Karlsruhe Institut für Technologie
Karlsruhe Institut für Technologie

Karlsruher Institut für Technologie

Deine Übersicht zur KIT

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) beherbergt, anders als der Name es vermuten lässt, eine Volluniversität für über 25.000 Studierende. Entstanden ist das KIT aus dem Zusammenschluss des Forschungszentrums Karlsruhe und der Universität Karlsruhe im Jahr 2009, blickt aber mit seinen beiden Vorgängereinrichtungen bereits auf eine lange Geschichte zurück, die 1825 mit der Gründung des Polytechnikums als Vorläufer der Universität Karlsruhe begann.

Mit dem Zusammenschluss wollten Universität und Forschungszentrum gemeinsam voneinander profitieren und hofften nicht zuletzt auch auf zusätzliche staatliche Mittel im Zuge der Exzellenzinitiative, was in zwei von drei Ausschreibungsrunden auch gelang.

Durch den Zusammenschluss wurde das KIT zur größten Forschungseinrichtung seiner Art in Deutschland. Der Charakter der Universität blieb dabei erhalten und heute können an 11 Fakultäten 43 Bachelor- und 46 Master-Studiengänge studiert werden. Mehr als 80 % der Studenten sind dabei entsprechend des Profils des KIT in ingenieurs- und naturwissenschaftlichen Studiengängen eingeschrieben.

Als staatliche Universität verfügt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) selbstverständlich auch über das Promotions- und Habilitationsrecht. Neben den beiden Hauptstandorten in Karlsruhe (Campus Nord und Campus Süd) verfügt das KIT noch über Institute und Forschungseinrichtungen in Ulm, Dresden und Garmisch-Partenkirchen.

Neben dem klassischen Vollzeitstudium bietet das KIT auch die Möglichkeit des Zeitstudiums für Studierende anderer Hochschulen, Gasthörerschaften sowie Angebote für Geflüchtete. Besonders die technischen Studiengänge des KIT sind international renommiert.

Kurzportrait des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT):

Ausrichtung: Volluniversität, Präsenzstudium (Fokus auf technischen und naturwissenschaftlichen Studiengängen)

Gründung: 2009 (Zusammenschluss des Forschungszentrums Karlsruhe und der Universität Karlsruhe)

Form: Staatliche Universität

Studierende: 25.495 (2017)

Mitarbeiter: 9.297 (2017)

Anzahl Studiengänge: 43 Bachelor-Studiengänge, 46 Master-Studiengänge

Verfügbare Abschlüsse: Bachelor, Master, Promotion

Hauptsitz: Karlsruhe

Anzahl Standorte: 5

Trägerschaft: staatlich

Link zur Webseite: www.kit.edu

Allgemeine Studienberatung:

Zentrum für Information und Beratung (zib)
Campus Süd

Engelbert-Arnold-Str. 2
Adolf-Würth-Gebäude
Gebäude Nr. 11.30
76131 Karlsruhe

Tel: +49 721 608-44930
Fax: +49 721 608-44902
E-Mail: info@zib.kit.edu

Verwaltung:
Karlsruher Institut für Technologie

Kaiserstraße 12
76131 Karlsruhe

Gesamtbewertung von Studycheck
Alle Bewertungen lesen

Studiengänge am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Derzeit werden am KIT 43 Bachelor- und 46 Masterstudiengänge an elf Fakultäten angeboten. Der Schwerpunkt des Studienangebots am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) liegt, wie der Name es vermuten lässt, im technischen und naturwissenschaftlichen Bereich. Prinzipiell erfolgt das Studium in Vollzeit als Präsenzstudium, wobei sich die einzelnen Studiengänge sehr voneinander unterscheiden können. Einige Master-Studiengänge sind außerdem für das berufsbegleitende Studium konzipiert.

Neben dem eigentlichen Studium besteht für die Studenten auch noch die Möglichkeit, ihre Kompetenzen in vielen ergänzenden Bereichen zu erweitern. So unterstützt das House of Competence (HoC) Studierende beim Erwerb von Schlüsselqualifikationen und „Soft Skills“, der Career Service vermittelt zwischen Studierenden, Absolventen und Arbeitgebern, und am Sprachenzentrum kann aus einem Angebot von 14 Fremdsprachen gewählt werden. Darüber hinaus bietet das KIT auch Weiterbildungen und Seminare für Nicht-Angehörige der Hochschule an.

