Studienarbeit bequem online drucken.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten

Lohnt sich das überhaupt?

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten ist gerade in der heutigen Zeit eine wichtige Absicherung. Aus diesem Grund solltest du dich nicht nur umfassend über die passende Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten informieren, sondern diese auch möglichst zeitnah abschließen. Denn dies bietet enorm viel Sicherheit und weitere Vorteile für dich. Wir zeigen dir, worauf du bei der Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten unbedingt achten solltest.

Alles zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten auf einen Blick

Wann schließt man eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten am besten ab?Am besten direkt zu Beginn des Studiums. So bleiben die Prämien so niedrig wie möglich.
Warum eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten abschließen?Sie sichert dich ab, wenn du deinen angestrebten Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht ausüben kannst.
Worauf sollte ich bei der Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten unbedingt achten?Achte vor allem auf die Laufzeit und die Rentenhöhe. Ebenfalls wichtig: Dynamik, Nachversicherungsgarantie und der Verzicht auf abstrakte Verweisung.
Lohnt es sich die verschiedenen Versicherungen zu vergleichen?Unbedingt. Gerade als Student kannst du durch einen Vergleich bares Geld sparen.
Wie hoch soll ich die BU-Rente wählen?Die BU-Rente soll dir eine finanzielle Sicherheit bieten. Je höher die angestrebte BU-Rente, umso höher auch die Prämien. Es gilt einen Kompromiss zu finden.
Wann wird es schwierig eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten abzuschließen?Wenn bereits deutliche Vorerkrankungen vorliegen, welche eine Berufsunfähigkeit wahrscheinlich werden lassen.
Muss ich Gesundheitsfragen beantworten?Ja, auch als Student musst du für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten Gesundheitsfragen beantworten. Diese müssen ehrlich beantwortet werden.

Deshalb ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten wichtig

Es mag zunächst einmal komisch klingen, dass es auch für Studenten sinnvoll ist, eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen. Doch hierzu solltest du überlegen, wann eine solche Versicherung tätig wird. Als Arbeitnehmer erhältst du nach einer Wartefrist von fünf Jahren eine gesetzliche Erwerbsminderungsrente, wenn du aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage bist zu arbeiten. Auszubildende werden dabei voll abgedeckt.

Doch als Student gibt es eine solche Absicherung für dich nicht. Kannst du also den von dir im Studium angestrebten Beruf aufgrund von gesundheitlichen Gründen nicht antreten, gibt es keinerlei Unterstützung vom Staat. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten greift hingegen wohl und sichert dich somit auch als Studenten umfassend ab. Somit kannst du viel effektiver deine berufliche und finanzielle Zukunft absichern.

Was kostet die Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten?

Es ist noch aus einem weiteren Grund von Vorteil, wenn du bereits als Student, also in jungen Jahren eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten abschließt. Zum einen gibt es in jungen Jahren in der Regel weniger Vorerkrankungen oder Gründe, welche den Abschluss einer solchen Versicherung verhindern könnten.

Auf der anderen Seite kalkulieren die Versicherer die Prämien unter anderem anhand des bestehenden Risikos einer Berufsunfähigkeit.

  • Je eher du deine BU-Rente abschließt, desto günstiger ist dein Beitrag
  • In jungen Jahren hast weniger Vorerkrankungen, weshalb der Beitrag günstiger ist
  • Die Prämien richten sich nach dem Risiko der Berufsunfähigkeit: in jungen Jahren daher weniger

Diese Risiken sind bei Studenten naturgemäß eher gering, sodass die Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten selbstverständlich auch nur geringe Prämien aufweist. Je älter du beim Abschluss einer solchen Versicherung bist, umso höher steigen die Prämien und die damit einhergehenden Kosten für dich. Wer sich in jungen Jahren für die Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten entscheidet, profitiert in der Regel sein Leben lang von den geringen Kosten.

