0800 - 777 21 00
Bei Bestellung innerhalb: 21 Std 46 Min
Schnellste Lieferung bis Do, 23.11.2017

Studienarbeit bequem online drucken.

Bachelor of Arts (B. A.) – Dauer, NC, Studiengänge

Beitrag mit Freunden teilen

Dieser Beitrag geht auf den kompletten Aufbau des Bachelor-of-Arts-Studiums und die Zulassungsvoraussetzungen ein. Mitinbegriffen werden die Themen Dauer, Ein-Fach- oder Zwei-Fach Bachelor, Vertiefungsmöglichkeiten und die Bachelorarbeit umrundet. Zusätzlich wird eine Übersicht über die Fächergruppen mit dem B.-A.-Abschluss gegeben und einzelne Fächergruppen genauer vorgestellt. Im Schlussteil werden die Studiengänge BWL, Wirtschaftswissenschaften, Soziologie und Soziale Arbeit vorgestellt.

Häufig gesucht: Hardcover Bindung

Aufbau Bachelor-of-Arts-Studium

Der Titel Bachelor of Arts wird im Bereich Geisteswissenschaften und Sozialwissenschaften verliehen. Studenten können den Bachelor of Arts in einem „Ein-Fach-Bachelor“ oder „Zwei-Fach-Bachelor“ (Haupt- und ein Nebenfach) ablegen.[1]

Dauer: Die Regelstudienzeit beläuft sich bei dem Bachelorstudium mit dem Abschluss Bachelor of Arts auf 6-8 Semester (3-4 Jahre).[2] Bei einem aufeinanderfolgenden (konsekutiven) Vollzeitstudium mit Masterabschluss beträgt die komplette Regelstudienzeit 10 Semester (5 Jahre).[3]

Ein-Fach- oder Zwei-Fach Bachelor: Bei dem Bachelor-of-Arts-Studium kann je nach Studiengang und Universität bzw. (Fach-)Hochschule zwischen einem Ein-Fach- oder einem Zwei-Fach-Bachelorstudiengang (Hauptfach + Nebenfach) gewählt werden. Bei einem Bachelorstudium müssen mindestens 180 ECTS (European Credit Transfer System) Punkte aus den Modulen des Hauptfaches und Nebenfaches erreicht werden.[4]

Zur Veranschaulichung dient das Beispiel der Haupt- und Nebenfachstudiengänge und deren ECTS-Verteilung der Ludwig-Maximilian-Universität München (LMU): [4]

  • Hauptfach mit 180 ECTS: Wahl eines Nebenfaches nicht möglich (1-Fach-Bachelor)
  • Hauptfach mit 165 ECTS: Wahl eines Nebenfaches mit 15 ECTS erforderlich (2-Fach-Bachelor)
  • Hauptfach mit 150 ECTS: Wahl eines Nebenfaches mit 30 ECTS erforderlich (2-Fach-Bachelor)
  • Hauptfach mit 120 ECTS: Wahl eines Nebenfaches mit 60 ECTS erforderlich (2-Fach-Bachelor)

Module: Zur Veranschaulichung der Module und deren ECTS im Ein-Fach- und Zwei-Fach-Bachelor wurde das Baukastensystem der Universität Stuttgart herangezogen.[5]

Ein-Fach-Bachelor-of-Arts

Ein-Fach-Bachelor of Arts (B. A.) Uni Stuttgart

Quelle: Universität Stuttgart 2016

Zwei-Fach-Bachelor-of-Arts

Zwei-Fach-Bachelor of Arts (B. A.) Universität Stuttgart

Quelle: Universität Stuttgart 2016

Info: Eine weitere fundierte Aufschlüsselung von Haupt- und Nebenfächern für das Bachelor-of-Arts-Studium gibt die LMU mit ihrer Prüfungs- und Studienordnung am Beispiel des Nebenfaches Wirtschaftswissenschaften.[6] Zur Übersicht

Vertiefung: In der Regel besteht bei dem Bachelor of Arts die Möglichkeit, durch ein Nebenfach Vertiefungsschwerpunkte zu setzen. Zum Beispiel gibt die Universität Hamburg als Orientierung das Hauptfach mit 50 % der Credit Points an und das Nebenfach mit 25 % der Studienleistung. Das Nebenfach kann man bereits bei der Bewerbung für den Bachelor-of-Arts-Studiengang, sofern dieser ein Nebenfach zulässt, mit angeben.[7]