Folgende Abschlüsse können mit einem Studium am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) erworben werden:

Möglicher Bachelorabschluss am KITMöglicher Masterabschluss am KIT
• Bachelor of Science (B. Sc.)• Master of Science (M. Sc.)
• Bachelor of Arts (B. A.)• Master of Arts (M. A.)
• Bachelor of Education (B. Ed.)•Master of Education (M. Ed.)
• Master of Engineering (M. Eng.)

Die beliebtesten Studiengänge am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) im Überblick

Bachelor-Studiengänge am KITAbschlüsse
MathematikBachelor of Science (B. Sc.)
PhysikBachelor of Science (B. Sc.)
ChemieBachelor of Science (B. Sc.)
Master-Studiengänge am KITAbschlüsse
MathematikMaster of Science (M. Sc.)
PhysikMaster of Science (M. Sc.)
ChemieMaster of Science (M. Sc.)
Bachelor-Studiengänge am KITAbschlüsse
BauingenieurwesenBachelor of Science (B. Sc.)
Chemieingenieurwesen und VerfahrenstechnikBachelor of Science (B. Sc.)
WirtschaftsingenieurwesenBachelor of Science (B. Sc.)
Master-Studiengänge am KITAbschlüsse
BauingenieurwesenMaster of Science (M. Sc.)
Chemieingenieurwesen und VerfahrenstechnikMaster of Science (M. Sc.)
WirtschaftsingenieurwesenMaster of Science (M. Sc.)
Bachelor-Studiengänge am KITAbschlüsse
InformatikBachelor of Science (B. Sc.)
Elektrotechnik und InformationstechnikBachelor of Science (B. Sc.)
MaschinenbauBachelor of Science (B. Sc.)
ArchitekturBachelor of Science (B. Sc.)
Master-Studiengänge am KITAbschlüsse
InformatikMaster of Science (M. Sc.)
Elektrotechnik und InformationstechnikMaster of Science (M. Sc.)
MaschinenbauMaster of Science (M. Sc.)
ArchitekturMaster of Science (M. Sc.)

Tipp: Die komplette Auflistung aller Studiengänge findest du hier.

Allgemeine Infos zu den Studiengängen am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Da alle Studiengänge als Präsenzstudiengänge in Semesterstruktur angeboten werden, gibt es für alle Studiengänge einen relativ festen Studienablaufplan mit einer Vorlesungsphase von knapp vier Monaten und einer anschließenden vorlesungsfreien Zeit, in der Prüfungen und Praktika absolviert oder wissenschaftliche Arbeiten verfasst werden. Die Studiengänge am KIT beginnen in der Regel sowohl im Winter- als auch im Sommersemester; einige wenige, darunter alle berufsbegleitenden Studiengänge, starten nur im Wintersemester.

Vor Beginn des Studiums hast du außerdem die Möglichkeit, im Rahmen des MINT-Kollegs des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) bereits drei Monate als Gasthörer an Kursen teilzunehmen oder dich in Vorkurse (Dauer in der Regel vier Wochen) einzuschreiben. Kurse des MINT-Kollegs werden nicht an die Orientierungsfrist angerechnet und können auch zu einem längeren BAföG-Bezug führen.

Weitere Informationen zu den Studiengängen am KIT findest du hier.

Studienbeginn am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)Beginn zum Wintersemester (1.10.) und Sommersemester (1.4.)82 Studiengänge
Beginn zum Wintersemester (1.10.)7 Studiengänge
Studiendauer am KITBachelorstudiumin der Regel 6 Semester
Masterstudiumin der Regel 4 Semester
Mögliche Studienarten am KITPräsenzstudium Feste Semesterstruktur aus Vorlesungszeit und vorlesungsfreier Zeit (für Prüfungen, Praktika, Hausarbeiten etc.)
Berufsbegleitendes Teilzeitstudium15-monatige Lehrphase mit insgesamt zehn Modulen zu je zwei Wochen; danach neun Monate für praktische Phase und Masterarbeit

Voraussetzungen für ein Studium am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Das KIT ist eine staatliche Volluniversität. Wichtigste Voraussetzung für ein Studium am KIT ist daher normalerweise die Hochschulzugangsberechtigung, die du mit dem Abitur oder der Fachhochschulreife erwirbst. Aber Abitur bzw. Fachabitur allein reichen bei einigen beliebten Studiengängen nicht, wenn es mehr Bewerber als Studienplätze gibt. In diesem Fall führt der berüchtigte Numerus Clausus (NC) dazu, dass die Bewerber vor allem anhand der Abschlussnote ausgewählt werden. Viele Masterstudiengänge sind zudem konsekutiv und bauen auf einem bestimmten Bachelorstudiengang auf. Manchmal ist außerdem eine Mindestnote im Bachelor-Studium nötig, um zum Master zugelassen zu werden.