Ein weiterer Faktor für die Höhe der Kosten liegt in der angestrebten BU-Rente begründet. Je höher diese ausfallen soll, umso stärker steigen auch die Prämien an. Hier einige Beispiele und Kostenfaktoren für die Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten:

  • BU-Rente: 1.000 Euro – Kosten pro Monat rund 38 Euro
  • BU-Rente: 1.200 Euro – Kosten pro Monat rund 49 Euro
  • BU-Rente: 1.500 Euro – Kosten pro Monat rund 70 Euro

Du siehst also, dass bei der Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten die Höhe der gewünschten Rentenzahlung mit dem Beitragssatz korreliert. Doch dies sind nur Richtwerte, denn auch dein Alter wird selbstverständlich berücksichtigt. Wenn du direkt mit dem Beginn des Studiums eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten abschließt, zahlst du weniger Beiträge als ein Student, welcher erst kurz vor dem Master entscheidet, eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Studentenabzuschließen. Hier kann also praktisch jeder Monat bares Geld bedeuten.

Ursachen für Berufsunfähigkeit bei Studenten

Auch wenn es sich viele Studierende nicht vorstellen können oder wollen, so gibt es dennoch eine ganze Reihe von Gründen, welche bereits während des Studiums zu Berufsunfähigkeit führen können. Aus diesem Grund ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten so enorm wichtig. So kannst du beispielsweise durch einen Unfall beim Sport dich so schwer verletzen, dass du nicht mehr in der Lage sein wirst, den von dir angestrebten Beruf auszuüben. Besonders häufig sind auch psychische Erkrankungen, welche erst durch den hohen Stress im Studium ausgelöst werden oder dort verstärkt zutage treten.

So wurden im Jahr 2013 bei rund 21,4 Prozent aller Studierenden eine psychische Diagnose gestellt. Nicht jede dieser Diagnosen führt selbstverständlich zu einer Berufsunfähigkeit, allerdings sollte dieses Risiko nicht ausgeschlossen werden. Eine gute Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten greift auch in diesen Fällen und sichert dich finanziell ab.

Checkliste: Das muss du bei der Auswahl der Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten beachten

Es gibt eine ganze Reihe von Punkten, welche du vor dem Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten auf jeden Fall beachten solltest. Wir haben dir die wichtigsten Punkte zusammengestellt:

Der Verzicht auf abstrakte Verweisung: Ein wichtiger Punkt. Denn die abstrakte Verweisung würde es der Versicherung erlauben, dich auf einen Beruf abzuschieben, den du nicht ausüben kannst oder willst. Achte darauf, dass sich der Verzicht sowohl auf die Erstprüfung als auch auf die Nachprüfungen bezieht.

Leistungsausschlüsse: Es gibt Gründe, aus denen die Rente nicht bezahlt wird. Wenn du eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Studentenabschließt, solltest du nach Möglichkeit gucken, dass nach Möglichkeit auch grobe Fahrlässigkeit und eventuell sogar Vorsatztaten gezahlt werden. Dies sichert dich zusätzlich ab.

Die Laufzeit: Eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten sollte in ihrer Laufzeit nicht beschränkt sein. Im Optimalfall umfasst die Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten die gesamte Lebensspanne bis zum Erreichen des Renteneintrittsalters von aktuell 67 Jahren.

Das Verteuerungsrisiko im Blick behalten: Die Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten ist oftmals sehr günstig. Allerdings kalkulieren die meisten Versicherer mit Überschüssen. Werden diese nicht erreicht, kann der Tarif teurer werden. Sieh dir also sowohl den aktuell zu zahlenden Betrag als auch den Maximalbetrag an, welcher bei jeder Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten angegeben wird. Je weiter diese Beträge auseinanderliegen, umso größer die Gefahr einer Verteuerung des Tarifs. Wähle im Optimalfall eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten, welche ein geringes Verteuerungsrisiko aufweist.