Bachelorarbeit: Die Bachelorarbeit ist am Ende des Bachelor-of-Arts-Studiums verpflichtend vorgesehen. Durch sie soll die Befähigung des Studenten nachgewiesen werden, innerhalb einer vorgegebenen Frist ein anspruchsvolles Thema, welches für den Studiengang relevant ist, nach wissenschaftlichen Vorgaben und Methoden selbstständig zu erarbeiten. Der Bearbeitungszeitraum der Bachelorarbeit ist innerhalb der Bildungsinstitute unterschiedlich und liegt bei der Studienordnung der LMU bei maximal 10 Wochen.[6]

Auch gesucht: Bachelorarbeit drucken und binden

Für die Bachelorarbeit werden zwischen 6-12 ECTS-Punkte vergeben.[3] Hierbei ist zu beachten, dass pro Credit Point zwischen 25-30 Stunden Arbeit kalkuliert werden. Dies gilt auch für die Credit-Point-Berechnung für die einzelnen Module während des Bachelor-of-Arts-Studiengangs.[8]

Folgestudium: Das Folge- bzw. Aufbaustudium in Anschluss an den Bachelor-of-Arts-Abschluss ist in der Regel das Masterstudium. Mit einem erfolgreichen Bachelor-Abschluss kann das Masterstudium begonnen werden. Das Masterstudium muss nicht zwingend auf dem gleichen Studiengang des Bachelorstudiums aufbauen, sondern kann sich in einem neuen Forschungsumfeld bewegen. Allerdings können aus Kapazitätsgründen Eingangsprüfungen bzw. NC-Vorgaben vorhanden sein.[3]

Zulassungsvoraussetzungen und NC für das Bachelor-of-Arts-Studium

Für den Bachelor of Arts gibt es zulassungsfreie und zulassungsbeschränkte Studiengänge. Ein Studiengang ist dann von der Anzahl der Studierenden bzw. der Anzahl der Bewerber beschränkt, wenn nur eine bestimmte Anzahl von Studienplätzen von der Bildungseinrichtung bereitgestellt werden kann. Sollten mehr Bewerbungen als Studienplätze vorhanden sein, so wird nach bestimmten Kriterien ein Auswahlverfahren durchgeführt.[15]

Grundlage des Auswahlprozesses bildet in der Regel der NC (Numerus clausus) der Hochschulreife. Allerdings gibt es noch weitere Faktoren, die den Auswahlprozess beeinflussen. Eine genaue Beschreibung des Auswahlprozesses wird am Beispiel der Universität Hamburg gegeben.[15]

Informationen über den Auswahlprozess am Beispiel der Universität Hamburg

Übersicht der Fächergruppen für den Bachelor of Arts

In der unten aufgeführten Tabelle sind die Fächergruppen zu den jeweiligen Bachelor-of-Arts-Abschlüssen von der Kultusminister-Konferenz im Jahre 2003 festgelegt. Hierbei liegt der Schwerpunkt der Fächergruppen auf Geistes- und Sozialwissenschaften: [3]

FächergruppeBezeichnung Bachelor-Abschluss
WirtschaftswissenschaftenBachelor of Arts (B. A.)
Kunstwissenschaft,
Sozialwissenschaft,
Sprach- und Kulturwissenschaften,
Sport, Sportwissenschaft
Bachelor of Arts (B. A.)
Künstlerisch angewandte Studiengänge,
darstellende Kunst
Bachelor of Arts (B. A.)

Tipp: Auf dem Online-Portal Hochschulkompass finden Sie ausführliche Informationen über die einzelnen Studiengänge und Bachelor-Abschlüsse.[9] Zur Studiengangs-Übersicht

Beschreibung der Fächergruppen für das Bachelor-of-Arts-Studium

Im Folgenden werden die grundlegenden Fächergruppen des Bachelor-of-Arts-Studiums wie Betriebswirtschaftslehre (BWL), Wirtschaftswissenschaften, Soziale Arbeit und Sozialwissenschaften am Beispiel ausgewählter Universitäten und deren Studiengänge vorgestellt.

BWL-Studium mit Bachelor-of-Arts-Abschluss

BWL Studium mit Bachelor of Arts Abschluss

Das reine Betriebswirtschaflehre-(BWL-)Studium mit dem Abschluss Bachelor of Arts wird am Beispiel des Studienganges der Fachhochschule Bielefeld genauer erläutert. Studieninteressierende, die BWL studieren möchten, erhalten in der Vorstellung wertvolle Informationen.[16]

Inhalt des BWL-Studiums

Bei dem Bachelor-of-Arts-Studiengang BWL handelt es sich um einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss, bei dem Absolventen vielfältige Berufschancen als Fach- und Führungskräfte offenstehen. Im Anschluss an das Bachelorstudium kann ein viersemestriges Master-BWL-Studium angehängt werden.