Darüber hinaus ermöglicht das KIT Fachhochschulabsolventen, deren Abschluss nur zu bestimmten Studiengängen berechtigt, durch das Bestehen der DELTA-Prüfung (Kosten: 200 €) eine allgemeine Hochschulzugangsberechtigung zu erlangen. Gemäß dem baden-württembergischen Hochschulgesetz bietet das KIT auch beruflich Qualifizierten unter den folgenden Voraussetzungen die Möglichkeit zum Studium:

  • Berufsausbildung mit Meisterbrief oder Fachspezifische Fortbildungsprüfung:

Hier stehen dir prinzipiell alle grundständigen Studiengänge offen.

  • Studium mit Berufsausbildung:

Wenn du eine abgeschlossene Berufsausbildung vorweisen kannst und in diesem Beruf mindestens drei Jahre nach Ende der Ausbildung noch tätig warst, kannst du mit einer Eignungsprüfung die Zulassung zu einem Studium, das mit der beruflichen Ausbildung inhaltlich kompatibel ist, erhalten.

Allen Studienbewerbern ohne Hochschulzugangsberechtigung wird außerdem die Teilnahme an den Vorbereitungskursen am KIT dringend empfohlen.

Numerus Clausus (NC) bei Studiengängen am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Wie an fast allen staatlichen Universitäten sind auch am KIT besonders beliebte Studiengänge durch einen Numerus Clausus (NC) zulassungsbeschränkt. Dieser richtet sich vor allem nach der Abschlussnote des Abiturs sowie nach Wartesemestern, also der Zeit zwischen Schulabschluss und Studienbeginn. Die nötige Mindestabschlussnote ändert sich jährlich anhand der verfügbaren Studienplätze. Für einige Studiengänge gibt es auch noch gesonderte Auswahlverfahren und Eignungstests. Einen Überblick über alle Auswahlverfahren am KIT findest du hier.

Karlsruher Institut für Technologie (KIT) – Standort

Durch die Zusammenlegung des Forschungszentrums Karlsruhe mit der Universität Karlsruhe verfügt das KIT über zwei Hauptcampusse in bzw. nahe der Stadt, den Campus Nord und den Campus Süd. Der Campus Nord, das ehemalige Kernforschungszentrum, liegt nördlich von Karlsruhe bei Eggenstein-Leopoldshafen und beherbergt auch heute noch u. a. die Institute für Kernphysik und nukleare Untersuchung. Hier liegt der Schwerpunkt der universitären Forschung des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT).

Nahe dem Stadtzentrum Karlsruhes liegt der Campus Süd, das Gelände der ehemaligen Universität Karlsruhe. Hier wird die bestehende universitäre Infrastruktur (vor allem Hörsäle) auch heute noch für die Lehre genutzt. Mit dem KIT-Shuttle sind beide Campusse durch eine eigens dafür eingerichtete Buslinie unmittelbar miteinander verbunden. Als Volluniversität mit über 25.000 Studierenden verfügt das KIT über ein vielseitiges Campusleben und allen Einrichtungen wie Mensen, Studentenwerk, Studierendenvertretung, Bibliotheken etc., die eine Universität ausmachen.

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) betreibt außerdem noch weitere Forschungseinrichtungen in:

  • Garmisch-Partenkirchen (Institut für Meteorologie und Klimaforschung)
  • Ulm (Helmholtz-Institut)
  • Dresden (Projektträger Karlsruhe PTKA)