Konkrete Verweisung und eine verbraucherfreundliche Regelung: Wenn du eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten für Studenten abschließt, solltest du hierauf auf jeden Fall achten. Nimmst du nach einer Berufsunfähigkeit eine Tätigkeit wieder auf, sollte die Versicherung ihre Leistungen nicht sofort wieder einstellen. Im Idealfall ist durch die Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten die von dir im Studium angestrebte Lebensstellung versichert. Das bedeutet, dass die Rente weiterhin gezahlt wird, wenn du einen Beruf annimmst, welcher hinsichtlich des Gehalts und des sozialen Status nicht deinem angestrebten Berufsbild entspricht.

Nachversicherungsgarantien: Eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten sollte immer eine Nachversicherungsgarantie beinhalten. Denn mit dieser kannst du bei wichtigen Ereignisse, wie beispielsweise dem Ende des Studiums, die Höhe der BU-Rente anpassen lassen. Oftmals bieten viele Versicherer bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten auch eine Nachversicherungsgarantie ohne besondere Ereignisse. So kannst du ganz flexibel die BU-Höhe anpassen lassen.

Keine Befristung der Rentenzahlung: In der Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten ist oftmals eine Befristung der Rentenzahlung zu finden. Das bedeutet für dich, dass du die Rente immer wieder neu beantragen musst. Da eine Berufsunfähigkeit bereits eine enorme Belastung darstellt, solltest du versuchen, eine Lösung ohne eine Befristung zu finden. Dies spart vor allem Zeit und Nerven.

Die Dynamik: Die Inflation verändert den Wert des Geldes. Eine gute Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten weißt also eine eigene Dynamik aus, um die Höhe der BU-Rente an die Inflation anzupassen. Das bedeutet aber auch, dass die Prämien ebenfalls dieser Dynamik unterliegen. Diese dynamische Veränderung von BU-Rente und Prämienhöhe sollte konkret in den Versicherungsunterlagen zu finden sein.

Anpassbarkeit der Laufzeit: Auch das Renteneintrittsalter kann sich ändern, wie die letzten Jahre gezeigt haben. Um in diesen Fällen keine Versicherungslücke aufzuweisen, solltest du darauf achten, dass sich deine Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten in diesen Fällen in der Laufzeit entsprechend des gesetzlichen Renteneintrittsalters verändern lässt.

1) Die Bestpreisgarantie gilt nur in Verbindung mit dem Druck-Service auf BachelorPrint.de. Das Mitbewerber-Angebot muss im Hinblick auf den vollständigen Gesamtpreis des kompletten Druck-Auftrags gleich oder günstiger sein. Der vollständige Gesamtpreis umfasst ein absolut gleichwertiges Produkt hinsichtlich der Beschaffenheit und Qualität der Bindung, der Prägung, der Grammatur und Gewicht des verwendeten Papiers, aller Extras und Zubehörartikel, der Versandkosten sowie etwaiger Produktionsaufschläge. Die Bestpreisgarantie ist nicht auf einzelne Attribute einer Bindungskonfiguration anwendbar, wie bspw. auf den bloßen Papierpreis etc. Die Bestpreisgarantie bezieht sich nur auf Studien- bzw. Abschlussarbeiten. Skripte, Abizeitungen und sonstige Bücher sind von der Bestpreisgarantie ausgeschlossen. Das konkrete Angebot muss schriftlich vor der Durchführung der Bestellung bspw. als Screenshot / PDF mit Verlinkung vorgelegt werden. Die nachträgliche Vorlage eines Mitbewerber-Angebots und die damit verbundene nachträgliche Rückerstattung sind nicht möglich. Akzeptiert werden sämtliche Angebote von deutschen Online-Shops oder Ladengeschäfte in privatem Besitz. Druck-Services von öffentlichen Einrichtungen oder Universitäten sind ausgeschlossen. Weitere Infos findest du hier.

2) Der 24-Express-Versand ist für Lieferungen innerhalb Deutschlands komplett kostenfrei. Für Lieferungen ausserhalb Deutschlands werden Versandkosten fällig. Weitere Infos in der Versandübersicht.

3) 50% Rabatt sichern: gilt nur bei einem ursprünglichen Verkaufspreis bis max. 300€
Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in unserer Datenschutzerklärung. OK