Während des BWL-Studiums lernen Studierende wissenschaftliche Grundlagen aller Fachgebiete von Finanzierung, Produktion, Absatz, Investition, Personal und Rechnungswesen kennen. Des Weiteren bestehen vielfältige Möglichkeiten, sich in Teilgebieten der Betriebswirtschaftslehre zu spezialisieren. Hierbei orientieren sich die Studieninhalte des BWL-Studiums an den Anforderungen der Praxis.

Den Studierenden werden neben dem kaufmännischen Rüstzeug auch Schlüsselqualifikationen vermittelt, die in der Praxis einen hohen Stellenwert haben. Zum Beispiel werden in einem speziellen Modul folgende Management- und Kommunikationskompetenzen vermittelt: [16]

  • Präsentationstechniken
  • Kreativitätstechniken
  • Moderationstechniken
  • Konfliktmanagement
  • Selbstmanagement

Darüber hinaus stehen den BWL-Studenten vielfältige Sprachangebote in Englisch, Französisch und Spanisch offen.

Studienziele im BWL-Studium

Im BWL-Studium lernen Studenten, die Probleme der Wirtschaftspraxis selbstständig und auf Grundlage wissenschaftlicher Methoden und Erkenntnisse zu lösen. Der praxisorientierte Bezug aller BWL-Veranstaltungen sichert den Studenten auf der Grundlage einer wissenschaftlich fundierten Ausbildung einen erfolgreichen Berufseinstieg. [16]

Vertiefungsrichtungen und Wahlpflichtfächer im BWL-Studium

Studenten, die den Bachelor-of-Arts-Studiengang BWL studieren, haben die Auswahl aus acht Vertiefungsrichtungen: [16]

  • Außenwirtschaft
  • Controlling
  • Finanz- und Rechnungswesen
  • Marketing
  • Personal und Organisation
  • Produktion und Logistik
  • Betriebliche Steuerlehre
  • Unternehmensprüfung

Neben den Vertiefungsrichtungen stehen zwei freie Wahlpflichtfächer zur Auswahl:

  • Wirtschaftsethik
  • Projektmanagement und Existenzgründung

Studienverlaufsplan Betriebswirtschaftslehre (B. A.)

Um eine Übersicht des Studienverlaufes im Betriebswirtschaftslehre-Studium zu geben, ist als Beispiel der Studienverlaufsplan des Studiengangs BWL der Fachhochschule Bielefeld abgebildet:[17]

Studienverlaufsplan BWL Bachelor of Arts

Quelle: Fachhochschule Bielefeld 2016

Berufsmöglichkeiten nach dem BWL-Studium

Nach dem BWL-Studium haben Absolventen die Möglichkeit, als Fachspezialisten oder Führungskräfte anspruchsvolle Aufgaben in öffentlichen oder privatwirtschaftlichen Unternehmen und in Behörden zu übernehmen. Als Arbeitsfelder kommen für BWL-Absolventen folgende infrage: [16]

  • Vertrieb
  • Marketing
  • Finanz- und Rechnungswesen
  • Controlling
  • Organisation und Datenverarbeitung
  • Personalmanagement
  • Sozial- und Ausbildungswesen
  • Logistik
  • Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung

Direkt zum Studiengang: BWL-Studium (B. A.)

Wirtschaftswissenschaften mit Bachelor-of-Arts-Abschluss (B. A.)

Wirtschaftswissenschaften mit Bachelor of Arts (B. A.)

Im Studium der Wirtschaftswissenschaften als Bachelor of Arts werden die Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und der Volkswirtschaftslehre vermittelt. Dabei lernt der Studierende sich mit wirtschaftlich relevanten Fragen auseinanderzusetzen und eine effiziente Herangehensweise an Lösungsvorschläge.

Das Wirtschaftswissenschaften Studium soll hier anhand des Beispiels der Wirtschaftswissenschaften als Bachelor of Arts im Nebenfach, wie es an der LMU angeboten wird, erklärt werden. Dabei werden, wie oben erwähnt, sowohl Bereich der BWL als auch der VWL abgedeckt.

Näheres zu Inhalt, Studienverlauf und Berufsmöglichkeiten mit dem B. A. Wirtschaftswissenschaften findest du in unserem Beitrag zum Thema: Wirtschaftswissenschaften Studium B. A.