Karlsruher Institut für Technologie (KIT): Entwicklung & Fortschritt

Als Forschungsstandort ist Karlsruhe schon seit vielen Jahrzehnten international bekannt. Vor allem die bundesrepublikanische Kernforschung fand hier statt und wird auch bis heute noch unter anderem am KIT betrieben. Im Bereich von Technologie und Naturwissenschaft entstanden bereits seit den 70er Jahren immer neue Forschungsbereiche und Institute am Karlsruher Forschungszentrum, bis schließlich seit den 90er Jahren Forschungszentrum und Universität Karlsruhe immer enger zusammenzuarbeiten begannen. Aus dieser gemeinsamen Zusammenarbeit, von der beide Einrichtungen profitierten, entstand schließlich 2009 das Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Bereits während der Planung für den Zusammenschluss konnte die Universität Karlsruhe bei der ersten Exzellenzinitiative mit ihrem Exzellenzcluster punkten und stieg in den Rang der sogenannten „Eliteuniversitäten“ auf. Für die positive Entscheidung in der Exzellenzinitiative spielten auch maßgeblich die Pläne zum Zusammenschluss eine Rolle. Auch ich der zweiten Runde konnte die Universität ihren Status als „Eliteuni“ verteidigen.

Damit konnte die Universität wie auch das spätere KIT bis 2012 von besonderen staatlichen Förderungen profitieren. In der dritten Ausschreibungsrunde (2010) verlor das KIT den Titel allerdings wieder. Dennoch steht das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) weiter für Spitzenforschung in Deutschland und erweitert kontinuierlich Forschungsfelder und -einrichtungen. So wurde erst 2018 eine neue Graduiertenschule, das „Helmholtz International Research School for Astroparticle Physics and Enabling Technologies“, eröffnet, um noch enger mit astrophysikalischen Einrichtungen in Argentinien zusammenzuarbeiten. Auch die Studierendenzahlen am KIT stiegen bis 2016 stetig an.

Karlsruher Institut für Technologie (KIT): International

Spitzenforschung geht heutzutage natürlich nur international. Entsprechend ist auch das KIT auf internationale Zusammenarbeit ausgerichtet. Fast ein Viertel aller Studierenden kommen aus dem Ausland, vor allem aus China, der Türkei sowie EU-Staaten. Auch viele der deutschen Studierenden am KIT nehmen die Chance eines Auslandssemesters an einer der vielen mit dem KIT kooperierenden Universitäten auf der ganzen Welt wahr. Zur Vorbereitung können die Studierenden (kostenlos im Rahmen des Studium Generale) Sprachkurse am Sprachenzentrum belegen und dabei aus 14 Sprachen, darunter auch Japanisch, Chinesisch, Russisch oder Türkisch, wählen.

Auch bietet das KIT einige Studiengänge auf Englisch an, was vor allem von Studierenden aus dem Ausland, aber auch von vielen Deutschen, die eine internationale Karriere anstreben genutzt wird. Die an der durch das KIT ins Leben gerufenen Hector School of Engineering and Management angebotenen berufsbegleitenden Master-Studiengänge sind sehr international ausgerichtet und werden auf Englisch bzw. zweisprachig durchgeführt.

Ein gutes Beispiel für die internationale Zusammenarbeit in der Lehre und Ausbildung am KIT ist dessen Mitgliedschaft in der Conference of European Schools for Advanced Engineering Education and Research (CESAER) zur gemeinsamen Entwicklung der Ingenieursausbildung. Auch in vielen weiteren Netzwerken, darunter einem von über 170 europäischen Universitäten, die in der Energieforschung aktiv sind, arbeitet das KIT mit. Einen Auschnitt der Partneruniversitäten findest du hier:

UniversitätStandort
University of MelbourneMelbourne, Australien
University of New South WalesSydney, Australien
Universidade Federal do Rio de JaneiroRio de Janeiro, Brasilien
Universidade de São Paulo Sao Paulo, Brasilien
City University Hong KongHong Kong, China
Shanghai UniversityShanghai, China
Université Paris-SorbonneParis, Frankreich
Université d' Aix-MarseilleMarseille, Frankreich
University of DublinDublin, Irland
Weizmann Institute of ScienceTel Aviv, Israel
University of TokyoTokyo, Japan
Concordia UniversityMontreal, Kanada
Tecnológico de MonterreyMonterrey, Mexico
Universidade Nova de LisboaLissabon, Portual
St. Petersburg State Polytechnical UniversitySt. Petersburg, Russland
Stockholm UniversityStockholm, Schweden
Universidad Politécnica de MadridMadrid, Spanien
University of Cape TownKapstadt, Südafrika
University of MiamiMiami, USA

Wenn du alle Partneruniversitäten auf einen Blick sehen möchtest klicke hier.

