeit

Weiterbildung

Deine Fähigkeiten

Kreativität
Analyse
Kommunikation

Sollten die meisten der genannten Aspekte auf dich zutreffen, kommt der Beruf des Entwicklungsingenieurs tatsächlich für dich infrage! Folgende Fähigkeiten sind aber ebenfalls unabdingbar:

  • Interesse an neuen Technologien
  • gute Kommunikationsfähigkeit
  • Fähigkeit zum Multitasking

Entwicklungsingenieur: Ausbildung & Studium

Wenn du Entwicklungsingenieur werden möchtest, musst du einen Studiengang im Bereich Ingenieurwesen oder Technik studieren.

Hier einige Studiengänge und die dazugehörigen Hochschulen im Überblick:

StudiengangUniversität
Design and Development in Automotive and Mechanical Engineering (M. Eng.)Hochschule Esslingen
Product Development and Manufacturing (M. Eng.)Hochschule Rhein-Main
Automatisierung und Elektronikentwicklung (B. Eng.)Hochschule Nordhausen
Engineering Management (MBA)Hochschule Allensbach

Auch einige verwandte Studiengänge (Systemingenieur, Versuchsingenieur) sind als Ausgangspunkt für eine Karriere als Entwicklungsingenieur hervorragend geeignet. In der Regel handelt es sich um Bachelor-Studiengänge mit einer Dauer von sechs bis sieben Semestern.

Das siebte Semester ist vor allem an Fachhochschulen als Praxissemester obligatorisch. Wenn du einen Master-Abschluss anschließen möchtest, musst du im Durchschnitt weitere vier Semester einplanen.

Entwicklungsingenieur: Einstieg

Einen Studiengang nur für Entwicklungsingenieure gibt es bislang nicht. Stattdessen erfolgt der Einstieg in den Beruf über einen Abschluss in einem verwandten Fach – meist in Maschinenbau oder Elektrotechnik. Diese Studiengänge werden an über 40 Universitäten sowie an über 100 Fachhochschulen in ganz Deutschland angeboten. Alternativ kannst du auch Werkstofftechnik oder Verfahrenstechnik studieren oder dich für einen Quereinstieg entsteigen – beispielsweise über einen der folgenden Fachbereiche:

Mechatronik

Technische Informatik

Bioinformatik

Wenn du in einem der genannten Fächer deinen Bachelor gemacht hast, kannst du dich anschließend über ein Master-Studium auf den Beruf des Entwicklungsingenieurs spezialisieren. Danach kannst du dich in einem Unternehmen deiner Wahl als Entwicklungsingenieur bewerben.

Hilfreiche Soft Skills als Entwicklungsingenieur

Neben fachlichen Kenntnisse sind einige Soft Skills – also persönliche Kompetenzen – für eine Karriere als Entwicklungsingenieur unverzichtbar. Hier ein kurzer Überblick:

  • gute Analysefähigkeit
  • Belastbarkeit
  • Kreativität
  • Teamfähigkeit
  • Verständnis für wissenschaftliche Fragen

Entwicklungsingenieur: Branchen & Bereiche

Nahezu alle Branchen haben Bedarf an guten Entwicklungsingenieuren, allen voran die Elektroindustrie, die Automobilbranche sowie Unternehmen aus den Bereichen Anlagenbau, Automatisierungstechnik und Maschinenbau.

Ein Entwicklungsingenieur arbeitet häufig in Unternehmen, die Haushaltsgeräte entwickeln – hier ist der Entwicklungsingenieur nicht nur für die Konzeption neuer Geräte verantwortlich, sondern auch für die Optimierung bereits vorhandener Produkte, und das stets unter Berücksichtigung des Kunden-Feedbacks. Darüber hinaus sind Entwicklungsingenieure in der Medizintechnik überaus gefragt.

Die medizinische Versorgung entwickelt sich rasant weiter, und die Menschen werden immer älter – es werden also immer wieder neue, optimierte Hightech-Geräte benötigt. Diese zu konzeptionieren und in die Realität umzusetzen, zählt als Entwicklungsingenieur ebenfalls zu deinen Aufgaben.