Soziologie-Studium mit Bachelor-of-Arts-Abschluss (B. A.)

Soziologie-Studium mit B. A.

Der Studiengang Soziologie beschäftigt sich mit dem Zusammenleben der Menschen in einer Gesellschaft, ihren Verhaltensweisen untereinander und miteinander. Dabei werden auch die verschiedenen Institutionen einer modernen Gesellschaft beleuchtet, wie Bildungseinrichtungen, Familien, Parteien oder Betriebe. Ein Inhalt des Soziologie Studiums ist auch die Analyse dieser Verhältnisse, also z. B. das Erstellen von Statistiken zur Untersuchung der Gesellschaft im Wandel.

Die Fachgruppe Sozialwissenschaften soll hier am Beispiel des Soziologie Studiums an der LMU vorgestellt werden. Detaillierte Informationen zu Inhalt, Zugangsvoraussetzungen und Berufsmöglichkeiten beim Soziologie Studium als Bachelor of Arts findest du in unserem Beitrag: Soziologie Studium (B. A.)

Soziale-Arbeit-Studium mit Bachelor-of-Arts-Abschluss

Soziale-Arbeit-Studium B. A.

Der Bachelor-of-Arts-Studiengang Soziale Arbeit wird immer beliebter. Im Studium werden den Studenten wichtige Kenntnisse für ihre spätere Berufslaufbahn als Sozialarbeiter oder Sozialpädagogen vermittelt.

Das Soziale-Arbeit-Studium mit Bachelor-of-Arts-Abschluss soll hier anhand der Universität Duisburg-Essen tiefer gehend erklärt werden. Dazu gehören Inhalt, Aufbau, Studienverlauf und spätere Berufsfelder zum Studiengang. Genauere Informationen findest du in unserem Beitrag: Soziale-Arbeit-Studium als B. A.

Jetzt auf Facebook folgen und keinen Artikel mehr verpassen!

Quellennachweise

1. Universität Stuttgart, Informationen zum Abschluss Bachelor of Arts, abgerufen am 02.02.2016.

2. Bundesministerium für Bildung und Forschung, Bericht der Bundesregierung über die Umsetzung des Bologna-Prozesses (PDF), abgerufen am 30.01.2016.

3. Kultusminister-Konferenz, Ländergemeinsame Strukturvorgaben für die Akkreditierung von Bachelor- und Masterstudiengängen – Beschluss vom 10.10.2003 in der Fassung vom 04.02.2010, abgerufen am 29.01.2016.

4. Ludwig-Maximilian-Universität München, Das Bachelor-Studium an der LMU (PDF), abgerufen am 02.02.2016.

5. Universität Stuttgart, Struktur des Bachelor of Science und des Bachelor of Arts (PDF), abgerufen am 02.02.2016.

6. Ludwig-Maximilian-Universität München, Prüfungs- und Studienordnung der LMU für das Studium des Fachs Wirtschaftswissenschaften als Nebenfach (PDF), abgerufen am 02.02.2016.

7. Universität Hamburg, Bachelor- und Masterstudiengänge, abgerufen am 02.02.2016.

8. Europäische Kommission, Europäisches System zur Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen (ECTS), abgerufen am 31.03.2016.

9. Hochschulkompass, Studienbereiche kennenlernen, abgerufen am 03.02.2016.

10. Ludwig-Maximilian-Universität München, Wirtschaftswissenschaften (Bachelor/Nebenfach), abgerufen am 02.02.2016.

12. Ludwig-Maximilian-Universität München, Soziologie (Bachelor), abgerufen am 03.02.2016.

15. Universität Hamburg, Informationen zum NC, abgerufen am 03.02.2016.

16. Fachhochschule Bielefeld, Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre (B. A.), abgerufen am 01.03.2016.

17. Fachhochschule Bielefeld, Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre (PDF), abgerufen am 01.03.2016.

Markieren Sie einen Freund der das lesen muss mit @Name des Freundes

Der 24-Express-Versand ist für Lieferungen innerhalb Deutschlands komplett kostenfrei. Außerhalb Deutschlands, d.h. nach Österreich, Schweiz und alle weiteren EU-Länder kostet der 24-Express Versand 9,90 €. Weitere Infos in der Versandübersicht.
Moment noch! 
Wir haben einen 5 € Gutschein für dich 😍
Erhalte jetzt einen 5 € Gutschein für das Drucken, Binden und Prägen deiner Studienarbeit geschenkt. 
Einfach eintragen und sparen!
Ja, ich will sparen



.
close-link