Preise & Kosten für ein Studium am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist eine stattliche Universität, daher entfallen die Studiengebühren. Die Universität differenziert nur zwischen Erst- und Zweitstudium.

StudienformKosten
Erststudiumkostenfrei*
Zweitstudium650€*
ausländische Studierende außerhalb der EU1500€*

*Für alle Studierenden kommen außerdem noch pro Semester 70 € Verwaltungskosten, 77,70 € für das Studierendenwerk und 5,99 € für die verfasste Studierendenschaft (AStA) hinzu. Darüber hinaus fallen an Kosten für ein Studium am KIT in erster Linie die individuellen Lebenshaltungskosten sowie evtl. noch Kosten für Lehrmittel, Veranstaltungen etc. an.

Karlsruher Institut für Technologie (KIT): Kosten & BAföG

Die vermutlich wichtigste Unterstützung für das Erststudium deutscher Studenten ist das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG), mit dem die Lebenshaltungskosten im Studium gedeckt werden sollen, um jedem in Deutschland, ungeachtet der finanziellen Situation, ein Studium zu ermöglichen. In der Realität bedeutet das, dass der mögliche Bezug von BAföG in erster Linie vom Einkommen deiner Eltern abhängt. Wenn du keine Kinder hast, kannst du derzeit maximal 735 € erhalten, um die Kosten für ein Studium am KIT zu finanzieren. Zweitstudien oder berufsbegleitende Studiengänge sind allerdings in der Regel vom BAföG-Bezug ausgeschlossen. Außerdem solltest du die monatliche Zuverdienstgrenze (derzeit 407 €) beachten, wenn du voll vom BAföG profitieren möchtest.

Karlsruher Institut für Technologie (KIT): Kosten & Stipendien

Besonders für Studierende, die nicht den BAföG-Höchstsatz erhalten, kann ein Studium auch ohne Studiengebühren eine starke finanzielle Belastung darstellen. Vor allem bei notwendigen Auslandsemestern oder -praktika können je nach Zielland zusätzliche ungeplante Kosten für das Studium hinzukommen. Für Auslandsaufenthalte stehen am KIT eine Vielzahl von Unterstützungsprogrammen wie PROMOS, Erasmus und Erasmus+, RISE, das DAAD-Jahresstipendium und weitere zur Verfügung. Hier bekommst du einen ersten Überblick über die Möglichkeiten, Unterstützung für einen Auslandsaufenthalt während deines Studiums am KIT zu erhalten.

Auch für die Zeit des Studiums am KIT selbst stehen dir noch viele Möglichkeiten offen, finanzielle Unterstützung zu bekommen. In Deutschland gibt es ein großes Netz an verschiedenen Stipendien, die sich vor allem nach Studienleistung und/oder sozialem und politischem Engagement richten. Auch persönliche Belastungen (Kinder, Pflege von Angehörigen, Krankheiten etc.) können ein Kriterium für den Erhalt eines Stipendiums sein.

Qualität des Studiums am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Wie es für staatliche Universitäten üblich ist, wird die Qualität des Studiums am KIT durch regelmäßige Maßnahmen im Bereich der Programm- und Systemakkreditierung sichergestellt. Seit der Studienreform durch das Bologna-System ist auch sichergestellt, dass die am KIT erworbenen Abschlüsse in fast ganz Europa anerkannt werden. Zu einer besseren Vergleichbarkeit von Studienleistungen trägt auch das ECTS-System („Credit Points“) bei, nach dem auch am KIT die Studiengänge mit ihren Modulen organisiert sind.

Die Qualität der fast 90 Studiengänge am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) wird dabei sehr unterschiedlich bewertet. Vor allem Studiengänge in den Bereichen Ingenieurwesen und Informatik schneiden auch im internationalen Vergleich herausragend ab. So erreichte das KIT im wichtigsten deutschen Ranking, dem CHE-Hochschulranking, den zweiten Platz für den Fachbereich Informatik. Beim britischen Unternehmen QR landete das KIT auf Platz 116 im Ranking der besten Hochschulen der Welt. Auch die Rankings der WirtschaftsWoche bestätigen immer wieder die Qualität des Studiums am KIT, vor allem für die Studiengänge Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen und Informatik.