Grundsätzlich gilt jedoch: Eine Spezialisierung wird von Berufseinsteigern nicht erwartet – die genaue Fachrichtung ist also zunächst einmal zweitrangig. Wenn du mehrere Jahre als Entwicklungsingenieur tätig warst, kannst du dich auf einen bestimmten Bereich spezialisieren (etwa auf die Medizintechnik).

Hier noch einmal ein Überblick über typische Branchen, die Bedarf an guten Entwicklungsingenieuren haben:

Elektroindustrie
Maschinenbau
Anlagenbau
Automobilbranche
Medizintechnik
Luft- und Raumfahrttechnik
Entwicklungsingenieur Gehalt

Entwicklungsingenieur: Das Gehalt

Ein Entwicklungsingenieur verdient überdurchschnittlich gut – ein Einstiegsgehalt von rund 45.000 Euro jährlich ist durchaus realistisch. Hat der Entwicklungsingenieur mehrere Jahre Berufserfahrung vorzuweisen oder hat er sich auf einen bestimmten Bereich spezialisiert, kann das Jahresgehalt auf bis zu 75.000 Euro ansteigen.

Wie hoch das monatliche Einkommen letztlich ausfällt, ist jedoch von weiteren Faktoren abhängig, so etwa von der Art des Unternehmens und der Unternehmensgröße.

Entwicklungsingenieur Karriere

Karriereperspektiven & Aufstiegsmöglichkeiten als Entwicklungsingenieur

Berufe mit technischer Ausrichtung sind fast immer mit guten Karriereperspektiven und Aufstiegsmöglichkeiten verbunden. Dies gilt auch für den Entwicklungsingenieur. Im Laufe deiner Karriere werden sich dir immer wieder Möglichkeiten zur Weiterbildung bieten, mit deren Hilfe du dich auf bestimmte Aspekte des Berufs spezialisieren kannst. Auch eine Karriere als Projektleiter oder Manager ist als Entwicklungsingenieur durchaus möglich.

Weiterbildung

Als Entwicklungsingenieur kannst du deine eigenen Interessen berücksichtigen und dich durch Weiterbildungen spezialisieren. Du möchtest medizinische Geräte entwickeln oder verbessern? Dann ist eine Weiterbildung mit Schwerpunkt Medizintechnik für dich die richtige Wahl.

Auch dann, wenn du dich für die Luft- und Raumfahrttechnik begeisterst und beispielsweise energiefreundliche Antriebe oder Kommunikationssysteme für Satelliten entwickeln möchtest, ist Entwicklungsingenieur der passende Beruf für dich.

Aufstiegsmöglichkeiten & Karriereperspektiven

Wie bereits erwähnt, profitierst du als Entwicklungsingenieur von sehr guten Karriereperspektiven. Die Nachfrage nach guten Ingenieuren ist groß, sodass du dir einen Job in der von dir bevorzugten Branche auswählen kannst.

Nach einigen Jahren im Beruf wird dir dein Chef immer mehr Verantwortung übergeben und dich beispielsweise als Projektleiter einsetzen. Alternativ kannst du auch eine Karriere als Engineer Manager einschlagen.

Du siehst: Die Möglichkeiten als Entwicklungsingenieur sind ausgesprochen vielfältig, weshalb immer mehr junge Menschen eine Karriere im Ingenieurswesen anstreben.

Diese Jobs könnten dich auch interessieren

Entwicklungsingenieur Grafikdesigner
Entwicklungsingenieur Bauingenieur
Entwicklungsingenieur Sozialarbeiter
Der 24-Express-Versand ist für Lieferungen innerhalb Deutschlands komplett kostenfrei. Außerhalb Deutschlands, d.h. nach Österreich, Schweiz und alle weiteren EU-Länder kostet der 24-Express Versand 14,90 €. Weitere Infos in der Versandübersicht.
Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in unserer Datenschutzerklärung. OK