Karriere als Absolvent des Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Für ein Studium am KIT gibt es unterschiedliche Motivationen. Bei der Wahl des langen und anstrengenden Wegs des Studiums spielen vor allem hohe berufliche Karriereaussichten oder ein starkes fachliches Interesse eine große Rolle – nicht selten auch beides. Besonders bei der Wahl einer universitären bzw. wissenschaftlichen Laufbahn ist die persönliche Liebe zum Fach sehr entscheidend. Durch die enge Verzahnung der universitären mit den Forschungseinrichtungen am KIT wie auch durch die Vielzahl an internationalen Kooperationen und Forschungsprojekten bieten sich hier für junge Wissenschaftler zahlreiche Möglichkeiten.

Bei Unternehmen sind Absolventen des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) ebenfalls sehr gefragt. Als die WirtschaftsWoche 571 Personalchefs führender deutscher Unternehmen befragte, kam das KIT in den Studiengängen Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen und Informatik auf den ersten Platz. Generell ist ein akademischer Abschluss ein guter Garant für die berufliche Karriere und überdurchschnittliches Einkommen. Dies gilt umso mehr für Studienabschlüsse aus dem technischen Bereich. Hier ist das KIT nach wie vor zu den führenden Einrichtungen in Deutschland zu rechnen.

Beispiel für den Bachelor-Studiengang Maschinenbau am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

AbschlussBachelor of Science (B. Sc.)
Studiendauer am KIT6 Semester (Regelstudienzeit)
Semesterbeginn1. Oktober (Wintersemester) oder 1. April (Sommersemester)
StudienortKöln
ZeitmodelleCampus des KIT in Karlsruhe
Leistungsumfang180 ECTS
Zulassungsvoraussetzung• Allgemeine Hochschulreife (Abitur), Fachhochschulreife (Fachabitur) oder eine gleichwertige Qualifikation
• (staatlich anerkannte) fachspezifische Fortbildung
• abgeschlossene Berufsbildung sowie mind. drei Jahre Berufserfahrung: Ablegung einer Eingangsprüfung erforderlich
Studiengebühren am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)Keine (Zweitstudiengebühren 650 €/Semester)
Inhalt Maschinenbau (B. Sc.)• Höhere Mathematik
• Technische Mechanik
• Werkstoffkunde
• Maschinenkonstruktionslehre
• Fertigungstechnik
• Informatik im Maschinenbau
• Technische Thermodynamik und Wärmeübertragung
• Elektrotechnik und Elektronik
• Arbeitstechniken im Maschinenbau
• Wellen- und Quantenphysik
• Strömungslehre
• Mess- und Regelungstechnik
• Maschinen und Prozesse
• Betriebliche Produktionswirtschaft

Nützliche Infos für Studierende und Studieninteressierte am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Allgemeine Studienberatung:

Zentrum für Information und Beratung (zib)
Campus Süd

Engelbert-Arnold-Str. 2
Adolf-Würth-Gebäude
Gebäude Nr. 11.30
76131 Karlsruhe

Tel: +49 721 608-44930
Fax: +49 721 608-44902
E-Mail: info@zib.kit.edu


Karlsruher Institut für Technologie
Kaiserstraße 12
76131 Karlsruhe

 

Einen ersten Überblick zu Fragen rund ums Studium am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) findest du hier.

Karlsruher Institut für Technologie
Kaiserstraße 12
76131 Karlsruhe
Deutschland
Tel.: +49 721 608-0
Fax: +49 721 608-44290
E-Mail: info@kit.edu

Quellen:

Jh.: Presseinformation 040/2018: Neue Graduiertenschule für Astroteilchenphysik. Online unter: http://www.kit.edu/kit/pi_2018_040_neue-graduiertenschule-fur-astroteilchenphysik.php [Letzter Zugriff: 01.09.2018].

Karlsruher Institut für Technologie: Studierenden-Statistik 2009/10. Online unter: http://www.kit.edu/downloads/Statistik_WS09.pdf [Letzter Zugriff: 01.09.2018].

Karlsruher Institut für Technologie: Studierenden-Statistik 2010/11. Online unter: http://www.kit.edu/downloads/Statistik_WS10.pdf [Letzter Zugriff: 01.09.2018].

Karlsruher Institut für Technologie: Studierenden-Statistik 2011/12. Online unter: http://www.kit.edu/downloads/Statistik_WS11.pdf [Letzter Zugriff: 01.09.2018].

Karlsruher Institut für Technologie: Studierenden-Statistik 2012/13. Online unter: http://www.kit.edu/downloads/Statistik_WS12.pdf [Letzter Zugriff: 01.09.2018].

Karlsruher Institut für Technologie: Studierenden-Statistik 2013/14. Online unter: http://www.kit.edu/downloads/Statistik_WS13.pdf [Letzter Zugriff: 01.09.2018].

Karlsruher Institut für Technologie: Studierenden-Statistik 2014/15. Online unter: http://www.kit.edu/downloads/Statistik_WS2014.pdf [Letzter Zugriff: 01.09.2018].

Karlsruher Institut für Technologie: Studierenden-Statistik 2015/16. Online unter: http://www.kit.edu/downloads/Statistik_WS2015.pdf [Letzter Zugriff: 01.09.2018].

Karlsruher Institut für Technologie: Studierenden-Statistik 2016/17. Online unter: http://www.kit.edu/downloads/Statistik_WS2016.pdf [Letzter Zugriff: 01.09.2018].

Karlsruher Institut für Technologie: Studierenden-Statistik 2017/18. Online unter: http://www.kit.edu/downloads/Statistik_WS2017.pdf [Letzter Zugriff: 01.09.2018].

Krux, Jasmin: Erste Wahl Elite-Uni? In: FAZ Campus, 27.08.2018. Online unter: http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/campus/studium-eine-gute-uni-allein-macht-noch-keine-karriere-15752828.html [Letzter Zugriff: 02.09.2018].

O.A.: Karlsruher Institut für Technologie ist neuer Spitzenreiter. In: WirtschaftsWoche, 21.06.2014. Online unter: https://www.wiwo.de/erfolg/hochschule/uni-ranking-karlsruher-institut-fuer-technologie-ist-neuer-spitzenreiter/10075518.html [Letzter Zugriff: 02.09.2018].

Red./len: Ranking zur beliebtesten Universität Deutschlands. In: Stuttgarter Zeitung, 26.02.2018. Online unter: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.universitaet-hohenheim-ranking-zur-beliebtesten-universitaet-deutschlands.f62fd5a4-4764-40e0-817f-7f37dac3ef8a.html [Letzter Zugriff: 02.09.2018].

Schneider, Lisa: Die besten Hochschulen für Ingenieure und Informatiker in Deutschland. In: Ingenieur.de, 28.08.2018. Online unter: https://www.ingenieur.de/karriere/bildung/hochschule/absolventen-aus-aachen-und-muenchen-am-begehrtesten/ [Letzter Zugriff: 02.09.2018].

1) Die Bestpreisgarantie gilt nur in Verbindung mit dem Druck-Service auf BachelorPrint.de. Das Mitbewerber-Angebot muss im Hinblick auf den vollständigen Gesamtpreis des kompletten Druck-Auftrags gleich oder günstiger sein. Der vollständige Gesamtpreis umfasst ein absolut gleichwertiges Produkt hinsichtlich der Beschaffenheit und Qualität der Bindung, der Prägung, der Grammatur und Gewicht des verwendeten Papiers, aller Extras und Zubehörartikel, der Versandkosten sowie etwaiger Produktionsaufschläge. Die Bestpreisgarantie ist nicht auf einzelne Attribute einer Bindungskonfiguration anwendbar, wie bspw. auf den bloßen Papierpreis etc. Die Bestpreisgarantie bezieht sich nur auf Studien- bzw. Abschlussarbeiten. Skripte, Abizeitungen und sonstige Bücher sind von der Bestpreisgarantie ausgeschlossen. Das konkrete Angebot muss schriftlich vor der Durchführung der Bestellung bspw. als Screenshot / PDF mit Verlinkung vorgelegt werden. Die nachträgliche Vorlage eines Mitbewerber-Angebots und die damit verbundene nachträgliche Rückerstattung sind nicht möglich. Akzeptiert werden sämtliche Angebote von deutschen Online-Shops oder Ladengeschäfte in privatem Besitz. Druck-Services von öffentlichen Einrichtungen oder Universitäten sind ausgeschlossen. Weitere Infos findest du hier.

2) Der 24-Express-Versand ist für Lieferungen innerhalb Deutschlands komplett kostenfrei. Für Lieferungen ausserhalb Deutschlands werden Versandkosten fällig. Weitere Infos in der Versandübersicht.

3) 50% Rabatt sichern: gilt nur bei einem ursprünglichen Verkaufspreis bis max. 300€
AUSGEZEICHNET.ORG
Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in unserer Datenschutzerklärung. OK